16.04.08 13:13 Uhr
 75
 

Opern und Konzerte der Musik-Biennale in München beginnen am 17. April

Vor 20 Jahren wurde die Musikbiennale in München von Werner Henze gegründet. Die künstlerische Leitung hat Peter Ruzicka. Dieses Festival steht in diesem Jahr unter dem Motto "Fremde Nähe" und es wurden bisher circa 80 Musiktheaterwerke verschiedener Genres zum ersten Mal aufgeführt.

Das Festival sieht sich als Gremium für Musik der Gegenwart und kann auch für Künstler ein Sprungbrett für experimentelle Musik sein. Heuer wird unter anderem das Ensemble für Neue Musik und das Klangforum Wien aus Österreich dabei sein.

Das Festival beginnt am morgigen Donnerstag mit der Aufführung der Oper "Arbeit Nahrung Wohnung". Zum Festivalabschluss kommt das Auftragswerk von Jens Joneleit "Piero - Ende der Nacht" zur Aufführung.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Musik, Konzert, Biennale
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 13:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Venedig, nein auch die Münchener haben ihre Biennale. Für Freunde der Neuen und experimentellen Musik mag dies vielleicht interessant sein. Mir sind da klassische Konzerte lieber.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?