16.04.08 12:51 Uhr
 4.307
 

Salzburg: Nach dem fünften Banküberfall gibt die Filiale auf

Die Raiffeisenbank Kasern-Lengfelden besteht schon seit 22 Jahren, jetzt aber, nachdem die Bank am letzten Freitag schon zum fünften Mal überfallen wurde, wird die Bankfiliale geschlossen. Schon beim Banküberfall im letzten Jahr dachte man über eine Schließung nach, nun ist es aber endgültig.

Die Bank war wohl gut für Überfälle geeignet, wegen der guten Fluchtmöglichkeiten. Nicht weit von der Filiale ist die Autobahn-Auffahrt Salzburg-Nord. Auch zu Fuß konnte man gut flüchten, weil sich in der Nachbarschaft der Bank Kaufhäuser befinden.

Für Bankleiter Christian Kühleitner gibt es aber andere Gründe für die Schließung: "Das geänderte Bankgeschäft, die Einführung von Automaten, Elba und Internet führt dazu, dass die Angestellten nur noch für Beratungsgespräche aufgesucht werden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Salzburg, Filiale, Banküberfall
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 16:11 Uhr von shortcomment
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
sind die Banken doch aber selbst Schuld. Jeder der die Wahl hat erledigt seine Bankgeschäfte online. Das ist billiger und spart Zeit. Das klingt ja als ob der Filialeiter Kühleitner die Schuld bei anderen sucht. Und wenn bekannt ist, dass eine Bank "Überfallgefährdet" ist, dann tut man etwas dagegen.
Kommentar ansehen
17.04.2008 08:52 Uhr von Gegen alles
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem fünften Banküberfall gibt die Filiale auf: Ich denke mal das ist falsch, denn die Schließung einer Filiale wird von der Zentrale beschlossen und nicht von einem Filialleiter.
Zur News, in Zeiten des Bank-Filial-Sterbens ist sowas nicht überraschend.
Auch ich hatte beim Lesen das Gefühl, der Filialleiter gibt den Kunden die Schuld.
Kommentar ansehen
17.04.2008 18:35 Uhr von veggie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gegen alles + shortcomment: Wieso schreibt ihr, der Filialleiter gibt jemandem die Schuld oder sucht Schuld bei jemand anderem?
Er jammert ja nicht rum und beschuldigt jemanden, sondern sagt ganz einfach, was Sache ist!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?