16.04.08 12:50 Uhr
 400
 

Nicht nur bei Lidl: Andere Discounter ließen ebenfalls Mitarbeiter überwachen

Mitarbeiterüberwachung gehört auch bei anderen Einzelhandelsunternehmen offensichtlich zur Firmenpolitik. Wie der Stern meldet, würde dies auch bei Filialen von Penny, Netto und Norma sowie Rewe, Tegut, Hagebau oder Famila zum Alltag gehören.

Ursprünglich sollte die Überwachung Ladendiebe überführen. Dem Stern zufolge wären die Detektive aber auch in die Privatsphäre von Mitarbeitern eingedrungen. So seien zum Beispiel Informationen über privaten Beziehungen, Krankheiten und Automarken gesammelt worden.

Insgesamt seien etwa 150 Filialen der Firmen davon betroffen. Den Einzelhandelsunternehmen zufolge seien diese Überwachungsmaßnahmen gegenüber Mitarbeitern aber nicht erwünscht gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Disco, Lidl, Discounter, Discount
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 12:54 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wtf? "So seien zum Beispiel Informationen über privaten Beziehungen, Krankheiten und Automarken gesammelt worden"

Wie macht man das über ne Kamera? Automarken kann ich noch verstehen... mhh naja, deshalb bezahl ich wenn ich in solchen Märkten bin immer nur Bar, um zumindest PIN usw zu schützen. Aber Gott sei Dank hab ich um die Ecke nen kleinen Tante Emma Laden, der hat größtenteils alles was man braucht. Von daher meid ich diese größeren Läden
Kommentar ansehen
16.04.2008 13:00 Uhr von Jemand2008
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das gibt es sogar im T-Punkt: Habe jahrelang dort gearbeitet und die Kameras waren nicht immer auf die Ware ausgerichtet.
Kommentar ansehen
16.04.2008 13:02 Uhr von badboyoli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lil Checker: Auf gut positionierten Überwachungskameras kann man sehr viel erkennen. Wer einen zu Beispiel nach Feierabend abholt oder wenn ein Mitarbeiter zu einer bestimmten Uhrzeit Tabletten einnehmen muss. Da kann man natürlich sehr gut auf evtl. Krankheiten bzw, Beziehungen schließen.
Kommentar ansehen
16.04.2008 13:03 Uhr von Weizenmike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Staat: macht es doch nicht anders, wenn Schäuble und Konsorten könnten wie sie wollten, würden sie alles tun um uns zu überwachen.
Kommentar ansehen
16.04.2008 14:53 Uhr von minelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich arbeite bei rewe: und ich lege für meinen markt die hand ins feuer dass die mitarbeiter nicht überwacht werden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 14:56 Uhr von minelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die diebstählen werden eher so im markt gesehen als über die kameras
des weiteren kann ich durch alle kameras gucken, wenn ich will
die pin kann man schonmal nciht erkennen, weil das bild zu weit weg ist. die kameras sind in so einem abstand eingerichtet, dass die privatsspäre dadurch nciht verletzt wird
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:28 Uhr von dobi 70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wem: wunderst noch??? wie leben halt in einem Überwachungsstaat

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?