16.04.08 10:35 Uhr
 535
 

Teuerungsrate im März fast auf Rekordhöhe

Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass für den Monat März 2008 die Inflationsrate im Vergleich zum Vorjahr 3,1 % betrug. Nach dem Wert für den November 2007 mit 3,2 % sei dies der zweithöchste Wert seit 14 Jahren.

Die Hauptgründe für diese relativ hohe Inflationsrate werden in den stark gestiegenen Energiekosten, aber auch in den deutlich gestiegenen Lebensmittelpreisen gesehen.

Der weiteren Entwicklung der Lebensmittelpreise wird für die kommende Zeit hinsichtlich der Teuerungsrate besondere Bedeutung beigemessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, März, Rekordhöhe
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 12:12 Uhr von Mistbratze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jampel: Ganz so einfach ist es nicht. Auch bei ALDI sind die Preise gestiegen. Zumindest im letzten halben Jahr genau so wie bei anderen Discountern Lidl, Penny etc. Erst einmal sind die 7% der ermäßigte Satz und dieser ist nur für ganz bestimmte „Grundnahrungsmittel“ bzw. Fertigspeisen in Gaststätten. [Deswegen müsste ein Burger bei Krustys oder McD oder was weis ich auch bei dortigen verzehr billiger sein als zum Mitnehmen. Denn bei letzteren tritt die volle Mehrwertsteuer in Kraft]. Kaffee, Tee, Mineralwasser usw. sind keine Grundnahrungsmittel. Des Weiteren sind die Treibstoffpreise, auch die ALDI Versorgungsfahrzeuge gestiegen. Diese Kosten werden auf den Endverbraucher Umgelegt. Weiterhin sind auch die Rohpreise für Reis und Getreide Beispielsweise um über 100% gestiegen. Das heißt schon bei der Herstellung des Endprodukts ist dieses deutlich teurer. Wenn ALDI all diese Kosten nicht auf den Verbraucher Umlegen würden, so wären die beiden ALDI Brüder bald keine Milliardäre mehr aber Sie hätten mit deinem genannten Slogan „MwSt.- Erhöhung - nicht mit uns!“ Recht. Nur vom Recht haben wird man nicht satt [außer Winkeladvokaten :) ]
Kommentar ansehen
16.04.2008 12:29 Uhr von Metal_Invader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Mistbratze: Soweit ich weiß gilt es bei Fast-Food-Ketten, dass Essen zum mitnehmen mit 7% und Essen vor Ort mit 19% besteuert wird.
Meine mal nen Bereicht gelesen zu haben, das viele Krusty Burger Restaurants falsche abrechnen und unnatürliche viele Kunden über Drive In abrechnen.

Aber letztlich ist es schon ne verarsche mit den Energiekosten. Immer wird alles auf den Welthandel geschoben, was ja zu nem minimalen Anteil auch stimmen mag aber letztlich sind 90% der Erhöhungen nur durch Gier zu erklären.
Die Politiker muss es ja auch nicht stören. Immerhin haben schon viele dort gut bezahle Nebeneinkünfte. Schröder ist da ja ein glänzendes Beispiel. Mir kann keiner erzählen, dass der nicht schon während seiner Amtszeit geschmiert wurde.

Ich kann nur an jeden appellieren, den Verbraucher zu wechseln und dann aber bitte nicht zu Tochterunternehmen der Großen sondern zu kleinen Unternehmen.
Immer schön bei den Freien Tankstellen und den günstigen Tanken und irgendwann reguliert sich dann auch wieder der Preis. Letzlich liegt es am Verbraucher.
Kommentar ansehen
16.04.2008 12:35 Uhr von Gegen alles
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Teuerungsrate: Hallo Ihr Politiker, erhöht mal schnell Eure Diäten, sonst verhungert Ihr noch.

[? off]
Kommentar ansehen
16.04.2008 12:43 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha: aber die ver.di-leute beweihräuchern sich selbst für diesen tollen neuen tarifvertrag. der deckt nicht mal di eteurungsrate ab....einfach lächerlich.

ABER: wir (das volk) sind selbst schuld. wir lassen es uns gefallen und das müssten wir nicht
Kommentar ansehen
16.04.2008 12:51 Uhr von Mistbratze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Metal_Invader: Ja, du hast Recht. Im Restaurant der volle Mehrwertsteuersatz und beim Mitnehmen gilt der ermäßigte Steuersatz. Ich habe gerade mal „gegoogelt“.

Du hast schon Recht, das sieht man vor allem bei den Benzinpreisen. Rohöl ist so teuer, weil Spekulanten massiv die Preise die oben treiben. Da aber natürliche Rohstoffe nur begrenzt Verfügbar sind, kann man so natürlich Gewinn ohne eine Gegenleistung zu bringen einfahren.

Gerade in letzter Zeit sind die Preise für Getreide und Reis dermaßen nach oben gegangen, das sich die Bevölkerung in den Ärmsten Ländern nicht mal mehr etwas zu Essen leisten können. Nur damit au den Produkten Biotreibstoffe hergestellt werden, die in USA und Europa in den Tank kommen. Das ist schon sehr makaber, Menschen verhungern nur damit andere zum Bäcker an der Ecke fahren können.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?