16.04.08 12:00 Uhr
 271
 

NRW: Bildungspolitik setzt auf Ganztagsschulen

Mit Unterstützung von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) soll sich das Schulsystem in NRW langsam hin zu einem verstärkten Angebot von Ganztagsschulen entwickeln.

Die Neuorientierung soll sich aber 2009 erst einmal auf eine Ganztagsrealschule und ein Ganztagsgymnasium pro Kreis oder kreisfreie Stadt beschränken.

Kritik gibt es von Seiten der SPD, da Gymnasien und Realschulen diesbezüglich im Vergleich zu Ganztagshauptschulen finanziell benachteiligt sein sollen.


WebReporter: Jensifer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Bildung, Bildungspolitik
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt
Trotz Überlastung baut BAMF fast 1.500 Stellen ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 12:30 Uhr von Weizenmike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: verbessert sich dadurch auch die Qualität des Schulsystems. Was nützen Ganztagsschulen wenn die Kinder wegen Lehrermangel um 11.00 Uhr nachhause geschickt werden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 12:37 Uhr von shortcomment
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ganztagsschulen: Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Ganztagsschulen wie sie im Land Brandenburg betrieben werden (Gymnasien) eher negativ auf die Schüler wirken. Meine Schwester hat im letzten Jahr diese Erfahrungen gemacht. Meiner Meinung nach, ist Deutschland nur ein Mitläufer dieses Systems. In anderen Ländern gibt es Ganztagsschulen die sehr postiv auf Schüler wirken. Da ist aber auch durchdacht, dass der Unterricht später anfängt. Bei meiner Schwester ist es so dass der Unterricht um 8 los geht und um 15.30 Uhr endet. Bis sie dann zu Hause ist dauert es eine Stunde. Dannach muss sie wieder anfangen zu lernen. Dauerstress. Irgendwann nach 20 Uhr legt sie die Bücher weg und geht schlafen. Sehr negativ. Deshalb wird diese Ganztagsschule nicht mehr lange existieren. Zurzeit ist es auch freiwillig. Wenn dann sollte das System gut durchdacht sein.
Kommentar ansehen
16.04.2008 13:07 Uhr von Nocverus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und solange es interessanter ist, gras beim wachsen zu zusehn, als dem dödel anner tafel zu folgen, werden auch ganztagsschulen nichts ändern.

zu wenig lehrer, zu wenig motivation bei den meisten lehrern, unstimmigkeiten zwischen den einzelnen lehrern bezüglich des unterrichtsstoffes, etc...

das wird alles nixx solang die sachen net behoben sind

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Während Spiel wird PSG-Trainer Opfer eines Einbruchs
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?