16.04.08 09:23 Uhr
 377
 

Hessischer NPD-Funktionär Marcel Wöll muss wieder vor Gericht

Der hessische NPD-Funktionär Marcel Wöll hatte in seiner Funktion als Abgeordneter im Kreistag Wetterau für einen Eklat gesorgt, der zunächst mit einer Verurteilung wegen Volksverhetzung zu einer viermonatigen Haftstrafe vor dem Amtsgericht Friedberg endete.

Wöll hatte seinerzeit auf der Kreistagssitzung nicht nur den Holocaust in Zweifel gezogen, den er zum "sogenannten nationalsozialistischen Terror" verklärte, sondern auch Klassenfahrten zur KZ-Gedenkstätte Auschwitz als "Gehirnwäsche für Vorschüler" bezeichnet.

Wöll, der gerade erst seinen Landesvorsitz abgab, hatte Berufung gegen die Haftstrafe eingelegt. Dasselbe tat auch die Staatsanwaltschaft, die mindestens sechs Monate Haft für Wöll forderte. Der Berufungsverhandlung wurde nun stattgegeben. Diese findet am 25. Juni vor dem Landgericht Gießen statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, NPD, Funktion, Funktionär, Hessisch
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 09:35 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist doch der, der den iranischen Präsidenten zur WM begrüßen wollte und
von einer deutsch-islamische Solidarität redet.
der Feind meines Feindes ist mein Freund
achja...Iraner sind ja Arier und israelfeindlich...
Kommentar ansehen
16.04.2008 10:55 Uhr von smile2
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Volksverhetzung: Na toll, da bekommt man wegen Volksverhetzung mehrere Monate Haft ohne Bewährung und jemand der unschuldige zusammenschlägt bekommt Sozialstunden, Bewährung und vielleicht ein paar Hundert Euro Schmerzensgeld auferlegt. Irgendwie seltsam...
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:19 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@smile2: Volksverhetzung ist u.a. ein Grund, das Unschuldige zusammengeschlagen werden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:35 Uhr von smile2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ usambara: Es ist aber immer noch ein großer Unterschied, ob ich etwas sage oder wirklich auf jemanden zugehe und ihn zusammenschlage. Deswegen find ich die Strafe doch für zu hoch.
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:47 Uhr von usambara
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@smile2: wer ist schuldiger?
Reichspropaganda-Minister Goebbels oder Schütze Schulze
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:51 Uhr von Dusta
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@smile2: Ist denn nun die Strafe für Körperverletzung zu niedrig oder ist die Strafe für Leugnung des Holocaust und andere Märchen zu hoch?
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:57 Uhr von smile2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: Das kannst du nicht auf eine Stufe stellen. Da könnte man ja auch argumentieren: Wenn Frau Merkel sagt spring von der Brücke, springst du dann auch? Ich glaub kaum. Außerdem hat das eine mit dem anderen recht wenig zu tun. Es geht hier um eine Äußerung, die ein Politiker gemacht hat und dafür eine ziemlich hohe Haftstrafe auferlegt bekommen hat. Und auf der anderen Seite irgendwelche wild um sich schlagende Jugendlichen, die mit "PillePalle-"Strafen davonkommen. Glaub mir, ich lasse mich lieber beschimpfen, als verprügeln.
Kommentar ansehen
16.04.2008 13:45 Uhr von divadrebew
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Mehrwertsteuer: "Einer behauptet es gab keinen Holocaust (was eigentlich eine freie Meinungsäußerung ist und nur bei uns als Volksverhetzung gilt) und bekommt dafür Gefängnis.
Der andere prügelt mit Freunden einen Menschen fast tot so dass dieser im Koma liegt und vielleicht nie wieder aufwacht und bekommt --- 10 Sozialstunden"

Der Unterschied ist nunmal, daß man dem einen (Marcel Wöll) eine Straftat definitiv nachweisen kann, wohingegen der anadere (Emre Ü.) aus Mangel an Beweisen "nur" Sozialstunden bekommen hat.
Kommentar ansehen
16.04.2008 14:35 Uhr von Nordwin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hast es nur auf Platz 4 geschafft sry das ich dich entäusche

na klar lauft viel falsch Mehrwertsteuer jedoch deswegen etwas anderes (falsches) erlauben weil es egal ist?


und denke irgendwie das eben solche politiker die große reden halten von Nationalbewusstsein etc. auch dafür verantwortlich sind das sich das eben ein "leicht" beeinflussbarer Jugendlicher zu Herzen nimmt und daher mal ein paar Türken oder so bearbeitet

das Problem muss bekämpft werden nicht die Symptome

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?