15.04.08 20:45 Uhr
 420
 

Halle: Unbekannte Choralfantasie von J.S. Bach (1685-1750) entdeckt

Da staunten zwei Musikwissenschaftler nicht schlecht, als sie jetzt eine bisher unbekannte Komposition für die Orgel von Johann Sebastian Bach entdeckten. Erst vor kurzem hatte die Universitätsbibliothek in Halle den Nachlass des Leipziger Thomaskantors Rust (1822-1892) ersteigert.

Bisher waren nur die ersten fünf Takte nachweisbar bekannt. Bei dem jetzt im Nachlass gefundenen Werk, weisen stilistische Eigenarten auf die Herkunft von Bach hin. Die Forscher vermuten, dass die Choralfantasie zwischen 1705 und 1710 entstanden ist.

Die entdeckte Fantasie "Wo Gott der Herr nicht bei uns hält" hat eine Spieldauer von fünf bis sieben Minuten. "Bach hatte den Choral, der ein bekanntes Kirchenlied ist, in einzelne Verszeilen zerlegt und die Teile verziert und für die Orgel bearbeitet, dabei wurden auch Motive erfunden", so ein Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Entdeckung, Halle, Bach
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2008 20:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich als aktiven Kirchenorgelspieler, eine richtige Sensation. Bach hat fast über jedes bekannte evangelische Kirchenlied eine Choralbearbeitung komponiert. Darin kommt die Grundmelodie in einer Stimme (Cantus firmus) vor und wird durch alle Tonlagen (Sopran, Alt, Tenor und Bass) musikalisch transponiert.
Kommentar ansehen
15.04.2008 23:53 Uhr von venomous writer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mal was anderes: Ich hab zwar Inhaltlich nicht alles verstanden, weil ich von der Materie keine Ahnung habe, aber ich bin froh, dass es auch noch News bei SN gibt, bei denen es nicht darum geht, das Sienna Miller einen halben Tag ihre Quartaschen in die Sonne hielt, oder LiLo ein Kind von mir will (oder so ähnlich).
Danke, Danke, Danke
Volle Sternzahl von mir
Kommentar ansehen
16.04.2008 00:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ venomous writer: Da sag ich mal Danke.
Wie du siehst, erstens meine Lieblingsrubrik und auch mein Nick, zudem ich voll stehe!
Kommentar ansehen
16.04.2008 08:08 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, endlich mal: eine der seltenen Nachrichten aus der Welt des Guten, Schönen, Wahren.

Damit rechnet ja niemand - ein "neues" Werk vom alten Meister Johann Sebastian, einem der größten Komponisten überhaupt. Wo der doch schon vor mehr als 250 Jahren von uns gegangen ist.
Solche News würde ich gern öfter zu lesen bekommen. Richtig schade, dass es sich um eine höchst seltene Ausnahme handelt.
Kommentar ansehen
16.04.2008 23:45 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat ja für den Verfasser: gepasst. Sehe ja im Nick die Abkürzung diese Komponisten.
Bach ist mir in machen Stücken einfach zu "schwer". Aber seine schöne Musik "Air" ist schon sehr gut

Topic:
nach über 200 Jahren noch so etwas zu finden, vielleicht nicht das einzige unentdeckte Werk von ihm?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?