15.04.08 20:06 Uhr
 923
 

Bayern: Seltener Vorfall auf Polizeistation - Unfallflucht mit Pferd gemeldet

Wie die Polizei am heutigen Dienstag meldete, unternahmen zwei Reiter am vergangenen Sonntagnachmittag mit ihren Pferden einen Ausritt in die Ortschaft Schönbrunn in Oberfranken.

Dabei wurde einem 32-jährigen Mann durch ein Pferd der linke hintere Kotflügel seines Pkws beschädigt. Die Delle war rund 30 mal 40 Zentimeter groß und der Sachschaden dürfte bei 500 Euro liegen.

Ohne sich weiter um die Beschädigung zu kümmern, setzten sie ihren Ausritt fort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bayern, Unfall, Bayer, Pferd, Unfallflucht, Vorfall
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2008 20:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Reiter von den Polizisten noch gefunden wurden, ist aus der Quelle nicht zu ersehen. Also ein Neues Verkehrsdelikt: Unfallflucht mit Pferd
Kommentar ansehen
15.04.2008 20:37 Uhr von Revontulet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja (: also dass Pferde gegen geparkte Autos treten, ist ja nicht so selten.. aber das scheint ja unterwegs gewesen zu sein? Dann ist das schon superdreist.

Hier müssen Pferde beim Ausreiten gelbe "Nummernschilder" tragen, ich weiß nicht, ob das deutschlandweit ist.
Kommentar ansehen
15.04.2008 20:48 Uhr von Raptor667
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also ehrlich mal...wo kommen wir denn dahin?
Ich als Besitzer würde von allen Pferden in der Umgebung einen Hufabdruck nehmen lassen ^^ :D
Kommentar ansehen
15.04.2008 21:27 Uhr von müderJoe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohmg: Naja! Das ein Pfert ist ein Haustier. Deshalb sollte es auch vom Reiter mit in die Kneipe genommen werden!

Und: Wer alkoholisiert Reitet verliert seinen Führerschein!
Kommentar ansehen
16.04.2008 10:09 Uhr von TryAgain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@müder joe: blödsinn. die eignung wird DIREKT in frage gestellt wenn man betrunken z.b fahrrad fährt. auch betrunken boot fahren kann den verlust des kfz-führerscheins bedeuten. andersherum übrigens auch, nur geht nicht zwangsläufig beim schifffahrtsamt eine info ein wenn der kfz-schein weg ist.

wenn ich betrunken auf einem schaf reite hat das nicht zwangsläufig etwas mit der eignung zu tun (eher etwas mit der reife). die führerscheinstelle KANN eingreifen wenn die blutkonzentration 1,6 promille überschreitet und eine MPU anordnen (da reicht es aber nicht dass man einmal betrunken auf einem pferd saß). es gibt keine gesetzliche regelung, daher ist es der behörde überlassen wie es entscheidet.

immerhin kann das pferd, unabhängig vom alkoholspiegel des reiters, immer noch selbst entscheiden ob es links oder rechtsrum geht, steigt oder ausschlägt...

schonmal was vom bügeltrunk gehört? der wird sogar bei der jagt serviert.. na was sagt man dazu??

achja...ich habe noch nie ein "pfert" gesehen. erst lesen, dann kommentieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?