15.04.08 14:49 Uhr
 254
 

Schiffsanker waren Ursache für Seekabelschäden im Mittleren Osten

Nachdem am Anfang des Jahres zwei Glasfaserleitungen in Nähe der ägyptischen Küste gekappt worden waren, sind nun die Ursachen bekannt. Zwei Schiffe durchtrennten mit ihren Ankern die Leitungen.

Die durch Satellitenaufnahmen festgestellte Ursache sei keine Seltenheit. Oft verfangen sich Fischernetze und Anker mit Unterwasserleitungen. Somit sei der Verdacht auf einen gezielten Angriff aus der Welt. Durch den Vorfall traten jedoch zahlreiche Störungen bei der dortigen Telekommunikation auf.

Eines für die Misere verantwortlichen Schiffe stammt aus einer koreanischen Reederei. Das zweite irakische Schiff mit einer zwei Mann starken Besatzung wird noch in dieser Woche der Staatsanwaltschaft übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mr Boese
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Ursache, Osten
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2008 14:15 Uhr von Mr Boese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch das der indische Betreiber eine Schadensersatzsumme von 60.000 Dollar fordert. Ein Schnäppchen wie ich finde, wo doch Zigmillionen Kunden diese Leitung nutzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?