15.04.08 09:18 Uhr
 16.991
 

Ist das Entsorgen von CDs im Müll ein Urheberrechtsverstoß?

BMG hatte bereits durchgesetzt, dass es einen Urheberrechtsverstoß darstellt, wenn man im Müll entsorgte Datenträger wieder herausholt. Nun verlangt Universal, dass bereits das Wegwerfen von CDs einen Urheberrechtsverstoß darstellt und man sich somit strafbar macht.

Der Hintergrund ist folgender: Radiosender, Magazine und sonstige für Promotion relevante Kanäle erhalten von der Musikindustrie sogenannte "Promo-CDs". Da die Absender aber dieses Material nicht mehr zurück nehmen, wird es von den Promotoren in den Müll entsorgt, aus denen die CDs entwendet werden.

Da man sich jedoch weigert, die CDs zurückzunehmen, müssen sich die Empfänger solcher Promo-CDs selbst um die Entsorgung kümmern, zu der kein Dritter Zugang haben soll. Man befürchtet für die Zukunft sogar, dass man als Käufer von CDs den Kaufbeleg jahrelang als Beweis für den Kauf aufbewahren muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Müll, Urheberrecht
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

95 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2008 09:23 Uhr von Bokaj
 
+71 | -0
 
ANZEIGEN
scheinbar kein Gewinn beim CD-Verkauf??? Die spinnen doch die "Römer".

Das kann nicht durchgesetzt werden. Wer hebt denn schon die Quittung für den Kauf einer CD auf. Vielleicht noch so lang, bis man sie das erste Mal angehört hat, aber bestimmt nicht länger.
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:26 Uhr von ttobitobsen
 
+118 | -1
 
ANZEIGEN
HAHA: Und ich sehe schon jetzt Abmahnanwälte meinen Mülleimer durchsuchen...

JUNGE WO SIND WIR HIER ???? ALBERNistan ????
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:29 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+68 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wundert mich immer wieder wie sich die Musikindustrie so Unbeliebt machen kann.

Haben die ein Wettbewerb am laufen?
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:33 Uhr von HarryL2
 
+91 | -0
 
ANZEIGEN
Jedesmal wenn man denkt das jetzt nichts bekloppteres mehr kommen kann........
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:34 Uhr von darkfantasy74
 
+52 | -1
 
ANZEIGEN
boah: also langsam reichts wirklich mit diesem wahnsinn...wahrscheinlich wird man demnächst noch verklagt weil man ein fanshirt mit logo der band trägt!!
kann denn da keiner mal was gegen machen?? die haben doch echt nicht mehr alle latten am zaun...
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:41 Uhr von vostei
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Tja - was sagt mir das? Allein schon der Kauf einer CD dieser Anbieter beinhaltet für mich als Verbraucher ein kaum noch kalkulierbares Risiko. Ergo: Finger weg davon.

Ernsthaft: wie weit weg von der Realität leben diese Konzerne? Was sagen da die Investoren dazu, dass die ihr Image langsam aber sicher restlos zerlegen, anstatt über moderne Lösungsmöglichkeiten zu sinnieren? Sind die alle so satt, dass die so auf ihre Kunden schei****?
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:41 Uhr von Marco Werner
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Mann Ich finde es eine Frechheit von der Musikindustrie, schon das Wegwerfen einer CD als Urheberrechtsverstoß darzustellen. Noch offensichtlicher kann die Musikindustrie es wohl nicht darstellen, daß sie den Hals nicht vollkriegen. Wenn so eine Forderung nämlich durchkommt, ist es nur noch eine Frage der Zeit,bis Börsen wie HitFlip oder DVDSwop dichtgemacht werden,denn auch dort kauft ja nur 1 eine CD/DVD und mehrere profitieren davon. Man könnte die Idee weiterspinnen:Danach sind die Videotheken dran, denn auch da bezahlt nur einer für das Medium und mehrere profitieren. Nächster Schritt wäre wahrscheinlich,daß CD- und DVD-Player nur noch mit Kopfhöreranschlüssen bzw für Videobrillen ausgestattet werden,damit man sie nicht mehr in der Gruppe ansehen kann und jeder eine eigene kaufen muss....man sieht,der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:42 Uhr von sunrise211
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
jaa: toll, irgendwann verbieten sie den Kauf von CDs, Grund: CDs sind eigentum des jeweiligen Labels... so weit kommts noch.

Liebe Musikindustrie: Bitte bitte beruhigt euch wieder, ihr macht einen Milliardenumsatz, und beschwert euch wegen diesen paar weggeworfenen CDs? seid ihr blöd oder so?
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:44 Uhr von madasa
 
+21 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:46 Uhr von zeitgeist0815
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Musikindustrie sonst keine Sorgen haben: Ich glaube,die Musikindustrie hat den Schuss nicht gehört.Wenn die Leute mit ihrer Zeit nichts anfangen können,kommen sie auf dumme Gedanken.
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:51 Uhr von pippin
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch nicht mehr alle Dornen an der Hecke!

Die einfachste und für die Musikindustrie "sicherste" Lösung wurde doch schon in der News genannt: Rücknahme der Tonträger!

Wenn die einfach mal ein bisschen SINNVOLL mit ihrer Arbeitszeit umgehen würden, dann wären sie schon selber drauf gekommen. Durch Rücknahme der CDs hätte die Musikindustrie doch die absolute Kontrolle darüber, was mit den Promo-CDs geschieht.

*kopfschüttel*

Ich würde auf ttobitobsen ALBERNistan noch einen draufsetzen und auf ABSURDistan erhöhen!
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem Urheberrecht darf eine CD jedoch weiterverkauft oder verschenkt werden. Die Abgaben an die Künstler / Industrie fallen nur einmal an. Also ist der Privatverkauf gestattet. Und dafür gibts keine Quittungen.
Auch das Verschenken an jede Person ist erlaubt.
Auch hier gibt es keine Quittung.

Da scheint ein Rechtsanwalt gerade empfindlich zu schlafen.

Ansonsten empfehle ich die Anschaffung eines CD-Schredders und die Vernichtung unter notarieller Aufsicht.
Das kostet nicht die Welt.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:04 Uhr von cirius
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe noch bessere Ideen für die Musikma*ia: Als nächstes kommt der Vorschlag, GEMA Gebühren auf singen und pfeifen zu verlangen. Schliesslich handelt es sich dabei um die öffentliche Aufführung geschützter Musik.

Wer falsch singt und/oder Texte verfremdet wird dann anhand einer Stimmenanalyse vor den Richter gezerrt. Wegen Urheberrechtsverletzung.

Daher wird die Stimme jedes Bürgers auch in einer zentralen Datenbank gespeichert.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:06 Uhr von Pirat999
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird es aber richtig lächerlich: Wenn man gedacht hätte, die Musikindustrie hätte alle irrsinnigen Pläne schon aus dem Schreibtisch gezogen, überrascht sie einen doch noch. Ich habe den Eindruck, das die Musikindustrie zunehmend in Panik verfällt und immer neue Nebenkriegsschauplätze eröffnet.Besonders, da jetzt auch der Kopierschutz für CD´s schon Geschichte ist. Das ist wie ein Eiertanz um das eigentliche Problem, der Preis.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:14 Uhr von ylarie
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@madasa: Vor allem, ich geh mal davon aus dass Du den Newstext meinst, steht mal "CDs" und mal "CD´s". Selbst der Schreiber ist sich da nicht so ganz einig. ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:42 Uhr von HarryL2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Preis: Was seht ihr denn so als gescheiten Preis für Downloads an?

Also ich wäre für ca. 30-50 cent pro Song ohne Kopierschutz als mp3 mit 192 bis 320 kbps für ein durchschnittliches Lied.
Für Oldies, kurze Tracks und DSDS Lieder halt weniger.
Für lange Tracks etwas mehr, gibt ja Lieder die sind 10-15 Minuten lang.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:52 Uhr von bajtek
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wir geben dennen die macht durch die wahl der entsprechenden "volksvertreter" machen wir doch so etwas erst möglich... wer heutzutage noch spd, cdu, fdp oder die grünen wählt, sollte sich über so etwas NICHT wundern...

bald werden wir wahrscheinlich per gesetz dazu gezwungen, eine gewisse anzahl der cds, dvds zu kaufen...
und wenn die anderen gesetze noch durchkommen, dann werden wir das mit einem implanierten ortungschip und einer überwachungscamera auf der schulter tun müssen...

(ich würde mit freuen, wenn das ironie sein könnte...)

ansonsten wird es bald auch brenzlich eine gebrauchte cd/dvd bei ebay zu verkaufen...

aber wenn wir selbst unsere rechte an die verschiedenen lobbys abgeben... selber schuld...
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:54 Uhr von fruchteis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Harry L2: Ich wäre dafür, dass jeder, der öfter downloaden will, einer Community beitritt und dort ein Downloadvolumen kauft, das er dann benutzen kann. Preise dafür müsste dann der Markt bestimmen, was bedeutet, dass sie anfangs vielleicht höher liegen und später sinken könnten. Pro Titel zu bezahlen wäre eine Nebenlösung für Leute, die nur selten mal was downloaden, aber das gibts ja schon, das ist nichts Neues.
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:04 Uhr von x-ray666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und dann wird eine sonderkommission gegründet die in jedem deutschen haushatl einmal im jahr alle cd´s prüft ob es auch kassenbelege dazu gibt...
und dafür muß jeder bürger dann 100 euro zahlen! egal ob man cd´s hat oder nicht! geprüft werden muß ja!
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:20 Uhr von ernibert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die logik ist ganz einfach: jetzt kann sich keiner mehr rausreden,das sind keine raubkopien das sind sicherheitskopien...nur ich hab die orginalle ausversehen weggeschmissen.
jetzt ist man drann...so der so ^^

ne im ernst,die heinis solln mal nicht soviel koksen und die spritzen aus den arm nehmen....
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:23 Uhr von elenath
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und da meint man man hätte schon alles an Schwachsinn seitens der MI mitbekommen. Aber nein, es geht immer noch dümmer.

In Zukunft sollte der Grundsatz gelten:

Dümmer geht nicht? Klar geht das! Frag mal die Musikindustrie!
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:30 Uhr von ernibert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
elenath: da hat r. herzog doch woll recht ,das es ein grundrecht auf dummheit giebt.:-)
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:39 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann? Soll man die CDs essen? Wenn die die CDs nicht zurücknehmen - selber schuld. Ach jaaa, sonst müssten DIE sich ja um die Entsorgung kümmern!

Also man kann echt alles übertreiben! Möchte mal wissen, was für gehirnamputierte Menschen sich sowas ausdenken!
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:57 Uhr von smile2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
CDs: Also ich benutze ausgediente Cds des öfteren als Flaschenöffner ... und dann ab in den Müll.


Aber was soll diese hirnrissige Idee denn nun schon wieder?
Kommentar ansehen
15.04.2008 11:59 Uhr von Lizzz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: jetzt versuchen sie aber mit aller macht uns unsere letzten euros doch noch irgendwie aus der tasche zu ziehen ... die müssen es ja nötig haben

Refresh |<-- <-   1-25/95   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?