14.04.08 20:11 Uhr
 772
 

Berlusconi gewinnt Senat mit 315 Sitzen

Der neue und alte Ministerpräsident von Italien Silvio Berlusconi hat mit seiner Partei die absolute Mehrheit im Senat gewonnen.

Laut der Hochrechnungen des Ipsos-Instituts liegt er im Abgeordnetenhaus mit seiner Partei, der PDL, ebenfalls vorne. Hier mit 8,8 Prozentpunkten vor der Partei seines Gegners Walter Veltroni.

Damit steht der dritten Amtszeit des 71-jährigen Berlusconi nichts mehr im Wege. Übrigens: Zur Verbesserung der Wahlchancen traten beide Kandidaten mit neu gegründeten Parteien an.


WebReporter: Mr.Govetta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Silvio Berlusconi, Senat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 20:15 Uhr von maflodder
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich Dieser Verbrecher wieder an der Macht, wie merkbefreit die Menschen doch sind !!!
Kommentar ansehen
14.04.2008 20:56 Uhr von JCR
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ein machtgeiler, intriganter Krimineller. Mit andern Worten: Ein Spitzenpolitiker.

Aber eigentlich wenig überraschend, dass er´s mal wieder geschafft hat.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:06 Uhr von Superhecht
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
activepartner: Gysi und Lafontaine sind in der SED und die dürfen daher so sein. Wegen der Doppelmoral und so.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:13 Uhr von McLane89
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Italien steckt tief in der Scheisse: Italien is sozusagen am ende, die Wirtschaft schwankt zwischen constant bleiben, oder total absturz....

Silvio sieht das und er wird dementschprechend reagieren. Er kann seine alte Potitik auf keinen Fall weiter führen... Er wird definitiev seine Politik grundlegend ändern. Das Italienische Volk verlässt sich darauf. Und so ein Mafioso wie Silvio, kann es sich einfach nicht mehr leisten, die Leute zu enttäuschen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:16 Uhr von SiggiSorglos
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
egal: in knapp 12 Monaten merken die eh, was für eine Scheiße sie mit der Wiederwahl gemacht haben und setzen ihn ab... in Italien hält sich ja zum Glück keiner länger als 1-2 Jahre
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:24 Uhr von McLane89
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gewinnen oder Verlieren: kann sein, kann nicht sein:
Italiens Wirtschaft wird noch mindestens 5 Jahre brauchen um sich radical zu stabilisieren.
Das ist das Ziel von Silvio, egal wie "Korrupt" er is, er muss das sozusagen hinkriegen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:49 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das in Italien überhaupt: noch jemand wählt? Bei der ~ 60. Wahl nach Kriegsende wäre dies kein Wunder. Obs der Milliardär nötig hat ... nein.
Der wird schon schauen das seine Richtlinien durchgepeitscht werden und sich seine Kohle vermehrt.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:59 Uhr von udo1402
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
activepartner ,,Du sagst es,, meinen Dank an Dich ,ich hätte es nicht besser zum Ausdruck bringen können....
Kommentar ansehen
14.04.2008 23:48 Uhr von Fusselisback
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Überschrift: Hätte Berlusconi ja alle Plätze im Senat bekommen. Es sind aber nur 165. Ist aber trotzdem die absolute Mehrheit.
Ich versteh die Italiener nicht wie leicht sie zu beeinflussen sind. Zum 3. mal haben sie ihn gewählt. Und er wird wieder Gesetze abändern zu seinen Gunsten.
Kommentar ansehen
15.04.2008 07:14 Uhr von WyverexAuctor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß , ob den überhaupt jemand gewählt hat ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:02 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total krank! nfc
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:35 Uhr von DasFlori
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus Italien / Südtirol - Florian: naja wir wissen auch bald nicht mehr was wir von diesem machgierigen Idioten halten sollen, mit einem Vielparteiensystem, ach was sage ich, mit einem 1000-Parteiensystem... aktuell wurden in Italien für diese Wahlen über 770Anträge für eine Partei bzw. ein Listenzeichen gestellt, genehmigt wurden 4 nicht!!!!!!!
Schöne bunte Wahlzettel hatten wir da in manchen Regionen, egal... wir Südtiroler wählen eh nichts "walsches" (kommt von "welsch" = fremd; Bez. für Italiener...)

grüße aus dem veregneten Südtirol
Das Flori
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:43 Uhr von DasFlori
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Flori: Hallo Leute,

jetzt mal ganz aktuell aus Südtirol ("Italien") gesprochen.... Das wieder dieser Idtiot an die Macht kommt verwundert uns Südtiroler natürlich keineswegs. Er ist der machtgeilste Politiker der Welt und reitet Italien immer wieder in die Scheiße... Nur wegen Südtirol und dessen starken Wirtschaftskraft ist es zu verdanken, dass Italien, statt einem Wirtschaftswachstum von 0,6% ein Wachstum von 1,3% verzeichnet. Naja zurück zu den Wahlen: man muss sich vorstellen, dass in ganz Italien über 770 Listenzeichen zur Beantragung abgegeben wurden, wovon nur 4 (!!!!) nicht genehmigt wurden...... Schön bunt unsere Wahlzettel heuer in manchen Regionen, naja wir Südtiroler haben eh nix von diesem "walschen" Sch... gewählt!! ("walsch" = welsch = fremd - ist die abwertende Bezeichnung für Italiener in Südtirol)

Grüße aus dem sonnigen Südtirol (Andrian)
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:44 Uhr von DasFlori
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Flori nochmal: oh funktioniert ja 2mal
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:52 Uhr von sluebbers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tses: die italiener sind ein seltsames volk. warum wollen sie unbedingt von der mafia regiert werden?
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:32 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie erstaunlich: Da rennt der Großteil der Italiener sehenden Auges in die gleiche Schei.., in der sie schon zweimal gesteckt haben.

Wenn es nicht so traurig wäre, dass ein Verbrecher wie Berlusconi an der Spitze eines Staates steht, dann müsste man schallend lachen.
Jetzt kann er wieder "lustig" Gesetze manipulieren, damit seine Machenschaften ungestraft bleiben.
Mal schauen, wie lange er diesesmal Zeit hat, um die "Lex Berlusconi" zu verfeinern?
Kommentar ansehen
15.04.2008 13:15 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
er nu wieder: wie schnell das Wahlvolk vergisst:

- er hat sein Land heruntergewirtschaftet
- er leidet unter Größenwahn, er hält sich eigenem Bekunden nach für unsterblich
- sein Interessenskonflikt als Medienmogul und Politiker
- diverse Gerichtsverfahren

- wie hat er sie gefischt (die Wähler)
- mit Versprechen die er nicht halten kann (Steuersenkungen)
- mit Realisierung von Prestigobjekten (Brücke von Mesina), statt sich um grundlegende Infrastrukturprobs zu kümmern

Napoleon und Jesus - wie sind die geendet? (mit ihnen vergleicht er sich gern selber)
Kommentar ansehen
15.04.2008 14:35 Uhr von DasFlori
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 71 zu alt gleich wie John Mc Cain, aber man sieht es ja bei uns in Italien, IMPOSSIBLE IS NOTHING!!

grüße
Kommentar ansehen
16.04.2008 09:59 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man ganz deutlich: die bürger (diesmal die italienischen bürger) sind völlig denkbefreit und haben keinerlei erinnerungsvermögen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?