14.04.08 18:38 Uhr
 1.036
 

OpenMac: Billig-PC mit MacOS X 10.5

Der Hersteller bestückt den OpenMac u. a. mit einem Core 2 Duo E4500, zwei GByte DDR2-667-RAM, Onboard-Grafik (Intel GMA 950), mit einee 250 GB-Festplatte und einem Lightscribe-DVD-Brenner. Für 155 € mehr gibt es erst MacOS.

Mit einem etwas schnelleren CPU, einer GeForce-8600-GT-Grafikkarte, einer 400 GB-Festplatte lässt sich außerdem das System optional aufrüsten.

Einen Haken hat die Sache leider: Wie bei so vielen Selfmade-Macs, kann es nach einer Systemaktualisierung zu Fehlern kommen, jedoch will der Hersteller immer über die möglichen Gefahren informieren. Die Meinungen über den OpenMac gehen auseinander: Einerseits ein billiger Mac, andererseits fehlerhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unrealmirakulix
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 18:30 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen was Apple dazu sagt...
Wenn die Update-Hinweise komfortable auf dem Desktop zu sehen wäre, sicher eine nette Kombi...
Kommentar ansehen
14.04.2008 20:31 Uhr von donhomer81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: brauchst das kein Mensch. Naja ok, übertrieben gesagt. Aber wenn ich mir das durchlese und da heist es dann, einerseits billig aber doch fehlerhaft, dann ist der Kunde mal wieder der Betatester.
Dann sollen die Hersteller doch lieber ein vernünftiges System aufbauen und ich geb dann 100€ mehr aus, dafür dann kein Streß.
Naja bleibt abzuwarten, wie sich das System etabliert
Kommentar ansehen
14.04.2008 20:34 Uhr von Midas_W.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lass mal sehen Ein 400,-- € teures Gerät, mit 155,-- € Aufschlag gibt es OS X dazu.

400,-- + 155,-- = 555,-- €.

Der billigste Mac bei Apple ist ab 599,-- zu haben.


Haken: Das nächste Apple Update KÖNNTE Fehler verursachen, wenn nicht sogar totalen Datenverlust.
Welcher klar denkende Mensch kauft sich nun dieses Ding mit OS X statt 45€ draufzulegen? Dabei lassen wir die erhöhte Prozessorleistung usw. mal aussen vor!

Die sind spätestens nächste Woche fertig, es gab früher schon Firmen die aus Apple Ersatzteilen PPC Macs in PC Gehäusen zimmerten und verkauften - allerdings nicht lange...
Kommentar ansehen
14.04.2008 23:55 Uhr von lWowAl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Open Mac? Wieso Open Mac?
OpenSuse = kostenlos
Mit Open Mac wird hier aber lediglich nur Werbung gemacht...
Open Mac hat eine völlig andere bedeutung, meiner Meinung nach...
Kommentar ansehen
15.04.2008 01:43 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"und läuft damit Gefahr, sich mit Apples Rechtsabteilung anzulegen."
steht in der Newsquelle.

Läuft Gefahr.... lol... eher mit 100%iger Wahrscheinlichkeit bekommen die jetzt die Tage ne Klage an den Hals.

Das verstösst halt gegen die Lizenzbedingungen von OS X.
Kommentar ansehen
15.04.2008 07:05 Uhr von Bertrand-der-II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MacOSX nur auf dem Mac: Apple untersagt in seinen Lizenzvereinbarungen die Nutzung des Macintosh-Betriebssystems auf Nicht-Apple-Hardware.

Die Meldung ist entweder ein Flop oder ein Fake.
Kommentar ansehen
15.04.2008 17:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zirka 10.000 Rechtsanwälte würden losziehen wenn uns Microsoft vorschreiben würde, dass Windows nur auf einem Microsoft-PC installiert werden dürfte.

Ich finde es schade, dass Apple mir keine Möglichkeit bietet OS X auf einem guten teuren Leistungs-PC zu installieren. Dann könnte ich nämlich über mehrere Monate testen wo sich eventuell ein Umsteig lohnt - ohne auf Verdacht einen Mac zu kaufen. Das OS würde ich dann gerne bezahlen.
Ich befürchte jedoch, dass Apple als Monopolist viel schlimmer wäre als Microsoft.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?