14.04.08 15:37 Uhr
 157
 

Transrapid: Tiefensee für weitere Fördergelder und gegen Verkauf

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ermutigt die an der Entwicklung des Transrapids beteiligten Firmen auf, das Projekt fortzuführen und die Technologie nicht nach China zu verkaufen.

Tiefensee stellte dem Transrapid-Konsortium zudem weitere Fördergelder in Aussicht.

In der Vergangenheit kamen Gerüchte auf, ThyssenKrupp und Siemens beabsichtigen den Verkauf der Technologie nach China. Shanghai ist der Standort, der bislang einzigen kommerziell genutzten Transrapid-Strecke. Angeblich beabsichtigen die Chinesen die Verlängerung der dortigen Trasse.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verkauf, Tiefe, Fördergeld
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin fordert: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen
droht zu eskalieren: Spanien kündigt Entzug der Autonomie an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 15:44 Uhr von Flyingarts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: Ich verstehe es nicht warum immernoch veruscht wird, den Zug zubauen.
Damals als der entwickelt wurde, wäre die richtige Zeit dafür gewesen aber jetzt ist es meiner Meinung nach zu spät.
Der Transrapid wird zu teuer und ist nicht zukunftsicher.
Da der Antrieb vom Transrapid in der Schiene steckt und nicht in der Bahn, wird es später nicht möglich sein, Weiterentwicklungen oder Verbesserungen vorzunehmen. Ausserdem denke ich das es bei einem Ausfall von Teilbereichen der Schiene zu erheblichen Komplikationen kommt, da sich solche Schienen nicht so einfach ersetzen lassen, wie normale Eisenbahnschienen.
Ich denke bei dem Transrapid-Projekt immer an den Sky-Train in Düsseldorf, wo Siemens schon Jahre für den Bau gebraucht hat.
Kommentar ansehen
14.04.2008 16:56 Uhr von jeda15
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht mehr zeitgemäss. Wie mein Vorredner schon schrieb,der Antrieb steckt in der Schiene. Als das erfunden wurde, gabs Kupfer relativ zu heute zum Spottpreis. Steigt der Preis weiter allein wie in den letzten 3 Jahren, sollte man beim Transrapid auch langsam einkalkulieren, alle paar hundert Meter eine Wache gegen Kupferklau aufzustellen. Und liebe Energiesparer - die Energiekosten pro Kilometer und Fahrgast dürften ebenfalls in Zeiten passen, wo es das Barrel Öl noch für 10 Mark gab.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:08 Uhr von Mr Boese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Verkauf: Einen Verkauf der gesamten Technologie halte ich für schwachsinnig. Solange sie die Dinger noch von uns abkaufen ist doch alles in bester Ordnung.
Kommentar ansehen
15.04.2008 10:15 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Butter bei der Fische: Das Projekt ist nun schon lange genug am laufen - wenn Fördergelder, dann für eine realistische, zweckmäßige Langstrecke - erst dann lässt sich das System auch ordentlich verkaufen.

Weder der Flughafenzubringer in Shanghai, noch das gestorbene Projekt in München ist da sonderlich dienlich. Der Transrapid lebt von V-Max auf Langstrecke - als direkter Konkurrent zum Flugverkehr, nicht zun ICE. (Wenig oder gar keine Stationen zwischen Metropolregionen) Er wird erst billiger, wenn die Streckensegmente in Masse produziert werden können. Dieses kleinkleingestückele ist nix - zu teuer.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?