14.04.08 12:27 Uhr
 1.287
 

Bugatti Veyron ab 2009 oben offen?

Der Bugatti Veyron ist über 1.000 PS stark, 400 km/h schnell sowie 1,3 Millionen Euro teuer und ab 2009 könnte er mit verschiebbarem Dach anzutreffen sein.

VW soll, einem Bericht der "Automotive News Europe" zufolge, für das kommende Jahr eine "Targa"-Version des Bugatti Veyron planen. Dem Bericht zufolge, der sich auf eine Quelle bei VW beruft, ist eine Variante mit verschiebbarem Dach in Planung.

Ein Unternehmenssprecher von Bugatti bestätigte Pläne über eine "oben ohne"-Version des Veyron, wollte jedoch keine Details nennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bugatti
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 13:04 Uhr von Klopsee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja , der Veyron oben ohne? Das vertrocknet einem doch bei 400km/h die Augen oder?

Natürlich würde da alles dagegen getan werden, aber ich denke, bei 400km/h mal so lässig den Ellbogen raushängen lassen ist da nicht drin...

Trotzdem, für die Leute, die das Geld haben, sicherlich ein nettes Auto...
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:10 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich ein Hammer-Wagen, jeder andere Sportwagen, ob nun Ferrari, Porsche oder Lamborghini, wirkt von den Fahrleistungen her dagegen wie Spielzeug!
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:24 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vauhweh: nun: "Andere nutzen dazu die Formel 1, aber uns kostet dies Bugatti-Projekt insgesamt nicht mehr, als andere Konzerne allein für eine einzige Formel-1-Saison ausgeben." Bernd Pischetsrieder

:D

der kleine aber feine Unterschied zu Ferrari und Porsche ist, dass diese Gewinn einfahren mit ihren Projekten...
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:33 Uhr von Jimyp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Vostei: Porsche ist doch nicht in der Formel 1. Wenn man das Bugatti-Projekt direkt mit einem Rennstall, z.B. von BMW, Mercedes oder Ferrari vergleicht, dann ist ein F1-Rennstall sicherlich teurer und wird kaum bzw. keinen Gewinn abwerfen. Gewinn machen die mit ihrer herkömmlichen Serienproduktion, aber damit wird der Bugatti ja nicht verglichen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:19 Uhr von DasBauM
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
klasse fahrleistungen hatter aber er sieht sooooo scheisse aus... dann doch lieber lambo porsche oder ferrari
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:23 Uhr von JockFiend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: der Veyron wird im offenen Zustand keine 400Km/h schaffen. Dazu sind die Luftverwirbelungen ohne Dach einfach zu stark. Es sei denn er bekommt einen besseren Motor, was durchaus noch im Bereich des machbaren liegt (siehe: Heffner Ford GT 1000 ca. 1130 PS )
Kommentar ansehen
14.04.2008 18:49 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ab 2009 könnte er .....anzutreffen sein. wo?...im Museum oder in einer Tiefgarage in Saudiarabien...??
Kommentar ansehen
14.04.2008 19:37 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll #ironie# ! Mit dem Wagen kann man sowieso nur in den Saudi-Arabien fahren. Nur dort gibt´s das Geld und die Weiten...

PS: So hässlich ist der nicht, aber ein R8 V12 TDI is mir auch lieber...
Kommentar ansehen
14.04.2008 20:30 Uhr von WyverexAuctor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach... Ich nehm auch den geschlossenen, das is mir nich so wichtig ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:03 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit unsere Steuerflüchtlinge ganz schnell über die Grenze kommen!
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:20 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: Ich seh´ solche Wagen primär als Sportwagen - warum also kein Engagement in entsprechenden Rennserien, so wie es eben Porsche und Ferrari machen? Oder Audi mit Bentley?

Solche Geräte machen nur Sinn in Autorennen, meinetwegen auch in Markencups o.ä. - erst dann sind die ernst zu nehmen.

So bleibt es ein Volkswagen für Hyperreiche - ein Witzobjekt @ Youtube, wenn es zerknüllt am Straßenrand steht...

Und Loits: Hässlich ist er nun wirklich nicht!
Kommentar ansehen
15.04.2008 09:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oben offen finde ich gut: besser oben wie unten offen
:-)
Kommentar ansehen
15.04.2008 12:01 Uhr von Setash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: @jimyp
dann schau dir mal einen RUF RT12 an. das isn umgebauter porsche mit der leistung von 2 911 carrera. der kann sehr gut mithalten... von 0 auf 100 in unter 10s.
und für 1,3 mio kannste von dem sicherlich ein paare kaufen
Kommentar ansehen
15.04.2008 15:47 Uhr von ClevelandSteamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bitte sehr wohl is der veyron hässlich!
und karren, die nich getunt wurden und trotzdem mit dem wagen mithalten können, sind zb sämtliche koenigseggs *sabber* oder der ultimate aero und ultimate aero tt (wobei die beiden den veyron verblasen...)
und bei solchen autos kommt es im straßenverkehr auch nich auf die höchstgeschwindigkeit an, sondern wie brutal man nach vorne geschoben wird!

bei dem benzinverbrauch des veyron war er mit sicherheit auch nich für den öffentlichen verkehr vorgesehen oder dass oma damit zum einkaufen fährt...
aber mit dem gerät wollten die leute bei VW ja auch nur ihre penisse ein bisschen größer machen :D
Kommentar ansehen
15.04.2008 16:32 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ClevelandSteamer: Design ist Geschmackssache und was die Daten angeht:

Bugatti:

0–100 km/h 2,5 Sek.
0–200 km/h 7,3 Sek.
0–300 km/h 16,7 Sek.
0–400 km/h 55,6 Sek.


Koenigsegg CCXR:

0-100 km/h (0-62 mph) 3.1 seconds
0-200 km/h 8.9 sec

Ultimate Aero:

von 0 auf 60 mph (= ca. 0-96 km/h): 2,78 Sekunden

Also von "verblasen" kann da keine Rede sein! Alle liegen quasi gleich auf wobei der Bugatti immer noch die besten Werte von den dreien hat!
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:54 Uhr von K2daK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cabrio Veyron? Naja, da sich ein normaler durchschnittsverdiener nichtmal das Coupe leisten kann, dann wird das Cabrio sicherlich nicht billiger werden.

Bin jedoch sehr auf die ersten Fotos des Cabrios gespannt....der Innenraum muss schließlich komplett neu gestaltet und der Antriebsstrang muss zusätzlich verstärkt werden...denn durch die offene Version geht mehr Windschnittigkeit verloren und somit auch die Topspeed!

Ebenfalls bin ich gespannt, ob sie ein Hardtop oder ein Softtop verwenden....Softtop..bei solchen Geschwindikeiten wäre mit Verlaub ein wenig Blödsinn..
Kommentar ansehen
17.04.2008 17:28 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen dem Preis der Cabrio-Aufpreis ist sicher prozentual ähnlich wie bei den Lambos, also sind wohl ein 1.5 Mio € keine Utopie...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?