14.04.08 11:50 Uhr
 367
 

Sachsens Ministerpräsident Milbradt legt sein Amt nieder

Der wegen der Affäre um die sächsische Landesbank (Sachsen LB) sowie privater Geschäfte in die Kritik geratene Ministerpräsident Sachsens, Georg Milbradt, legt nach Angaben der "Financial Times Deutschland" sein Amt nieder.

Die landeseigene Bank stand im vergangenen Jahr wegen Hypothekenspekulationen in den USA kurz vor der Pleite, bevor sie von der Landesbank Baden-Württemberg übernommen wurde.

Nachfolger Milbradts soll der sächsische Finanzminister Stanislaw Tillich (CDU) werden.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, Minister, Ministerpräsident, Amt
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 12:05 Uhr von herrderdinge
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja schön: für ihn. Jetzt hat er mehr Zeit das "verdiente" Geld auszugeben!
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:36 Uhr von Numanoid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*omg*: Alles bloß nicht Tillich!!! Der Quotensorbe hat schon als Minister genug Schaden angerichtet
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:40 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit, dass die: Vertreter der westdeutschen Besatzungsmacht aus ostdeutschen Regierungen rausfliegen. :-)
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:07 Uhr von Gegen alles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Milbradt legt sein Amt nieder: Sch**?e bauen, abkassieren, Amt niederlegen und nochmal abkassieren.
So läufts in unserem Land.
Die Herren mit der "weißen" Weste.
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:29 Uhr von maki
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hast was vergessen ;-): Im Westen nix (mehr) auf die Reihe bringen, gegen Buschzulage den Osten aufmischen gehn, "Sch**?e bauen, abkassieren, Amt niederlegen und nochmal abkassieren."
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:24 Uhr von Kaeseplatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: denke , es ist gut so !
Kommentar ansehen
14.04.2008 16:46 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Amt niederlegen? Ich hoffe, da kommt noch ein wenig mehr auf ihn zu. Der Typ hat einiges verbrochen, das die Grenze zur Ilegalität deutlich überschritten hatte!

Aber was hoffe ich? Kohl läuft auch noch frei herum...
Kommentar ansehen
16.04.2008 11:34 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@19Boxer42: -- "H. Kohl; Prof. R. Herzog; N. Blüm ..."

Wieso denn Blüm? Der hat zur Gesetzlichen Rente sonst eigentlich eine sehr vernünftige Meinung.
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:14 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@19Boxer42: -- "Ja die Rente ist sicher!"

Na ja, das wäre sie zu seiner Zeit auch gewesen, wenn nicht der Frontalangriff über private Zusatzversicherungen gestartet worden wäre, kombiniert mit einer bescheuerten Arbeitsmarktpolitik.

-- "Von Nobbi Blüm wurde auch stets an der Rentenschraube zu Lasten aller Normalos gedreht, so daß sich die Renten verringert haben. Es hat demnach ein Rentenklau stattgefunden!!"

Meinst Du die versicherungsfremden Leistungen, bzw. die Belastung der GRV mit den Neurentnern aus der Ex-DDR? Das ist übel, aber da dürfte auch (oder vor allem) Kohl seine Finger im Spiel gehabt haben.

Ich hatte jedenfalls den Eindruck, daß Blüm sich bis heute positiv entwickelt hat (ähnlich Geißler). Aber wer weiß...

-- "Obwohl N. Blüm immer auf seine Mitgliedschaft in einer GKV hinweist, war er "freiwillig" mit einem geringeren Beitragssatz gegenüber einem normalen AN versichert."

Das wußte ich noch nicht! Interessant...

-- "Demnach ist immer Vorsicht geboten, wenn von Politikern solche Äußerungen in der Öffentlichkeit verbreitet werden."

Das sollte wohl eine Grundregel sein. ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?