14.04.08 11:15 Uhr
 1.047
 

63 Jahre nach Tat: Anklage gegen SS-Mann eines Vergeltungs-Kommandos

Heinrich Boere, ehemaliges Mitglied des SS-Kommandos "Silbertanne", muss sich vor dem Aachener Gericht wegen mehrfachen Mordes verantworten. Der Mann, der heute in einem Seniorenheim in der Eifel lebt, soll im Jahr 1944 drei Holländer hingerichtet haben.

Beim Kommando "Silbertanne" handelte es sich um eine 15 Mann starke Einsatzgruppe, die in den Niederlanden den Tod deutscher Landmänner rächen sollte. Für jeden ermordeten Deutschen wurde die Hinrichtung von drei Holländern vollzogen. Boere konnte sich einer Verurteilung durch Flucht aus der Kriegsgefangenschaft entziehen.

Der 1921 geborene Todesschwadron ist selbst gebürtiger Niederländer, jedoch seit dem Zweiten Weltkrieg im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass er bis jetzt vor den niederländischen Justizbehörden sicher war. Das soll sich mit der Anklage nun ändern.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Anklage, Tat, SS
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 11:29 Uhr von LoneZealot
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Recht so: Keiner hat diese Leute dazu gezwungen an solchen Aktionen teilzunehmen, das war freiwillig.

Mord verjährt glücklicherweise nicht und so holt diesen Mann eben seine persönliche Geschichte und seine persönlichen Taten ein, im Altersheim!

Kann ihm soweit egal sein, er hatte ein sicher ein schönes Leben und belastet wird ihn diese Tat auch nicht sonderlich haben, Nazi eben.
Kommentar ansehen
14.04.2008 11:44 Uhr von Alagos
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Uff also ich weiß ja nicht, aber irgendwann muss mal genug sein. Ob man wirklich einen Mann mit über 85 Jahren noch vors Gericht zerren muss... ich finde das Menschenunwürdig(und ja auch Mörder haben Menschenrechte).
Kommentar ansehen
14.04.2008 11:51 Uhr von LoneZealot
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@ Alagos: die Menschenwürde wird diesem Mörder nicht genommen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:05 Uhr von Wurster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
an Lone Zealot: Damit waer ich vorsichtig.

Ich bin auch der Meinung, dass man fuer ein Vergehen wie Mord jederzeit vor gericht gezogen werden kann, auch wenn die Tat ja schon sehr weit zurueckliegt
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:14 Uhr von Universum22
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn es danach geht sind sooo einige hier in: Deutschland schuldig.

Den irgendwie haben alle diverse Parolen im 3ten Reich gebrüllt.
Aber als es dann ans bezahlen der Rechnung ging waren alle plötzlich "Resistance" oder "Wir haben mit dem Regime ja nichts zu tun! Wir wollten ja nur unsere Ruhe."


Also wie heisst es so schön, wer frei von jeglicher Schuld ist, der werfe *PLOCKKKK* Auaaaaaaaa
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:16 Uhr von EduFreak
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
die wahren verbrecher sind schon längst tod, oder abgetaucht und leben irgendwo im süden unter falschem namen. jetzt mal ganz ehrlich, entweder tötet er die holländer, oder seine kameraden töten ihn und anschließend die holländer. wenn man in nazideutschland nicht auf hitlers seite stand, hatte man schlechte überlebenschancen. oder denkt ihr, absolut alle deutschen wollten alle juden ausrotten?
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:26 Uhr von JCR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt vermutlich nicht viel. Der muss sich wahrscheinlich nur auf sein Alter berufen, um Haftverschonung zu erhalten. Honecker konnten sie auch nicht verurteilen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 12:31 Uhr von Lawelyan
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas Lese Dann frage ich mich, wieviele Amerikanische Soldaten schon wegen Kriegsverbrechen in Vietnam verklagt/verurteilt wurden ?

Oder direkter, wieviele ausführende Soldaten aus dem ehemaligen Jugoslawien wurden schon vor Gericht gestellt ?

Mal im Ernst, dieser Mann hat Befehle ausgeführt und war damit höchst wahrscheinlich in einer "Töten oder getötet werden" Situation..

Warum ist der Mann, der die BEFEHLE gegeben hat nicht vor Gericht, oder ist das schon erledigt ?
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:07 Uhr von Plattererick
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn nur alle Kriegsverbrechen: so hartnäckig verfolgt werden würden wie die der Deutschen im 2. Weltkrieg! Aber es liest sich in der Bild halt besser, "Nazi wegen Kriegsverbrechen,dreifachen Mordes vor Aachener Gericht" als dreifacher Mörder vor dem Landgericht Aachen!
Wenn er ein Verbrechen begangen hat, soll er bestraft werden. Mord verjährt nie!
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:52 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Universum22: "Den irgendwie haben alle diverse Parolen im 3ten Reich gebrüllt.
Aber als es dann ans bezahlen der Rechnung ging waren alle plötzlich "Resistance" oder "Wir haben mit dem Regime ja nichts zu tun! Wir wollten ja nur unsere Ruhe.""

Richtig, aber zwischem Brüllen von Parolen und einem Mord ,oder gar Massenmord, liegen Welten.

"Also wie heisst es so schön, wer frei von jeglicher Schuld ist, der werfe *PLOCKKKK* Auaaaaaaaa"

Warum dann überhaupt noch Justiz?
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:55 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Lawelyan: ".. Dann frage ich mich, wieviele Amerikanische Soldaten schon wegen Kriegsverbrechen in Vietnam verklagt/verurteilt wurden ?"

Muss wieder Vietnam herhalten? Wie wäre es wieder mal mit dem Vergleich mit den Indianern oder den Azteken oder Inka?

Herrlich wenn man Schuld so aufrechnen kann, nicht wahr?

Informier Dich mal über die Prozesse um den Vietnamkrieg und dann poste nochmal was.
Kommentar ansehen
14.04.2008 13:59 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ EduFreak: "jetzt mal ganz ehrlich, entweder tötet er die holländer, oder seine kameraden töten ihn und anschließend die holländer. wenn man in nazideutschland nicht auf hitlers seite stand, hatte man schlechte überlebenschancen. oder denkt ihr, absolut alle deutschen wollten alle juden ausrotten?"

Stimmt nicht, solche Aktionen oder Dienst in KZs war freiwillig, da konnten die Leute nicht schnell genug hinkommen.

Der Mann stand nicht vor der wahl ER oder die anderen, selbst DANN hätte er nicht töten dürfen.

Informier Dich mal über die sog. Einsatzgruppen .

Langsam habe ich den Verdacht das die NS-Zeit in der Schule nicht tief und gründlich genug behandelt wird.

Man sollte solche Fragen mal im Unterricht durchnehmen ob z.B. ein immerwährender Zwang zum Morden bestand oder ob der Grossteil der Mörder diese "Aufgabe" gerne getan haben, was der Fall war.
Kommentar ansehen
14.04.2008 14:00 Uhr von Freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geteilter Meinung: einerseits sollte Mord immer verfolgt werden, aber Kriegsverbrechen? Der Krieg wurde vor 50 Jahre beendet, und solangsam sollte man diesen Krieg auch mal in den Köpfen der Leute beenden.

Klar sind solche Morde, wie auch der "Umgang" mit anderen Bevölkerungsgruppen in dieser Zeit alles andere als schön gewesen. Meiner Meinung nach sollten wir jetzt langsam mal die Geschichte Geschichte sein lassen und uns lieber freuen, dass wir nun alle so schön friedlich miteinander leben.

Ein Frage diesebezüglich beschäftigt mich eigentlich doch noch, gab es in dem Krieg nur deutsche Kriegsverbrechen? Haben die anderen Länder als die dann in Deutschland waren nichts angestellt? Werden von denen heute noch Renter wegen Kriegsverbrechen angezeigt? Ich denke eher das die heute alle daheim sitzen und ihre Orden polieren.

Ich hab eigentlich noch nie gehört, das ein anderes Land einen Kriegsverbrecher im 2. WK hatte.
Kommentar ansehen
14.04.2008 14:22 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Freakster: Rechtsverständnis scheint für einige ein vollkommenes Fremdwort zu sein.

"Meiner Meinung nach sollten wir jetzt langsam mal die Geschichte Geschichte sein lassen und uns lieber freuen, dass wir nun alle so schön friedlich miteinander leben."

Und Mord verjährt nach dieser Auffassung eben nach 60 Jahren, nicht wahr?

"Ein Frage diesebezüglich beschäftigt mich eigentlich doch noch, gab es in dem Krieg nur deutsche Kriegsverbrechen? "

Nein, aber die Deutschen haben nunmal den Krieg angefangen.

"Haben die anderen Länder als die dann in Deutschland waren nichts angestellt? Werden von denen heute noch Renter wegen Kriegsverbrechen angezeigt? Ich denke eher das die heute alle daheim sitzen und ihre Orden polieren."

Werd doch mal konkret, nemm man konkrete Beispiele.
Kommentar ansehen
14.04.2008 14:38 Uhr von Plattererick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegsverbrechen gab es in allen Kriegen: von allen Seiten! Nur werden sie nicht immer Publik!
Ein mal lesen: "Aliierte Kriegsverbrechen und Verbrechn gegen die Menschlichkeit" 6000 Eidesstattliche Erklärungen von Volterungen, Vergewaltigungen, Massenmorden von Amerikanern, Russen, Polen an Deutschen Soldaten und Zivilisten.
Und denn noch, Mord bleibt Mord und muß bestraft werden.
Egal wie lange der Täter sich versteckt, Mord darf nie verjähren.
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:33 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Information: So, schauen wir mal nach wer dieser Heinrich Boere eigentlich ist:
http://www.spiegel.de/...

"Den Tod, dem Boere in seiner komfortablen Appartement-Anlage mit Bibliothek, Hobbyraum und Tiefgarage angeblich gelassen entgegensieht, brachte der damalige Angehörige der "Germanischen SS in den Niederlanden" im Kriegsjahr 1944 gleich drei unschuldigen Zivilisten."

Also "Germanische SS in den Niederlande".

http://de.wikipedia.org/...

"Rund 50.000 Niederländer kämpften in der Waffen-SS und anderen militärischen Formationen auf der Seite des Deutschen Reiches, so in der Germaansche SS en Nederland (Germanische SS in den Niederlanden), in Einheiten der Wehrmacht, im NSKK. Über 10.000 von ihnen fielen. Nachdem Niederländer wie auch in anderen Ländern üblich in nationalen Legionen gekämpft hatten, wurde 1943 aus 1.700 überlebenden niederländischen Soldaten der Ostfront sowie 3.000 neuen Rekruten die 23. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Nederland“ gebildet, die an der Narwa-Front kämpfte und im Juli 1944 vernichtet wurde."

Demnach vollkommener Überzeugunstäter.

Eines konnte Boere, wie die meisten, nicht wissen, das 1000 Jahre so kurz sein können.
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:58 Uhr von One of three
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm Stellt sich die Frage was so ein Prozess ist - sinnvolle Justiz oder doch eher eine Art Justiz-Selbstbefriedigung ...

Sicher ist ein Mord auch nach langer Zeit zu bestrafen - ohne Zweifel. Fragwürdig ist, warum ein 87-jähriger mit großem Tamtam für einen 60 Jahre zurückliegenden Mord bestraft wird, wo es doch so viele Morde/Kriegsverbrechen aus jüngerer Zeit nicht einmal zur Anklage schaffen.

Achso - es wird alles chronologisch abgearbeitet...
Na dann ...

Bestraft werden muss er weil alle vor dem Gesetz gleich sind - ob nun 87 oder 25.
Alle?
Manche sind halt gleicher...

Solange Verbrecher aus anderen Kriegen frei herumlaufen bzw nicht einmal angeklagt werden sind diese "Nazi-Mörder-Prozesse" für mich nur eine Art "Judikativ-Onanie".

Kann man einen 87jährigen überhaupt noch bestrafen? Vor 20 oder 30 Jahren wäre das sinnvoll gewesen. Jetzt hatte er das was er seinem Opfer genommen hat. Ein langes Leben in Freiheit...
Kommentar ansehen
14.04.2008 16:08 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ One of three: "Sicher ist ein Mord auch nach langer Zeit zu bestrafen - ohne Zweifel. Fragwürdig ist, warum ein 87-jähriger mit großem Tamtam für einen 60 Jahre zurückliegenden Mord bestraft wird, wo es doch so viele Morde/Kriegsverbrechen aus jüngerer Zeit nicht einmal zur Anklage schaffen."

spielt in dem Fall keine Rolle, Mord verjährt nicht, Ende der Diskussion.

"Solange Verbrecher aus anderen Kriegen frei herumlaufen bzw nicht einmal angeklagt werden sind diese "Nazi-Mörder-Prozesse" für mich nur eine Art "Judikativ-Onanie"."

Dann mach dir mal Gedanken über deine Gesinnung.

"Kann man einen 87jährigen überhaupt noch bestrafen? Vor 20 oder 30 Jahren wäre das sinnvoll gewesen. Jetzt hatte er das was er seinem Opfer genommen hat. Ein langes Leben in Freiheit..."

Wenn ein 87jähriger einen Menschen tötet, ist er dann ein Mörder? Muss er dann bestraft werden?
Nach 15 bis 20 Jahren wäre er ohnehin freigekommen, soviel sind drei Menschenleben wert.
Kommentar ansehen
14.04.2008 16:59 Uhr von goebi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Blödsinn, Nein er wurde nicht gezwungen,nein,bestimmt nicht!
Was hätten die mit ihm gemacht wenn er seinen Befehl verweigert hätte?
Ausserdem wird er doch eh nicht in den Knast geschickt,nicht mehr mit 85!
Also ist das nichts anderes als Schikane und Steuergelderverschwendung!
Alles Blödsinn!
Last ihn doch die paar Jahre die ihm noch bleiben in Frieden leben!
Kommentar ansehen
14.04.2008 20:01 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lone: "spielt in dem Fall keine Rolle, Mord verjährt nicht, Ende der Diskussion."

Wenn Du nicht verstehst was gemeint ist dann spare Dir doch einfach Deine Bemerkungen ...

Außerdem - ich diskutiere nicht mit Dir. Ist doch eh´ zwecklos.

Ich brauche mir keine Gedanken um meine Gesinnung zu machen. Deine Bemerkung trifft mich nicht - für Dich sind doch sowieso alle die nicht Deine Einstellung haben "Nazis" oder allgemein "böse" ...
Du kennst doch nur "schwarz" und "weiss".
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:14 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ One of three: "Deine Bemerkung trifft mich nicht - für Dich sind doch sowieso alle die nicht Deine Einstellung haben "Nazis" oder allgemein "böse" ...
Du kennst doch nur "schwarz" und "weiss"."

Falsch und unsinnig, danke trotzdem.

Ich habe hier bei SN noch nicht EINE Person als Nazi bezeichnet!
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:33 Uhr von One of three
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lone: Nein, das hast Du nicht. Jedenfalls nicht mit diesem Wort.
Mit Deinen Anspielungen und Unterstellungen anderen Usern gegenüber aber schon.

"Falsch und unsinnig"
Wie immer schreibst Du Dinge, die Du nicht begreifst ...

Nun kämpfe Deinen einsamen Kampf ruhig weiter - aber lass mich einfach in Ruhe ...

Für Dich finden sich bestimmt andere Windmühlen, gegen die es sich zu "kämpfen" lohnt ...
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:44 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ One of three: "Für Dich finden sich bestimmt andere Windmühlen, gegen die es sich zu "kämpfen" lohnt ..."

Ist ja jetzt alles ruhig.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?