14.04.08 18:24 Uhr
 638
 

Belgien: Behörden durchsuchen Scientology-Sitz

In Belgien wurde ein Sitz der Scientology-Organisation durchsucht. Die Organisation wird verdächtigt, in Urkundenfälschung, Erpressung und die Ausschreibung falscher Jobangebote verwickelt zu sein.

Mehrere ehemalige Mitglieder der Organisation berichteten den zuständigen Behörden, dass sie die Jobs nur bekommen hätten, wenn sie in die Organisation eingetreten wären.

Die Scientology-Organisation beteuerte ihre Unschuld und beschwerte sich darüber, dass die Polizei ihre Menschenrechte verletzt habe, und fühlt sich als Opfer bösartiger Angriffe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daedalus1337
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Belgien, Scientology, Behörde, Sitz
Quelle: www.expatica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2008 17:37 Uhr von Daedalus1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es regt sich was, ich finde es verdammt gut, dass die Behörden endlich etwas unternehmen.

Ich hoffe, die Behörden in anderen Ländern werden ebenfalls etwas unternehmen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:09 Uhr von ika
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"und fühlt sich als Opfer bösartiger Angriffe": Kommt schon, Schientology, vergleicht euch mit den Juden im zweiten Weltkrieg, so richtig auf die Tränendrüse...!!
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:26 Uhr von pippin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oooooochhh tutsi-tutsi-tuuuu.

Hat euch jemand das Räppelchen weggenommen?

Entschuldigt die Wortwahl, aber dieses Drecksgesindel gehört immer und überall unter die Lupe genommen.
Speziell für derartige Sekten würde ich schon fast den Überwachungswahn des Rollstuhl-Verfassungsfeindes befürworten .... aber auch nur fast!
Kommentar ansehen
14.04.2008 22:38 Uhr von jsbach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich ahbe schon einmal: eine News mit der "Mustangkirche kommentiert.
Im Amiland kommt irgend ein hergelaufener Strolch und sagt: Ich bin der allwissende und Größte" und dann wir ein Primborium veranstaltet und am Ausgang wartet der Spendentopf. Hubards Ziel ist doch nur das Geld, nicht die lausigen Thesen die ST hat.
Kommentar ansehen
15.04.2008 00:27 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schön, dass aus Belgien zur Abwechslung mal wieder eine richitg gute Nachricht kommt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?