13.04.08 20:00 Uhr
 156
 

In Australien wurde erste Frau zur Bischöfin der Anglikanischen Kirche geweiht

Es war das erste Mal, dass die Anglikanische Kirche in Australien eine Frau zur Bischöfin geweiht hat.

Die aus Perth stammende Kay Goldsworthy (51) zählte mit zu den ersten weiblichen Personen, die sich 1992 für den Schritt ins Priesteramt entschlossen haben. Jetzt wurde sie die erste Bischöfin ihrer Glaubensgemeinschaft in Australien.

Wie sie der Agentur AAP am vergangenen Freitag sagte, würde die Mehrzahl der anglikanischen Christen die geistliche Führung durch eine Frau begrüßen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Australien, Kirche, Bischof
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2008 19:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Evangelischen Kirche in Deutschland ist dies ja schon länger üblich, Frauen ins Bischofsamt zu berufen. Auch Ehescheidungen, siehe Bischöfin Käsmann, sind da kein Problem.
Kommentar ansehen
13.04.2008 21:48 Uhr von E-Woman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Autor scheint: einen „guten Draht nach oben“ zu haben. Erst die pädophilen Priester und auch sonst viel aus dem Vatikan.

Warum sträubt sich die katholische Kirche gegen ein Priesteramt? Braucht ja nicht gleich eine Bischöfin sein. Ach so, das Partriachat und die Männerwirtschaft. Frauen studieren doch auch Theologie; für was eigentlich…

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?