13.04.08 17:22 Uhr
 96
 

Mecklenburg-Vorpommern: Die Linke forciert Annäherung an SPD

Obwohl die SPD auf Bundesebene einer Öffnung nach links eher abweisend gegenübersteht, strebt der Landesverband der Linken in Mecklenburg-Vorpommern eine Koalition mit den Sozialdemokraten an.

Die gegenseitige Verteufelung sei wenig konstruktiv. Ziel müsse es sein, die rot-schwarze Koalition bei den nächsten Landtagswahlen zu brechen.

Die Linke wolle aus der Oppositionsrolle heraustreten und Regierungsarbeit leisten. Dazu wolle man den Wähler mit Inhalten und alternativen Konzepten überzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mamuko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Die Linke, Mecklenburg-Vorpommern, Annäherung
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2008 17:11 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inhaltliche, linke politische Arbeit, jenseits von Stasiblabla und verwaschenen sozialdemokratischen Restselbstverständnis wäre doch mal nen toller Ansatz.
Kommentar ansehen
13.04.2008 18:11 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre das Ende für die positive Richtung MVPs.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?