13.04.08 16:44 Uhr
 596
 

DTM: Ralf Schumacher landet auf dem 14. Rang

Beim heutigen DTM-Rennen in Hockenheim kam der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Ralf Schumacher (32 Jahre) in seinem Mercedes-Jahreswagen über einen 14. Rang nicht hinaus. Dies hatte er aber bereits vor dem Rennen schon geahnt.

Mattias Ekström (29 Jahre/Schweden/Audi), der die DTM im Jahr 2007 gewonnen hatte, sicherte sich den ersten Platz. Auf den folgenden Plätzen landeten mit Timo Scheider (Braubach) und Tom Kristensen (Dänemark) ebenfalls zwei Audi.

Ekström ging in seinem 71. DTM-Lauf zum elften Mal als Sieger aus dem Rennen. Hans-Joachim Stuck hatte für Audi ebenfalls 11. Siege geholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: 14, DTM, Rang, Ralf Schumacher
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2008 16:12 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Ralf Schumacher in der DTM kaum einen Blumentopf gewinnen wird war doch klar. Erstens ist er in der Formel 1 zuletzt eh' nur hinterher gefahren und zum anderen haben sich die in die DTM gewechselten Formel-1-Fahrer selten mit Ruhm bekleckert.
Kommentar ansehen
13.04.2008 17:23 Uhr von blub
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es wäre ein Wunder, wenn der bei der DTM was gewinnen würde. Ich gehe jede Wette ein, dass er bei den Läufen nicht einmal auf dem Siegertreppchen stehen wird. Schumacher hat nicht das Talent wie sein Bruder....er wird immer hinterherfahren und sich einen Dreher nach dem anderen leisten.
Kommentar ansehen
13.04.2008 21:57 Uhr von DOG2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte er es mal mit Eisschnelllauf versuchen, oder Unterwasserhalma...
Kommentar ansehen
14.04.2008 00:32 Uhr von ferry73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sterile rennen: wie kann man den bloss verpflichten.
für das geld hätte mercedes 5 bessere junge fahrer ins team holen können.
einzig und allein als zuschauermagnet wird er sich auszeichnen..........aber ich habe auch die ränge auf dem ring gesehen, besonders voll waren die nicht.

ausserdem verpassen die den fahrern schon gelbe karten für kleine verstösse wie z.b. leichte rempler und dotzer ohne schaden......soll wohl total steriles rennen werden.

und keiner soll mict sicherheit für die fahrer argumentieren.......wieviel fahrer sind in den letzten jahren bei der dtm bei remplern umgekommen ?
Kommentar ansehen
14.04.2008 02:29 Uhr von Vanson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ferry73: Im Motorsport gibt es keine gelben Karten..
Und selbst die Flaggen haben eine andere Bedeutung..
Kommentar ansehen
14.04.2008 07:06 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
symbolische gelbe karte: ich meinte ja auch das einer der fahrer, ich glaube winkelhock gegen green eine "verwarnung" seitens der rennleitung? bekommen hat.
Kommentar ansehen
14.04.2008 14:40 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles interessiert sich für Ralf: und der Rest ist nur Beigabe. Vor allem die ARD hat ja mehr auf Schumacher geschaut als auf die Spitze. Also die alte DTM hatte nicht so ein Zugpferd nötig.

Für Audi war das ein blitzsauberes Rennen, wenn auch leider ein bisschen langweilig. Erst ab Platz 4 gab es ein paar spannendere Duelle. Bruno Spengler hat seine 4. Position großartig verteidigt.

In Hockenheim lag Mercedes klar hinten. Jetzt können sie nur auf das erfolgsbedingte Zusatzgewicht hoffen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?