12.04.08 17:49 Uhr
 78
 

Regisseurin Sofia Coppola wurde Handtasche in Nobel-Kaufhaus gestohlen

Laut aktuellen Presseberichten wurde Sofia Coppola in dem noblen französischen Kaufhaus "Le Bon Marche" das Opfer von Taschendieben.

Die Langfinger stahlen Coppolas Handtasche, worin sich unter anderem eine Kreditkarte befand. Die Diebe kauften sich für 5.500 Dollar Waren mit der Geldkarte. Allerdings wurden sie noch rechtzeitig dingfest gemacht, bevor sie den Tatort verlassen konnten.

Kurz darauf konnte die Handtasche mitsamt seinem Inhalt an Regisseurin Coppola wieder ausgehändigt werden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Nobel, Handtasche, Kaufhaus
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?