12.04.08 16:23 Uhr
 895
 

Rechtsextreme Demonstration in Stolberg

Aufgrund der Ermordung eines Jugendlichen in Stolberg in der vergangenen Woche fand am heutigen Samstag in der stolberger Innenstadt eine Demonstration von Rechtsextremen und zwei Gegendemonstrationen der linken Szene statt.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot von 1.000 Polizisten angerückt um eine Eskalation zu verhindern.

Von der Polizei wurden Sicherheutschleusen eingerichtet, in denen die Teilnehmer vor dem begleiteten Abmarsch zum jeweiligen Aufstellungsplatz auf Waffen untersucht und namentlich erfasst wurden.


WebReporter: crimson1968
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Demonstration
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2008 13:05 Uhr von crimson1968
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne in der Nähe des Aufmarschgebietes und kann den Hubschrauber hören und sehen. Es ist schon beängstigend, wie die Instrumentalisierung des Todes eines jungen Mannes so ein Szenario heraufbeschwört. Es wurden u.a. Geschäfte geschlossen und die Ausgabe der Tafel in Stolberg abgesagt, da man Angst hat, damit den rechten Schergen als Ziel zu dienen. Furchtbar!
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:34 Uhr von Tong
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Worum geht es hier: Mir ist klar das ich die Zusammenhänge dieses Falls mit dem begrenzten Platz hier nur schwer wiedergeben kann.

Aber so erschließt sich mir nicht warum wer Demonstriert. Auch fehlt mir die wichtige Aussage aus der Quelle,
"Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte die Bluttat weder einen politischen noch rassistischen Hintergrund, sondern private und persönliche Motive."

Somit wird auch klar warum es die Gegendemonstrationen gibt.

"Gegen die Vereinnahmung des Opfers als Märtyrer durch die rechte politische Szene hatten am Morgen einige hundert, dem linken Lager zuzuordnende Demonstranten protestiert, ..."
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:26 Uhr von HunterS.
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ALERTA! ALERTA! ANTIFACISTA!
Kommentar ansehen
12.04.2008 18:26 Uhr von Don Killuminati
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. ich wohne in stolberg, wo war deine tolle antifa? die nazis wurden alle bis 16 uhr von der polizei aufgehalten und haben dann mit ihrer demo angefangen, und die von der antifa haben sich alle schon um 13 uhr oder so verdrückt!!! an den abgrenzungen standen vielleicht 10 leute die sprüche gegen die nazis gerufen haben und die handelten grötenteils davon, wie scheiße sie deutschland und die deutschen fanden, die hatten keinen plan von nichts, die haben eher die deutschen an sich als die nazis beleidigt.
die nazis haben sich bestimmt gedacht, dass hier niemand was gegen sie hat und den mordfall weiter als propaganda benutzt, und ich wette die haben genug leute damit beeindruckt!! -.-
also, nächste woche, wenn die nazis wieder einen "trauerzug" wegen dem mordfall(18-jähriger wurde von ausländer bei einem streit aus privaten gründen erstochen) abhalten, sollt ihr von der antifa mal was länger bleiben und nicht nur vorher so leere versprechungen machen!!
Kommentar ansehen
12.04.2008 21:39 Uhr von Metalian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich mal interessieren würde wäre wie viele Linke und wie viele Rechte von der Polizei verhaftet wurden!
Meistens ist es doch so,dass viel mehr linke Gegendemonstraten wegwn Steinwurfen,Beamtenbeliedigungen etc. festgenommen werden,als Rechte,die oft eher friedlich demonstrieren!
Kommentar ansehen
12.04.2008 22:49 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Metalian: Steht doch in der Quelle:

"Ein Demonstrant wurde wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot festgesetzt, ein weiterer wurde wegen des Rufens volksverhetzender Parolen bei einer früheren Kundgebung von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Ebenfalls eine Festnahme gab es im Lager der Linken, wegen Widerstands."

Also 2:1 für die Rechten, aber die "Gewalt" war auf der Seite der Linken^^
Kommentar ansehen
13.04.2008 18:56 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: Sag mal , was schreibst du hier eigentlich immer für wirres Zeug?
Kommentar ansehen
26.04.2008 06:00 Uhr von Lolipop90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach Traurig: Erst mal möcht ich mein Beileid ausprechen und bin zu tiefst erschüttert,das bein solchen ausseinader setzung ein Mensch das leben verliert.Doch letzten ende war es ein Konflikt zwischen zwei Personen ob Deutsch oder nicht Deutsch das spielt keine Rolle es gibt niemanden das recht ein solche tat zu begehen und einen so zu verletzen das er letzten ende nicht mehr Gertet werden kann. Ich find es nicht richtig das die Npd aufruft zur Kundgebung wenn nicht sogar Rache verspürt es ist traurig das so etwas von der gemeinde zu gelassen wird.Der aus schlag gebene Faktor besteht nur daraus das es ein Ausländischer Mitbürger war und kein Deutscher natürlich muss der Täter bestraft werden da für ist aber die justiz zu ständig nich ein paar her gelaufene Nazzis in anfürungszeichen Antifa so etwas ist lächerlich heute noch leiden viele Menschen unter den Greultaten des Hollokaust bzw der Nazzis in angst und schrecken unser einer kann gar nicht nach voll ziehen wie schlimm es gewesen sein muss.Deshalb verurteile ich die NPD eine solche schebbige Partei dürfte noch nicht ein mal in Berlin regieren für alles gibt es ein Verfassungschutz nur nicht für eine solche Partei.Ich bin selber Deutscher aber nicht ausländer feindlich weder noch ich bin ganz neutral ich melde mich zu wort weil ich es zum Kotzen finde das fürdiese tat ein solcher Machtkampf aus geübt werden soll. So etwas hätte jder andere auch durch leben können. Die sollen da den Mund auf machen wo es sich gehört doch da sind die Nazzis gar nicht in der lage zu weil der Verfassungschutz viel zu lang ist. Die gesamt Situation wie sie heute ist ich meine nicht den EURO,die Lebensmittel, oder Benzin ich mein die Infrastruktur das ist Adolf Hitler schuld wenn dieser Mann nicht voler Neid geblendet worden wäre und nicht ein solch abscheuliche Regiem geführt hätte dann wäre alles anders danfür können die ausländer nichts die Politik ist daran schuld ich meine zu wissen das die NPD auch sitze in Befrlin hat wahrscheinlich sich noch i´nicht einmal in die lage fühlt eine Lösung zu finden deshalb sollte Antifa mal ganz schön beide füsse auf den Boden halten weil die nicht besser sind. Jeder wirklich jeder hat ein recht zu leben doch wenn mann Krominele Geschäfte abwickelt sollte mann sich dem Bewusst dein das auch mal was schief gehen kann so wie in diesem fall. Leute die aus einen solchen Umfeld kommen verstehen kein spass in sachen Geld und Pünktlichket absprache ist absprache und ende mehr ´nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?