12.04.08 14:43 Uhr
 125
 

Seehofer fordert eine Rentenanpassung an die Lohnentwicklung

Seehofer fordert, dass Renten künftig an die Lohnentwicklung gekoppelt werden. Rentner bekämen danach nur mehr Geld wenn auch die Löhne steigen.

Er zeigte Verständnis für die Zweifel der Bevölkerung an der Gerechtigkeit in der derzeitigen Handhabung. Er sagte, es entspreche einfach nicht den Tatsachen, dass die gesamte Bevölkerung vier Prozent ihres Einkommens in Vorsorge investieren würde.

Zur Rentenerhöhung an sich äußerte er, dass die Älteren vergangenheitlich große Beiträge eingezahlt hätten, auch im Hinblick auf die Nullrunden bei der Rente. Kritik an der Rentenerhöhung wies er als übertrieben zurück.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rente, Horst Seehofer
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will CSU-Spitzenkandidatur wohl abgeben
Glyphosat-Zulassung: Horst Seehofer war wohl über Alleingang informiert
CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2008 10:17 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, Recht hat Mann ja ... aber ich befürchte, hier geht es lediglich um eine Einleitung zum Wahlkampf.
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:31 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Rentner hatten doch die letzten Jahre die A..Karte gezogen.
Eine Rentenerhöhung ist allerhöchste Zeit,manch einer kann von seiner kleinen Rente kaum leben.
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:44 Uhr von michel29
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Anpassung für alle auch für unsere Politiker, grade undere ´´Volksvertreter´´ sollten nicht mehr als den Deutschen durchschnittslohn erhalten - steigt dieser haben auch unsere Damen & Herren an der Spitze mehr Geld in der tasche...
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:59 Uhr von Adamski_23
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die Rente kann nicht funktionieren: die Leute werden viel zu alt , geplant war doch früher 45 Jahre Arbeiten für ca 10 Jahre Rente ---- heute sind wir eher bei 30 Jahre Arbeiten für 30 Jahre Rente .... das kann keine Gesellschaft finanzieren ,
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:08 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Adamski: Und wie willst du das Problem lösen?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will CSU-Spitzenkandidatur wohl abgeben
Glyphosat-Zulassung: Horst Seehofer war wohl über Alleingang informiert
CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?