12.04.08 14:24 Uhr
 678
 

Großbritannien: Überwachungskameras im Klassenzimmer gegen das Spicken

In britischen Klassenzimmern sollen ab dem nächsten Jahr Kameras installiert werden, um durch Überwachung Schülern das Spicken zu erschweren.

Viele Lehrer beklagen, dass die Schüler selbst mit modernen Methoden, wie zum Beispiel mit dem Mobiltelefon, versuchen, sich einen Vorteil bei Klassenarbeiten zu verschaffen.

Es gibt jedoch auch Bedenken von Lehrern, die befürchten, von den Kameras selbst überwacht zu werden.


WebReporter: Micha05
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Klasse, Überwachung, Überwachungskamera, Klassenzimmer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin Dreyer: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2008 10:05 Uhr von Micha05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur, wer sich nachher die ganzen Aufzeichnungen von einen mehrstündigen Prüfung anschauen will. Um alle zu überwachen, müssen ja mind. 5 Kameras in jedes Klassenzimmer. Bei einer zweistündigen Prüfung wären das zehn Stunden Beweismittel, die gesichtet werden müssen.
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:36 Uhr von Tong
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Ich frage mich was aus der Generation dieser Schüler wird. Vieles was vor 10 Jahren völlig undenkbar war, ist heute Realität. Die Visionen von George Orwell erscheinen mir heute längst nicht mehr so unrealistisch, wie zu der Zeit als ich das Buch zum ersten Mal las.
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:37 Uhr von bounc3
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
gehört spicken nich auch irgendwo dazu? ;)
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:38 Uhr von ferrari2k
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mit Handy Spicken? Also bei meinen Prüfungen in der Schule musste ein Handy vorn beim Lehrer abgegeben werden...
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:43 Uhr von crimson2
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die totale Überwachung: kommt
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:24 Uhr von vst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hat die news vor der veröffentlichung: einer durchgelesen?
wenn ja, warum wurden die vielen fehler nicht korrigiert?

scheiße, das wird immer schlimmer
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:40 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es historisch interessant dass sozialistische wie kapitalisitische Gesellschaftssysteme (zumindest langfristig) dazu neigen, die eigenen Bürger (in dem Beispiel fängt das ja in der Schule schon an) zu überwachen. Da beschwert man sich (zu vollem recht) über das Schnüffeln der Stasi in der Ex-DDR und gleichzeitig werden Arbeitnehmer heimlich von ihren Arbeitgebern überwacht (LIDL) oder wie auch in diesem Beispiel vom Staat.
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:43 Uhr von fiver0904
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Enorme Anschaffungskosten von Kameras (wir reden nicht mal eben von 30 Stück!) VERSUS wie wir es bereits 1999 in der Schule taten:

Abgabe von Handy auf das Lehrerpult bei Klassenarbeiten + Prüfungen. => Taschenkontrolle
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:12 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum gibts: für meine Meinung Minuspunkte? Das war da halt so.
Und es ist auch heute noch so, im Studium müssen Handys zwar nicht vorne abgegeben werden, aber wenigstens geht man davon aus, dass man die Dinger ausmacht.
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:30 Uhr von Irrelevantius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Handys ? Kann mir mal jemand erklären welchen Vorteil Handys gegenüber einem normalen althergebrachten Spickzettel hat ?

Und warum man einen Betrugsversuch mit einem Handy schwerer entdecken kann als einem mit Spickzettel ?

Und wäre es nicht viel sinnvoller die Lehrer anzuhalten statt in der Zeitung zu lesen oder andere Arbeiten zu korrigieren einfach mal einen Blick auf die Schüler zu haben wen diese eine Arbeit schreiben dies ist nämlich oft nicht der Fall
Kommentar ansehen
12.04.2008 20:34 Uhr von Deepbluesea82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das denn wieder für eine absolut hohle Idee????

Gespickt wurde in der Schule wohl schon IMMER!!!! Da werden dann Unsummen für Kamera´s ausgegeben, was beim Lehrmaterial eingespart wird, oder wie soll man sich das dann vorstellen ???

Und wieso haben die Lehrer das Recht die Schüler zu überwachen??? Sie selber wollen sich ja nicht bei ihrer Arbeit filmen lassen....

Big Brother is watching you...!!! :-(
Kommentar ansehen
13.04.2008 06:02 Uhr von Cajunspice
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schüler werden sich was einfallen lassen, no panic ;)

Ich kenn da auch so ein paar tricks :P da würden cams gar nix bringen ^^
Kommentar ansehen
14.04.2008 23:51 Uhr von noflowers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch super! so werden die kids schon während der schulzeit auf gedankenverbrechertum getrimmt und an den großen bruder gewöhnt! da widerspricht dann keiner mehr..

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?