12.04.08 15:59 Uhr
 531
 

Hannover: Bahlsen-Werk auf dem Prüfstand

Im Bahlsen-Werk Barsinghausen ist nach einer Produktionsprüfung festgestellt worden, dass das Werk nicht effizient genug arbeitet. Auf der einen Seite sind die Rohstoffpreise stark gestiegen, auf der anderen Seite machen billige Handelsketten der Firma zu schaffen.

Die Maschinen und Anlagen laufen nicht wirtschaftlich genug. Sie sind auf eine Kapazität von 60.000 Tonnen Gebäck ausgelegt. Tatsächlich produziert das Werk aber nur 40.000 jährlich. Der Versuch, den Werbeetat zu senken, brachte nur Umsatzeinbußen.

Selbst eine komplette Schließung des Standortes wird nicht ausgeschlossen, betroffen wären 700 Mitarbeiter.


WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hannover, Werk, Prüfstand
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2008 18:15 Uhr von Iokaste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein wenig missverständlich die News. Die Quelle ist da wesentlich deutlicher.

Positiv finde ich, dass Bahlsen in Deutschland bleiben will. Es ist verständlich, dass sich das Unternehmen verkleinern will, wenn die Werke zu groß sind. Schade allerdings, dass dann wieder soviele Arbeitsplätze verloren gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?