12.04.08 16:56 Uhr
 5.460
 

Berlin: Vater überließ seine achtjährige Tochter für Sexfotos einem Polizisten

Am Freitag hat die Berliner Polizei zwei Männer festgenommen, denen der sexuelle Missbrauch zweier Mädchen zur Last gelegt wird. Der heute 53-jährige Marzahner Günther K. hatte seine eigene Tochter (damals acht Jahre alt) einem Polizisten überlassen, der Sex-Fotos mit dem Kind anfertigte.

Der sexuelle Missbrauch dauerte vier Jahre an. Durch Zufall entdeckte die von K. getrennt lebende Ehefrau im Oktober 2007 die Fotos auf dessen Computer. "Obwohl er drohte, mich mit rein zu ziehen, habe ich ihn angezeigt", sagt die Mutter der Missbrauchten.

K. beschuldigte daraufhin den 51-jährigen Polizeikommissar Walerie M. aus Berlin-Mitte als Mittäter, der deswegen suspendiert wurde. Um einer bevorstehenden Gefängnisstrafe zu entgehen, wollten die Tatverdächtigen flüchten, weswegen ein Richter nun einen Haftbefehl gegen die Männer erließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Vater, Tochter, Polizist
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen Tegel: LKA-Leibwächter gibt aus Versehen Schuss ab
Marseille: Auto rast in zwei Bushaltestellen - Mindestens ein Toter
Malta verweigert Schiff von Rechtsextremen die Hafeneinfahrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2008 16:59 Uhr von badboyoli
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich: Für solche Schw... kann es nur eine Strafe geben. Lebenslänglich
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:04 Uhr von javaSc
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich Sibirien, Bäume pflanzen
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:09 Uhr von _wolfi_
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Hammer Wieviel gestörte Idioten gibt es den auf der Welt...Wahnsinn.

@javaSc: jep, Bäume pflanzen mit blosen händen...

Lebenslänglich!!!!!!
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:14 Uhr von Nordwin
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
... Bäume Pflanzen im Kampf gegen den CO2 ausstoß


aber so ein verbrechen ist wirklich abartig, schöne LANGE Haftzeit + viele viele viele stunden Therapie (was hoffentlich bei den beiden was bringt) und naja und im nachhinein vielleicht ja noch n kurzer/langer Aufenthalt in einer Anstalt
Kommentar ansehen
12.04.2008 17:45 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist ja voll abartig,aber was mich besonderst aufregt ist das ein Polizist in die Sache involviert ist.Das ist doch wohl das Allerletzte das Personen die eigentlich bei solchen Straftaten ermitteln mittendrin sind.
Kommentar ansehen
12.04.2008 18:51 Uhr von HarryL2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Ogino: Oh ja, jetzt wo du es sagst... das wird richtig übel für den Ex-Polizisten.
Kommentar ansehen
12.04.2008 21:41 Uhr von Teufelsbotin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben das gerade solche Polizisten, angeblich der Freund und Helfer sich noch Nacktfotos von Kinder macht. Wie soll man bei solche Nachrichten die Polizei noch vertrauen können?
Kommentar ansehen
13.04.2008 01:44 Uhr von Bierlie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einschliessen: und Schlüssel wegwerfen oder Todestrafe !
Kommentar ansehen
13.04.2008 03:38 Uhr von alex78
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
bullen Korrupte Bullen? In Deutschland??
Nein, sowas gibt es doch nicht...

Hehe, Spass beiseite. Kenne selber zwei, die lustig und munter am Drogen konsumieren sind... xD
Kommentar ansehen
13.04.2008 10:21 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
....untergrundorganisation ...NIKITA heheheh das wäre was ....kennt ihr noch diesen Film, war mal sogar als Serie ....eine Zeitlang im TV ..... eine Untergrundorgranisation die aufgeräumt hat... sowas bräuchten wir mal ..:) ...also ich fand die Serie ganz toll...aufräumen aufräumen ....zewa wisch und weg mit einem Wisch ist alles weg ....grins***
Kommentar ansehen
13.04.2008 11:11 Uhr von DAB1868
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Strafe: dafür wurde wohl noch gar nicht erfunden... aber hier würden die grausamsten mittelalterlichen Methoden noch zu harmlos erscheinen...
Da es das aber hier leider (oder gott sei Dank) nicht mehr gibt... wegsperren und Schlüssel wegschmeißen... oder aber zumindest in einen Knast stecken zu "normalen" Knackis... da haben sie nix zu lachen... die machen das schon... aber die Realität sieht leider anders aus... diese Gefangenen müssen extra beschützt werden und kommen in "Kuschelgruppen" wo daran herum therapiert wird um sie dann beizeiten entlassen zu können... Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
13.04.2008 13:47 Uhr von Pumpskin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür: Ich bin mal dafür, dass "lebenslänglich" auch wirklich lebenslang ist. Nicht nur 25 Jahre, mit Glück noch Sicherheitsverwahrung. Wirklich wie in den USA bis zum Tod eben, wie es der Name eigentlich vorgeben sollte.
Kommentar ansehen
13.04.2008 14:20 Uhr von Findelkatzemicky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einfach furchtbar: wer weiß wieviele mädchen noch von denen missbraucht wurden.
gotseidank hat die mutter sich nicht unterdruck setzten lassen und gehandelt.

zu der bestrafung lebenslänglich in den knast mit anschließender
sicherheitsverwahrung.
der knast ist für kinderschänder kein zuckerschlecken.
Kommentar ansehen
13.04.2008 14:55 Uhr von aquarius565
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts nur eine Strafe: Für immer in den Knast mit diesem Vater.
Kommentar ansehen
13.04.2008 15:14 Uhr von ari99
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Typisch für Leute mit Migrationshintergrund.

Schon vor der Wende waren die ganzen kriminellen Organisiert, geändert hat sich bei denen nur der Name.

Glaubt ihr wirklich ein DDR-Richter ist durch die Wende geläutert ?

Warum flüchten die Menschen noch immer aus Dunkeldeutschland ?

Magdeburg Einwohnerzahl :
1989 : knapp 300000
2007 : 234000
2008 : 229000
Kommentar ansehen
13.04.2008 18:44 Uhr von Max Headroom / TEX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
(Mal wieder) das perverseste der Zivilisation: Erstmal einen großen Respektpunkt an die Mutter, die hier ihre Mutterrolle ernst nimmt und mutig gegen ihren Mann angeht - auch wenn es 4 Jahre zu lange gedauert hat, bis die Bilder an die Oberfläche kamen.

Mich widert es an zu wissen, dass Karina seit ihrem achtem Jahr mit "Beine-breit" Posen ihrem Vater "vertrauen" musste. Solchen dreckigen Missbrauch *muss* mit härtesten Mitteln bestraft werden. Ich kann´s verstehen, wenn jemand einen Tritt in die Eier bekommt und seinen Peiniger anzeigt. Aber hier *vertraute* die Tocher ihren Vater daß, das was sie macht, gut für sie sei ! Eine Kerl der eine Mädchenseele so zu verschmutzt gehört - gelinde gesagt - bei lebendigem Leibe im heißen Öl gekocht.

Dazu gesellte sich AUCH noch ein Kommissar ! Ein Mann der WISSEN muss was Recht und Ordnung ist. Und dazu ist er der ZWEITE aus der Direktion 3, der mit Kinderpornos in Verbindung steht !

Menschen sind Menschen. Und ich kann verstehen, wenn aus evolutions- oder Erziehungsgrüden die eine oder andere Schraube eines Menschen falsch herum gedreht wurde. Aber wenn man mit 51 Jahren immer noch nicht erkannt hat, dass gewisse "Handlungen" in unserer Gesellschaft einfach Tabu sind, der muss den Rest der (Lebens-)Zeit eben in einer Zelle eingesperrt werden. Er gefährde sonst das Allgemeinwohl ! Zwei Kinder wurden schon geschädigt. Zwei Kinder zuviel !
Kommentar ansehen
13.04.2008 21:50 Uhr von Hippiesimi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
furchtbar! Das darf ja wohl nicht war sein!
Gut das die Mutter ihn angezeigt hat und die Kerle jetzt (leider wohl eine viel zu milde) Strafe bekommen!!!

Ausgeweidet gehören solche Perverse!
Kommentar ansehen
14.04.2008 15:51 Uhr von BiancaJ44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krank! Ein Vater und ein Polizeikommissar!! Das ist auch noch geistliche shock was dazu kommt!Weil allgemein gesehen vertrauen Kinder immer als erste den Eltern und dann draussen auf der Strasse,die Polizei!! Das arme Kind wird sich nie wieder wohl fühlen können!Ich hoffe echt für sie das sie gut aufwachst....und danksei ihr "liebe" Vater,kein Problem-Kind wird ihr leben lang...armes Mädchen..Und ein Super-Bravo für ihre Mutter!!
Kommentar ansehen
14.04.2008 16:39 Uhr von gewalt-notruf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Mutig: von der Ex-Ehefrau dieses trotz Drohungen zur Anzeige zu bringen. Es sollte zwar eine Selbstverständlichkeit sein das Mütter dies so tun, aber in unserer heutigen Gesellschaft ist es das leider nicht mehr. Und das auch noch ein Polizeibeamter darin verwickelt ist, finde ich besonders schlimm. Wie sollen den unsere Kinder Achtung und Respekt gegenüber der Polizei aufbringen, wenn solche Polizisten rumlaufen. Und leider ist die ja auch kein Einzelfall. Wie oft erfährt man, dass gerade im hinblick auf Kinderpornos und Kindesmissbrauch immer wieder Polizisten,Anwälte,Richter, Staatsanwälte usw. beteiligt sind. Deswegen werden auch bei uns in Deutschland ja immer wieder so skandalöse Urteile gesprochen, indem Kinderschänder freigesprochen werden, bzw. sie mit einer Bewährungsstrafe davon kommen. Und die Gesetzgeber stärken denen mit ihrer kuriosen Gesetzen den Rücken. Wenn ich weiß, das sogar in Russland, USA,Frankreich, England und sonst überall die Gesetze für Kinderschänder verschärft werden,( finde ich sehr gut), aber in Deutschland die bestehende Gesetze gegen Kinderschänder noch nicht mal voll ausgeschöpft werden, hätte ich größte Lust jeden dieser Politiker wegen Mittäterschaft anzuzeigen. Nur leider gibt es ja hierzu keine Möglichkeit. Ein Beispiel ist wie in einer Sendung von gestern Abend gezeigt, Kinderschänder machen sich im Internet an Kinder und Jugendliche heran und Vereinbaren sogar Termine mit Kindern und Jugendliche um sich mit ihnen persönlich zu treffen. Der Polizei sind diese Männer teilweise sogar bekannt, aber die Polizei kann nichts unternehmen, da sie erst dann eingreiffen kann, wenn der Kinderschänder die Hosen unten hat. Und wenn ich sowas lese könnte ich kotzen vor Wut. So beschützt der Staat die Kinderschänder und nicht das was eigentlich jeder Gesellschaft das wichtigste sein sollte. nämlich die Kinder. Ich hoffe nur das beide eine sehr harte Strafe erhalten, wobei der Polizeibeamter eine noch viel härtere Strafe verdient hat. Aber aus meiner Erfahrung bin ich überzeugt davon, das auch diese zwei wieder mit einer sehr milden Strafe davon kommen. Ich finde es muss endlich was passieren in unserem so "tollen Rechtsstaat" der Verbrecher vor Opfer schützt.
Kommentar ansehen
14.04.2008 18:59 Uhr von Dr_Jackel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige strafe wäre Verfassung des Landes Hessen

vom 1. Dezember 1946

Artikel 21. Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen oder beschränkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.


Das Wäre schon die richtige strafe...
Kommentar ansehen
14.04.2008 19:14 Uhr von tuttifrutty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich?!
Ich bin der Meinung solche Leute sollte man kastrieren..

Versteht das jetzt nicht falsch, aber ich finde mit ein paar Jahren Strafe hat sich sowas nicht gegessen.
Vor allem wenn es dabei um Kinder geht die vielleicht sogar ein Trauma erleiden ..
Kommentar ansehen
15.04.2008 08:01 Uhr von °Joshi°
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Typischer Fall von: Trau keine Polizei....

Abartige News.... bekommt man ja richtig Gänsehaut, wenn man solche Nachrichten liest. Und die Comments auch...

Aber irgendwie sind wir und alle einig... Zu milde und zu kurze Strafen...

Der/Die Männer hatten ihr Spass....
Das Mädchen leidet nun ihr Leben lang.... ob sie noch vertrauen wird ???

Klar... bin auch für Lebenslang... aber mit Therapie und Sicherheitsverwahrung.

Ein Hut ziehe ich diesbesonders auf die Mutter der damals achtjährigen Kindes. Heute muss man mit allen rechnen, so dass SOLCHE Menschen nicht in den Knast gehen.
Typischer Spruch: Wenn du was sagst, bring ich dich um...

Das reicht schon aus, um Angst zu bekommen, grade weil es eine Vertrauensperson ist.

So genug jetzt... sonst wird mir noch schlecht...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?