11.04.08 21:07 Uhr
 672
 

Gepanschter Wein aus Italien auch in Deutschland

Der Skandal um die italienischen Weinhändler, die ihre Erzeugnisse mit Wasser und verbotenen Inhaltsstoffen gestreckt haben, weitet sich immer mehr aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde auch nach Deutschland exportiert.

Wie eine Sprecherin des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bestätigt, werden derzeit die Weine von 14 Händlern untersucht. Bereits letztes Jahr sind vom Untersuchungsamt 206 italienische Weine beanstandet worden. Darunter befanden sich auch 126 Proben mit krebserregenden Substanzen.

70 Millionen Liter, die mit Düngemittel und Salzsäure gestreckten waren, sollen über italienische Supermärkte in den Handel gelangt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Italien, Wein
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 22:56 Uhr von Kaeseplatte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wein,käse das ganze nimmt wohl kein Ende !
Mozzarella und Dioxin auf der Käseplatte, jetzt Gift im Weinglas, hier sollten endlich mal die Namen auf den Tisch!!!
Kommentar ansehen
11.04.2008 23:57 Uhr von Frokuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Und dann noch die ganzen schäbigen Sachen aus den USA, war es Bier oder war es bein... oder beides... man sollte generell die schranken etwas schneller senken hier in deutschland und sowie so in Europa, das dauert alles unheimlich lange hier...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?