11.04.08 20:52 Uhr
 658
 

Gutachten zur Bahn-Privatisierung prognostiziert schwere Nachteile für Kunden

Seit längerem wird über eine Bahn-Privatisierung nachgedacht. Sollte es wirklich dazu kommen, wird der Bahn-Kunde massive Nachteile zu spüren bekommen. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten der Unternehmensberatung KCW, die im Auftrag von mehreren Bundesländern und Verkehrsverbünden tätig wurde.

Der defizitäre Fernverkehr würde auf Rendite eingestellt. Ticketpreiserhöhungen von jährlich fünf bis sieben Prozent wären die Folge. Auch der Fernverkehr würde leiden. 15 Städte wie Flensburg, Emden, Potsdam, Trier, Konstanz, Gießen, Paderborn, und Cottbus könnten vernachlässigt werden.

Die Bahn ist über das Gutachten empört und bezeichnet es als "hanebüchene Stimmungsmache", welche Bahnkunden und Politiker aufwiegele. KCW verweist jedoch darauf, dass seit 2000 schon 23 Städten der Fernverkehr gestrichen wurde. Auch kam es zu Kundenschwund bei der Bahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Nacht, Kunde, Gutachten, Nachteil
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 20:37 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gutachten wird todsicher recht behalten. Denn mit den Aktionären tritt ein neues Wirtschaftssubjekt hinzu, das seine Interessen gewahrt sehen will. Sprich: Wirft die Bahn-Aktie dann nicht genügend ab, wird auf der HV der Mehdorn unter Druck gesetzt, unrentable Strecken zu schließen.

Die vollmundigen Versprechen von heute will dann keiner gesagt haben.

Die Bahn gehört nicht privatisiert. Das zeigt schon das Beispiel aus England. Mehdorn will sich als CEO doch nur seine Bezüge erhöhen.
Kommentar ansehen
11.04.2008 21:43 Uhr von coelian
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
zu spät: alle beschriebenen Folgen sind doch schon längst Realität. Aber keiner traut sich, Mehdorn zu entmachten
Kommentar ansehen
12.04.2008 13:27 Uhr von mueppl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Privatisierung brachte keine Nachteile für den Kunden?
Post
Krankenhäuser
Müllabfuhr
.....
bitte ergänzen
Kommentar ansehen
12.04.2008 15:31 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu brauche: ich kein gutachten.
Kommentar ansehen
13.04.2008 01:34 Uhr von Vanson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Das Netz ist aber gar nicht Teil der Privatisierung, sondern nur der Betrieb.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?