11.04.08 19:11 Uhr
 295
 

Messerattacke auf Rabbi könnte als Mordversuch gewertet werden

Ein wegen mehrerer Gewalttaten vorbestrafter 22-jähriger Deutsch-Afghane hat im September des vergangenen Jahres einem Rabbi mit einer Stichwaffe in den Unterleib gestochen. Ursprünglich war gegen den Mann wegen versuchten Totschlags ermittelt worden, nun könnte auch versuchter Mord in Frage kommen.

Das wurde aus Justizkreisen bekannt. Weil der Rabbi mit dem Stich nicht rechnen konnte, könnte das Gericht das als Heimtücke auslegen. Weiter wollte der Mann offenbar ein zweites Mal zustechen. Er deutete kurz vorher an: "Ich steh dich ab, du Scheiß-Jude".

Einen Mordversuch sieht auch der Anwalt der Nebenklage. Im Falle einer Verurteilung müsste der Mann im schlimmsten Fall mit 15 Jahren Haft rechnen. Prozessbeginn ist kommende Woche.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messe, Messer, Messerattacke, Mordversuch, Rabbi
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 19:29 Uhr von Bokaj
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Totschlag - Mordversuch: Ich hätte sowieso angenommen, dass es ein Mordversuch ist, wenn man jemanden mit einem Messer in den Bauch sticht. So etwas ist doch immer heimtückisch.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:38 Uhr von Knuffle
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, aber wenn ich dieses Bild sehe, und dazu nur die Überschrift lese, kocht in mir schon so eine Wut hoch.. Was muss denn noch passieren?
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:45 Uhr von nONEtro
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@knuffle: ja ich bin auch für nasenOPs für alle!
hehe war nen scherz. ich denke ich weiss was du sagen willst. ich will es aber nicht an der herkunft festmachen. aber die die (wiederholt) ärger machen, haben offenkundig kein interesse an ruhigem zusammenwohnen und dürfen gerne gehen (bzw gegangen werden). am liebsten würde ich diese ganzen religionsfanatiker mal wachklopfen, INKLUSIVE der christlichen! die haben genauso einen an der waffel mit aussagen wie "kondome sind böse" - und das in einem land wie dem kongo mit 40% aids und streng gläubigen christen. das ist MORD.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:51 Uhr von Knuffle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@nONEtro: Ich hab das auch lange Zeit nicht an der Herkunft festgemacht, und mir gesagt, komm, wir Deutschen stellen auch genügend grausame Dinge an. Aber in letzter Zeit explodieren solche Meldungen nahezu, und persönliche Erfahrungen nehmen auch zu. Wie wahrscheinlich jeder hier, habe ich auch ausländische Freunde, aber selbst die schämen sich für solche Aussetzer. Mein Problem daran ist, dass man bei einem solchen Fall auch noch mit der Strafe zögert, und nachbessert. Da gibt es doch eigentlich nur die Höchststrafe.. Von Anfang an.
Kommentar ansehen
11.04.2008 21:34 Uhr von cheetah181
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Knuffle: Kennst du Ausländerfamilien die Kinderleichen im Kühlschrank aufbewahren? Ich zumindest nicht.

Und du hast vollkommen recht: die Meldungen explodieren. Nur haben die nicht unbedingt was mit Statistik zu tun.
Ich gebe dir vollkommen recht: Schwerstkriminelle müssen in den Knast oder raus aus Deutschland. Bei Verallgemeinerung wäre ich aber vorsichtig.

Das Bild ist übrigens ein Phantombild, bei guten News steht sowas dabei oder man nimmt ein echtes.
Kommentar ansehen
11.04.2008 21:46 Uhr von poseidon17
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ cheetah: 3 x 300 Zeichen ist nicht grade viel, um alle Informationen in ne News reinzupacken, kannst es ja selber mal probieren. Und wenn Du das Foto anklickst, ist auch die von Dir gewünschte Information nachzulesen, deshalb gibts ja den Link.

Ferner ist nicht garantiert, dass ein eingeliefertes Bild auch übernmmen wird.

Und alleine sein Zinken sollte schon Anlass geben, ein Phantombild zu vermuten. :-)

Schönen Abend noch!
Kommentar ansehen
11.04.2008 21:50 Uhr von arbeitslos_12345
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar: ist das ein Mordversuch, und dann auch noch rassistisch motiviert!
Kommentar ansehen
11.04.2008 22:35 Uhr von BenPoetschke
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
cheetah: Ich kenne auch keine, weder Ausländer noch Andere, Familie die ihre Kinderleichen im Kühlschrank aufbewahren...

Ich kenne allerdings die Polizeistatistiken
http://img96.imageshack.us/...
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:12 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
BenPoetschke: http://www.focus.de/...
Das heißt jetzt nicht, dass Deutsche Rabeneltern wären, aber in den Medien sieht man komischerweise nur deutsche Verwahrlosungsfälle wie den. Und bei den anderen Straftaten ist es eben umgekehrt.

Dass deine Statistik stimmt ist klar, das kannst du mit Sicherheit in so ziemlich jedem Land ähnlich sehen.

Wenn du hier nachsiehst: http://www.bka.de/...
kannst du übrigens auch sehen, dass die Ausländerkriminalität von 1992 bis 2000 von knapp 27% auf 20% gesunken ist. (neuere Statistiken hab ich leider momentan nicht gefunden)

Gehen wir trotzdem mal von 25% aus. Es müsste sich in einem Viertel der Medienberichte also um Ausländer handeln. Die Zahl ist allerdings weit höher. Und alles was ich hier sagen will ist: Nicht so leicht beeinflussen lassen. Die Medien können nie das Gesamtbild richtig darstellen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland reduziert den Export von Rüstungsgütern in die Türkei
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?