11.04.08 19:04 Uhr
 1.153
 

Christian Wulff erklärt seinen Rücktritt als CDU-Parteivorsitzender von Niedersachsen

Überraschend hat Ministerpräsident Christian Wulff seinen Rücktritt als Parteivorsitzender der CDU in Niedersachsen erklärt. Nachfolger wird aller Wahrscheinlichkeit nach sein Stellvertreter McAllister.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärte der Ministerpräsident: "Ich halte es für klug, die Nachfolge im Parteivorsitz rechtzeitig zu regeln". Auf dem nächsten Parteitag werde er für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wulff will sich in Zukunft mehr auf sein Amt als stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU konzentrieren und sich verstärkt in die Bundespolitik mit einbringen. Die SPD-Opposition hält nichts von den Plänen Wulffs und äußert spöttisch, das Bundesland Niedersachen langweile den Politiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Rücktritt, Partei, Niedersachsen, Christian Wulff, Parteivorsitz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 19:27 Uhr von Bleifuss88
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschend kommt das wirklich: Da hat die CDU gerade noch die Landtagswahl gewinnen können und dann tritt er in seiner Funktion zurück.

Naja, er wird schon seine Gründe dafür haben. Wie es aussieht will er wohl in Berlin demnächst durchstarten.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:44 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ein rein strategischer Entscheid Die Wahlen stehen an...
wo will Kohls Ziehsohn und Protégé sonst hin???
Kommentar ansehen
11.04.2008 20:24 Uhr von q.fuchs
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Je überraschter Entscheidungen ausfallen, desto bessere Gründe haben sie oft.

Lassen wir uns überraschen, was von ihm auf Bundesebene kommt. Auf Landesebene hat er stets sehr inhaltliche Politik betrieben, die auch nicht von schlechten Eltern war.

Und den blöden Kommentar hätten sich die Sozis sparen können.
Kommentar ansehen
11.04.2008 21:51 Uhr von Adler444
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wulf: Auf Dein Lob kann Wulf sicher verzichten, frage mich nur wessen Kommentar blöder ist, der von der SPD oder DEINER
Kommentar ansehen
11.04.2008 22:36 Uhr von christi244
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der nächste niedersächsische Blender: der ins Kanzleramt will!
Kommentar ansehen
12.04.2008 01:26 Uhr von Maaharc
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wulff go home! Wir brauchen keinen weiteren Neoliberalen in Berlin!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?