11.04.08 17:28 Uhr
 951
 

Bernd Neumann würde Ego-Shootern keinen Computerspielpreis verleihen

Der Kulturstaatsminister Bernd Neumann wurde in einem Interview mit "DerWesten.de" zu dem Deutschen Computerspielpreis befragt. Er sagt, dass sich Computerspiele durch ihre Interaktivität von anderen Medien unterscheiden und dass ihr kultureller Rang noch lange nicht an seine Grenzen stoße.

Ein Computerspiel müsse aber gewissen Mindeststandards entsprechen um den Preis zu bekommen. Dieser soll außerdem kreative und künstlerische Leistung bewerten, und zwar nur bei Spielen, die "qualitativ hochwertig sowie kulturell und pädagogisch wertvoll" sind.

Ego-Shooter würden nach Neumanns Aussage hierfür nicht in Frage kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tochter des Paten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Computerspiel, Shooter, Ego-Shooter
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 17:37 Uhr von ika
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
hat er auch recht: spiele auch sehr gerne egoshooter, sie erfüllen aber lange nicht die künstlerischen Werte, die ich mir für so einen preis vorstelle. Ich finde ja manche Playstation portable oder nintendo DS titel sehr interessant, auch wenn ich sie noch nicht gespielt habe, wo figuren künstlerisch dargestellt werden, manchmal nur als einfarbige flächen... weiss gerade nicht welches game das war.. aber der style war toll, sowas will ich auch auf dem pc spielen
Kommentar ansehen
11.04.2008 17:42 Uhr von ahdiedas
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
dann sollte man: gleich auch noch alle Actionfilme von der Liste nehmen, die nicht für einen Preis infrage kommen.

Ich denke es zählt die Qualität und nicht das pädagogisch wertvolle daran etc.

Allerdings kennen wir in Deutschland langsam solche Aussage. von Herrn Beckstein etc.
Kommentar ansehen
11.04.2008 18:05 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Historische Schlachten: Call of Duty 2 orientiert sich sehr wohl an Historischen Geschehnissen. Wer in diesem Spiel einmal den Sturm auf die Normandie miterlebt hat, der kann sich ungefähr vorstellen, was die Soldaten damals durchgemacht haben müssen. Mir ist jedenfalls spätestens beim Start dieser Mission die Lust auf Krieg gehörig vergangen.

Das einzige, was zumindest die deutsche Version das Prädikat "pädagogisch Wertvoll" kostet, sind die retuschierten Reichskriegsflaggen, die es aus historischer Sicht so nie gegeben hat. In filmen gibt es dieses, in meinen Augen schwachsinnige, Tabu nicht. Weder in einem "Indiana Jones und der Letzte Kreuzzug" (Original Hakenkreuze) noch im für den deutschen Markt zensierten "Call of Duty 2" dienen diese Symbole der Verherrlichung des dritten Reichs. Im Falle von CoD2 würden sie vermutlich eher dazu dienen, die Grausamkeiten mit dem Dritten Reich in die historisch korrekte Verbindung bringen zu können.

Was ich damit sagen will ist, dass man auch aus Egoshootern etwas lernen kann. In meinem Beispiel eben etwas über den zweiten Weltkrieg. Und da sich nicht jeder für Dokumentarfilme über diese Zeit interessiert, kann man über diesen Weg auch eine ansonsten etwas bildungsfaule Zielgruppe erreichen. Solange die Geschichte nicht verzerrt wird, was in meinen Augen durch retuschierte Symbole durchaus der Fall ist, können auch Egoshooter Lerninhalte vermitteln.

Mag jetzt vielleicht etwas makaber klingen, aber wenn man genauer darüber nach denkt sollte man mir zustimmen können.
Kommentar ansehen
12.04.2008 03:42 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück: hat Herr Neumann nicht zu entscheiden, wer wem einen Preis verleiht
Kommentar ansehen
12.04.2008 11:44 Uhr von lWowAl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kepas_Beleglorn: ich gebe dir 100% recht.

aber wie du bereits sagtest, wenn man darüber nachdenkt... ;)


(hoffentlich verstehen viele meine aussage)
Kommentar ansehen
12.04.2008 16:43 Uhr von Nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich fallen: bei dem herrn neumann auch third persen shooter und spiele mit schwertern rein.
ich muss schon sagen, das es kaum spiele gibt die die atmosphäre udn somit künstlerische leistung eines assasines creed oder eines resident evil überragen. das hier auch getötet wird, lässt das spiel natürlcih pädagogisch wertvoll sein. allerdings sind wirklich pädagisch wertvolle spiele nur im ramen von dr kawwas was ich wieder heißt, ihr wisst was ich mein, möglich
Kommentar ansehen
12.04.2008 19:52 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darum gehts doch gar nicht: Zum Glück ist das nur seine Meinung.
Denn anscheinend hat er keinerlei Ahnung von dem was er da von sich gibt.
Es geht nicht darum Egoshootern einen Preis zu verleihen. Es geht in erster Linie, und ausschliesslich, nur darum das jeder Spass hat beim Zocken.
Hirnies wie der werden das aber nie begreifen.
Kommentar ansehen
14.04.2008 21:30 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist es einfach was schlecht zu reden was man selbst net mag. Ich würde nem alten Heimatfilm auch keinen Preis verleihen, wenns nach meinen Interessen ginge, weils einfach net mein Ding ist.
Spiele müssen net immer schlecht sein. Ego Shooter haben vielleicht keine pedagogisch wertvollen Inhalte, aber wo ist sowas überhaupt zu finden? Lieber reagiert sich jemand in so nem Spiel ab, als an echten Menschen. Solang jemand Realität und Spiel unterscheiden kann, ist es kein Problem. Wenn das nimmer der Fall ist, wär eh alles zu spät, da reicht auch Terminator 1 um jemandem ne Vorlage für Gewalt zu geben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?