11.04.08 16:37 Uhr
 305
 

Dänemark: Mit 2,5 Promille - Autofahrerin trat Polizisten in den Unterleib

Laut einem Bericht der deutschsprachigen Zeitung "Der Nordschleswiger" erwischte die Polizei in Apenrade (Dänemark) eine deutsche Autofahrerin, die einen Blutalkoholwert von 2,5 Promille aufwies.

Als die Polizisten die 50-Jährige wegen einer Blutprobe in ein Krankenhaus fahren wollten, leistete die Frau Widerstand und trat dabei einem Polizisten in den Unterleib.

Die 50-Jährige, die die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen musste, erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer und Widerstands gegen die Staatsgewalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Autofahrer, Promille, Dänemark, Prominent
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 17:40 Uhr von ika
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es muss GRENZEN geben! Der Unterleib ist heilig!

HEILIG!
Kommentar ansehen
12.04.2008 21:44 Uhr von BIGBK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na die Dame hat aber Feuer ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?