11.04.08 16:04 Uhr
 7.592
 

Das "Urkilogramm" leidet an Gewichtsverlust

Eine Forschergruppe der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig wird in den nächsten zwei Jahren eine Neudefinition der Maßeinheit "Kilogramm" vornehmen.

Für die Neudefinition wird die Anzahl der Atome festgestellt, die sich in zwei hochreinen Silizium-Kugeln mit einem Durchmesser von je zehn Zentimetern befinden. Diese Anzahl wird dann in eine Formel eingefügt, was ein genaueres Ergebnis als das sogenannte "Ur-Kilogramm" liefern soll.

Das "Urkilogramm", das aus einer Platinlegierung aus dem Jahre 1889 besteht und in Frankreich als Referenzstück hinterlegt ist, leidet aus bisher nicht bekannten Gründen an leichtem Gewichtsverlust.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewicht
Quelle: www.amerikawoche.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 16:18 Uhr von venomous writer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das Kilogramm wird leichter: kommt mir ein bisschen bekannt vor die Thematik:
http://www.shortnews.de/...
Da wäre IMO eine andere Überschrift angebracht gewesen, denn in dieser News geht es ja um die Neudefinition und wäre somit Update o.g. News
Kommentar ansehen
11.04.2008 16:35 Uhr von syn0nym
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
OH NEIN!!! Muss ich mir jetzt Sorgen um meine Goldbarren machen? :D
Kommentar ansehen
11.04.2008 17:27 Uhr von Dr_Jackel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat sich denn da ne Scheibe abgeschnitten :-): Hmmm mal im Ernst sollen die das ding neu machen und gut...!
Kommentar ansehen
11.04.2008 17:42 Uhr von ika
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hätten sie halt: keinen Eiswürfel dafür genommen.
Kommentar ansehen
11.04.2008 18:16 Uhr von HarryL2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Nachtwächter wars: Mal Ernst beiseite:

Der Nachtwächter geht bestimmt jede Nacht an den Tresor und spielt mit dem Platin rum. ;-)

Der griffelt die Atome runter.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:24 Uhr von Gierin
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Kilo bleibt immer ein Kilo: Wenn man ausschliessen kann, dass das Urkilo weder mehr Masse durch "sich anheftende" Fremdatome erhält noch Masse durch weggeputzte Atome verliert, befindet sich da immer noch ein Platin-Iridium - Zylinder mit der Masse von 1 kg.
Also hat sich nur das Gewicht (Gewichtskraft) geändert. Die naheligendste Erklärung wäre also, dass der Zylinder über die Jahre sich ein wenig "aufbläht" und durch den höheren Auftrieb in der Luft leichter wird.
Das ist zumindest meine Theorie. Der Knackpunkt ist der, dass meine Theorie nur dann stimmen kann, wenn der Vergleich des Urkilogramms mit den verschiedenen Kilogramm - Kopien NICHT im Vakuum stattfindet. Denn sonst hat der Volumenzuwachs kaum einen Einfluss auf das Gewicht des Kilos.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:29 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gutmensch: "aber mal was anderes, wenn das ur-kilo leichter wird, werd ich den schwerer ohne zuzunehmen?"

Ja, ein paar Mikrogramm sicherlich. Ich glaube kaum, dass sich die Gewichtsveränderung im Milligrammbereich bewegt.
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:47 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gutmensch: Wenn das mal an die Models von GNTM gelangt... die müssen dann ja noch weniger essen :D
Kommentar ansehen
11.04.2008 19:54 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte sich unter Frankreich im Erdmantel einfach eine riesige Gaskammer gebildet wodurch die Anziehungskraft sank. Immerhin ist das Erdinnere bekanntlich flüssig und ständig in Bewegung.

Man sollte wirklich von der reinen Anziehungskraft auf eine absolute Stoffmenge umsteigen, ähnlich wie bei der Einheit Mol. In der Wissenschaft benötigt man eben ganz exakte Eicheinheiten. Dagegen spielt das im Alltag keine Rolle.

@syn0nym: Keine Panik! Der Goldpreis steigt viel viel schneller als dein Barren jemals "hungert" ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2008 22:50 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch nicht der Weisheit letzter Schluss: Und was wenn jetzt das Slizium auch an Masse verliert?
Wäre es nicht mal Zeit für eine abstrakte Definition ala Stromstärke oder Zeit?
Kommentar ansehen
11.04.2008 23:35 Uhr von unomagan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich kenn den grund: es ist die roations kraft der erdkugel die die "atome" ins all schiesst ;-)
Kommentar ansehen
12.04.2008 05:26 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lordxxl: Wird ja jetzt gemacht, die zählen die Atome in der Siliziumkugel und könenn dann sagen, wieviel Siliziumatome ein KG ist.
Kommentar ansehen
12.04.2008 08:16 Uhr von Aquilibrium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch bekannt die Erde expandiert Hier einige Links:
http://www.youtube.com/...
http://www.astronews.com/...
http://www.arte.tv/...

Natürlich nicht nur durch Meteoriten die auf die Erde fallen sondern auch durch Neutrinobeschuss auf die Erde und sonstige Teilchen.

gez. Äquilibrium
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:32 Uhr von MisterTorture
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Is vielleicht auch dem Schlankheitswahn verfallen.... haha

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?