11.04.08 12:54 Uhr
 1.864
 

Deutschland: Neuer Rekord bei legalen Musik-Downloads

Das erste Quartal 2008 bescherte den Anbietern von legalen Musik-Downloads erneut einen neuen Rekord. In den drei Monaten wurden 10,3 Millionen Lieder und eine Million Alben über das Internet erworben.

Laut dem Marktforschungsunternehmen Media Control bedeutet das einen Anstieg um 38,1 Prozent im Hinblick auf das Vorjahresquartal. Der Umsatz konnte dabei um 45,2 Prozent gesteigert werden und liegt nun bei 20,4 Millionen Euro.

Beim Verkauf von Tonträgern mussten die Musikfirmen Einbußen hinnehmen. Die Zahl verkaufter Tonträger sank um 9,4 Prozent und der Umsatz um 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Jahr 2007 machten 81 Prozent des Umsatzes von 1,65 Milliarden Euro CD-Verkäufe aus.


WebReporter: Margez
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Neuer, Musik, Rekord, Download, legal
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 13:20 Uhr von Jimyp
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Und dadurch machen die mehr Geld, als je zuvor! Der reine Nettogewinn beim Verkauf von Mp3s ist um einige höher als beim Verkauf von CDs, da dort noch weitere Kosten entstehen!
Kommentar ansehen
11.04.2008 13:23 Uhr von tulex
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ach komisch, wo es der musikindustrie doch ach so schlecht geht, hätte ich eher einen negativrekord erwartet "so wenige legale downloads wie seit 5 jahren nicht mehr" oder so.
Kommentar ansehen
11.04.2008 14:04 Uhr von Sk8tty
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
komisch: in solchen artikeln wird nie iTunes benannt, was aber zweifelsfrei die größte legale Musikbörse ist in Europa und den USA
Kommentar ansehen
11.04.2008 14:47 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Guute sache das Das treib die Entwicklung hoffentlich mal voran !
Wenn der Preis und der Service stimmt würde ich mir das auch überlegen. Da kann ich wenigstens meine eigenen Cds zusammenstellen... nach meinem Geschmack.

Einiges billiger als klassische Tonträger ist es für die Musikbranche sowieso. Keine Tonträger-vervielfältigungen mehr, keine (oder wenig) Covergestaltung mehr, keine Lager und Transportkosten....

(Wieso sollte Itunes erwähnt werden ? Nur weils der Proprietäre Platzhirsch ist ?)
Kommentar ansehen
11.04.2008 14:50 Uhr von Sk8tty
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer: naja, nicht deswegen.
Allerdings wird bei allen anderen Artikeln ähnlicher Art meistens die Quelle/Ursache des guten Umsatzes angeben.
Kommentar ansehen
11.04.2008 15:08 Uhr von botcherO
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Die Gehirnwäsche hat also funktioniert! Weiter so, da freut sich das Bankkonto, der Immobilienmakler, Juwelier, Autohändler usw. der Mafiabosse.
Kommentar ansehen
11.04.2008 15:47 Uhr von newsfeed
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Nichts gibts! Die bekommen nicht einen Cent mehr von mir! Diese kriminelle Bande gehört verboten! Mein letztes Album ist vor 10 Jahren gekauft worden und wenn die Musik mal besser wird, der Kopierschutz nicht mehr da ist und das bestechen der Politiker für wahnwitzige Gesetze aufhört, dann können wir noch einmal drüber reden!
Kommentar ansehen
11.04.2008 17:49 Uhr von mueppl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum erhält dann die Musikindustrie Zugriff auf Verkehrsdaten?
http://www.shortnews.de/...

Fragen über Fragen.....
Kommentar ansehen
11.04.2008 18:30 Uhr von Irminsul
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Legale Musik downloads sind doch fürn Arsch...
Mir ist absolut zweifelhaft wie jemand so dumm sein kann und mp3 legal für Geld downloaden kann.
Kauft euch die CD und rippt sie euch, dann habt ihr wenigstens was in der Hand. Morgen haben die Käufer dann nen Platten crash und alle gekaufen mp3s sind weg.
Tchja Pech da lacht die Industrie euch aus und ihr dürft zweimal zahlen.
Wenn man schon bezahlt sollte man was für sein Geld kriegen und zwar mehr als ne Datei. Für gute Musik mit Booklet, Texten etc kann ich gut verstehen das man da 10-15€ ausgibt, aber MP3s
Das ja schrecklich....
Kommentar ansehen
11.04.2008 22:01 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den CDs stimmt nich, die sind nicht rückläufig: Die verkaufen nur andere. Seit bei ebay das Einstellen kostenlos ist, haben sich die CD Verkäufe dort verhundertfacht, weil jeder Pups jetzt die CDs dort verkauft und auch kauft. Also der Umsatz ist nicht zurückgegangen, sondern den machen nur andere.

Joke der Woche auf Ebay.
(und das auch noch mit einem realen politischen Hintergrund und sogar dem in der News drin - kann ich gut vorstellen.)

Achtung ist fast Spam

Schöne Bescherung
http://cgi.ebay.de/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?