11.04.08 09:41 Uhr
 569
 

Chef der Kultband "Haindling" fiel unter der Dusche Protestsong zu Flocke ein

Wie der bayerische Musiker und Chef der Kultband "Haindling", Hans-Jürgen Buchner, der Agentur ddp sagte, haben ihn der ganze Rummel und die Hysterie um das Eisbärenmädchen "Flocke" zu einem Protestsong animiert. Er dachte dabei an den 80er Jahre-Hit "Ich möchte ein Eisbär sein im kalten Polar".

In seinem Lied spielt er auf Knut und Flocke an und will die Menschen für die Umweltproblematik und die vom Aussterben bedrohten verschiedenen Tiere sensibilisieren. Er empfinde auch Mitleid für Flocke und frage sich, ob Deutschland keine anderen Probleme habe als "die Kot-Konsistenz eines Eisbären".

Auszugsweise der bayerische Text: "Doch de Pole de schmelzen/De schmelzn dahi/Und so is koa Plotz mehr/Für an Eisbär wia mi/Na i wui koa Eisbär sa/Koa Eisbär im Zoo/Do hob i doch nia mei Ruah/Und olle schaun mi o". Der Song wird bei einer Tournee Mitte 2008 zu hören sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Protest, Dusche, Flocke
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 01:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass auch Nichtbayern den Text in etwa verstehen. Das Lied von Haindling „Lang scho nimmer g`sehn“ aus dem Jahr 1984 schaffte es bundesweit bis auf Platz 33 in den Charts. Auch das Lied „Paula“ aus einer Fernsehserie dürfte einigen bekannt sein. Interessante Quelle und ich stehe hinter seiner Meinung..
Kommentar ansehen
11.04.2008 09:57 Uhr von Ole-mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
is sicher witzig das lied zu hören

und diese hysterie hab ich auch nie verstanden

p.s. in der wilhelma in stuttgart ist auch ein eisbärbaby...davon hört man nix - gut für den kleinen ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2008 10:03 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aha: vielleicht fällt mir unter der Dusche ein, warum ich diese Kultband nicht kenne...

@Ole-man: Kein mensch hätte sich für "Flocke" interessiert, wenn der Zoo nicht gegen alle Beteuerungen das Vieh doch aus der Obhut der Mutter genommen hätte... aber da war die Geldgier doch größer als die Liebe Zur natur und artgerechte Haltung....
Kommentar ansehen
11.04.2008 11:15 Uhr von Bokaj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So war es: Die Mutter von Flocke lief panisch mit Flocke im Maul durch das Gehege, nach dem Reporter die Absperrung durchbrochen hatten und der Aufzuchthöhle zu Nahe kamen.
Sie suchte eine neue Höhle, die es aber nicht gab. Der Tiergarten musste eingreifen, nachdem sie Flocke wiederholt fallen ließ und Flocke die Felsen herunterfiel.

Hätte derTiergarten nicht eingegriffen, würde heute die Presse schreien: Warum habt ihr das Baby nicht von Hand aufgezogen!

Es wurde ja schon demTiergarten vorgeworfen, weil die Zwillinge der anderen Eisbärin ihr Babys gefressen hatte.

Egal was der Tiergarten macht, es wird immer welche geben, die es anders und besser machen würden.
Kommentar ansehen
11.04.2008 11:16 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups, kann man meinen Beitrag verschieben? Bitte.
Kommentar ansehen
11.04.2008 11:53 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch nicht verschieben :-))): War nur irritiert, weil es hier über Haindling ging und nicht um Flocke. :-)

Aber im Kommentar ging es ja um die kleine Eisbärin. :-)
Kommentar ansehen
12.04.2008 18:40 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Carancha: Da ich ja aus dieser Gegend komme, finde den Vergleich Bläck Föss oder de Hühner (?) o.s.ä. sehr passend,
Natürlich kennt niemand aus dem Norden oder Westen den Opferpfäzer ehemaligen Standesbeamten Toni Lauerer, aber für uns Oberpfälzer ist`s halt "a Gaudibursch" .. :)
Und Haindling, wie die Österreicher Fendrich mit ihrem "Wener Schmä"
Kommentar ansehen
13.04.2008 01:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@charancha: Wie sagte der Bayer: Da lach i mir an Ast.
Toller Comment von Lauerer mit dem Handy. Ich kannte den noch nicht und sag nur abschließend: *Ecke lieg und kaputtlach*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?