10.04.08 20:32 Uhr
 1.159
 

Sexueller Missbrauch wird vom Papst während seiner USA-Reise angesprochen

Wie der Kardinalstaatssekretär Tarcisio Vertone in einem Gespräch mit dem US-Sender "Fox TV" ankündigte, wird Papst Benedikt XVI. auch das heikle Problem des sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche, während seines USA-Aufenthalts ansprechen.

Die katholische Kirche in den USA wurde durch viele Missbrauchsfälle, die teilweise erst nach Jahrzehnten ans Licht der Öffentlichkeit gelangten, bis in ihre Grundmauern aufgerüttelt.

Auch vor der UNO wird der Papst sprechen und die Arbeit der Völkergemeinschaft, sowie die guten Beziehungen zum Heiligen Stuhl würdigen. Er werde aber auch die UNO auffordern, sich verstärkt für die Menschenrechte einzusetzen und dabei die Schwachen nicht zu vergessen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Reise, Papst, Missbrauch
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2008 20:16 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie vor einiger Zeit durch die Medien ging, wurden in den USA bereits hohe Millionenbeträge von der katholischen Kirche für Missbrauchsfälle geleistet.
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:45 Uhr von Deepbluesea82
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@jsbach: kein Geld der welt kann den schaden wieder gut machen den ein Missbrauch anrichtet....



Ich bin ja mal gespannt wie der Papst sich dazu äussert... Das würde ja bedeuten, das er kritik an seiner eigenen Kirche / Religion üben müsste, und ich denke nicht das er das tun wird...

Er wird wahrscheinlich sagen, das einige seiner schäfchen ("katholische Geistliche") wohl vom rechten weg abgekommen sind!!! *kotz*
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:55 Uhr von christi244
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Deepblue: Genau das wird kommen ...
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:56 Uhr von Deepbluesea82
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann hellsehen... *g* ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2008 22:01 Uhr von Margez
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Riesen-Schweinerei, aber objektiv gesehen Was soll der Papst machen außer sich zu entschuldigen?
Es ist eine Sauerei, was da passiert ist (Meiner Meinung nach spielt auch das Zölibat da eine sehr große Rolle), aber was soll der Papst machen?
Soll er auffordern die ****** Dreckssäcke töten zu lassen (was er nicht tun könnte und würde)?
So muss und sollte er sich entschuldigen und zurecht Millarden zahlen.
Und am Besten gleich das Zölibat abschaffen, so ein Müll, den es seit dem Jahre 1022 gibt!
Aber Kirche ist nicht gleich Religion!
Kommentar ansehen
10.04.2008 22:15 Uhr von Deepbluesea82
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Margez: "Soll er auffordern die ****** Dreckssäcke töten zu lassen (was er nicht tun könnte und würde)?"


Stand davon irgendwas in meinem Beitrag ???

Ich habe eine vermutung darüber aufgestellt, wie er sich zu diesen Vorfällen äussert.
Kommentar ansehen
10.04.2008 22:19 Uhr von Margez
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Deepbluesea82: Ich habe mich doch gar nicht auf dich bezogen!!!
Ich habe doch nur gemeint, dass ich nicht weiß, was der Papst da sagen/machen soll außer Entschuldigen und Zahlen.

Wiedergutmachen kann man ja das nicht wirklich!
Kommentar ansehen
11.04.2008 06:43 Uhr von gewalt-notruf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zu den Missbrauchsfällen: der Katholische Kirche in den USA, aber in Deutschland ist die Zahl Missbrauchsvergehen durch Priester höher aber die Zahlungen erheblich geringer

Katholische Kirche 615 Millionen Dollar für Missbrauchsopfer
Die riesige Summer von 615 Millionen Dollar (400 Millionen Euro) zahlt die Kirche in den USA an die Opfer von sexuellem Missbrauch durch Geistliche. Damit ist die Summe doppelt so hoch wie im Jahr 2006. Insgesamt wurden im Jahr 2007 rund 689 Fälle gemeldet, einige liegen Jahrzehnte zurück.
Die römisch-katholische Kirche in den USA hat im vergangenen Jahr über 50 Prozent mehr Entschädigung an die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Geistliche bezahlt. Die Summe für 2007 beträgt 615 Millionen Dollar (400 Millionen Euro) und damit 54 Prozent mehr als 2006, wie der jährliche Report der Charta für den Schutz der Kinder und Jugendlichen der katholischen Kirche in den USA in Washington mitteilte. 526 Millionen Euro seien für die Beilegung von Rechtsstreits bezahlt worden, 23 Millionen Dollar für Therapiemaßnahmen und 60 Millionen für Anwaltskosten. Dem Report zufolge wurden 2007 689 mutmaßliche Missbrauchsfälle gemeldet, die meisten von ihnen liegen jedoch Jahrzehnte zurück. Das sind drei Prozent weniger als im Jahr davor gemeldet wurden. Die katholische Kirche in den USA wird seit 2002 von einer Reihe von Missbrauchsskandalen erschüttert. Seither zahlte sie bereits mehr als drei Milliarden Dollar an Entschädigungen. Dass Beschwerden vor Gericht landen, ist äußerst selten. Nach Angaben der Organisation „Bishop accountability“ (Verantwortung der Bischöfe) wurden gegen etwa 5000 von insgesamt 42.000 Priestern in den USA Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs erhoben. AFP/cor
Kommentar ansehen
11.04.2008 08:22 Uhr von Kaeseplatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konsequenz: wichtig ist ein offenes, klares, konsequentes Vorgehen ohne Geheimnisstuereien, Missbrauch jeglicher Art und auch unabhängig jeglicher Religion ist immer zu verurteilen !
Kommentar ansehen
11.04.2008 10:02 Uhr von Selina90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das größte Problem: ist doch, dass diese Geistlichen nach so einem Fall einfach heimlich woanders hin versetzt werden, wo sie dann vielleicht eine Weile etwas genauer beobachtet werden, aber nach kurzer Zeit wieder ihrem grausamen Treiben nachgehen können. Und dass immer alles schön verheimlicht wird, bis es dann doch irgendwie ganz zufällig rauskommt, weil ein Opfer 15 Jahre später soweit ist da, drüber zu reden.
Ab in den Knast/Psychiatrie! Nur weil es Angestellte der Kirche sind, sind es keine besseren Menschen, die sich durch ihre Institution frei kaufen lassen können.
Kommentar ansehen
16.04.2008 23:54 Uhr von E-Woman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommt bestimmt wieder: ein Update von einem Vatikan-Kenner. Bin ja gespannt, wie er sich rauswindet oder nur die allgemeinen Floskeln einsetzt...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?