10.04.08 18:51 Uhr
 184
 

Österreich: Erdrutsch begräbt Straße unter sich

Eine große Geröll-Lawine hat im österreichischen Pinzgau bei Salzburg eine Straße auf 100 Meter Länge unter sich begraben.

Ob es Tote oder Verletzte gibt, konnte bisher nicht geklärt werden. Laut Augenzeugenberichten sei es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich Menschen unter dem tonnenschweren Geröll befinden würden.

Da der Hang am Nachmittag noch immer in Bewegung war, konnte die Feuerwehr noch nicht mit Bergungsarbeiten beginnen. "Man könnte hier niemanden hinein schicken, wir würden Tote riskieren." So ein Sprecher der Feuerwehr. Die Straße dürfte wohl bis in die nächste Woche nicht befahrbar sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Straße, Erdrutsch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?