10.04.08 18:51 Uhr
 186
 

Österreich: Erdrutsch begräbt Straße unter sich

Eine große Geröll-Lawine hat im österreichischen Pinzgau bei Salzburg eine Straße auf 100 Meter Länge unter sich begraben.

Ob es Tote oder Verletzte gibt, konnte bisher nicht geklärt werden. Laut Augenzeugenberichten sei es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich Menschen unter dem tonnenschweren Geröll befinden würden.

Da der Hang am Nachmittag noch immer in Bewegung war, konnte die Feuerwehr noch nicht mit Bergungsarbeiten beginnen. "Man könnte hier niemanden hinein schicken, wir würden Tote riskieren." So ein Sprecher der Feuerwehr. Die Straße dürfte wohl bis in die nächste Woche nicht befahrbar sein.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Straße, Erdrutsch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?