10.04.08 16:35 Uhr
 9.136
 

Philippinen: Frau hackt Ehemann Penis ab - Ärzte konnten Glied wieder annähen

Aufgrund angeblicher Affären trennte eine Philippinerin ihrem schlafenden Ehemann den Penis ab. Hellhörige Nachbarn wurden nach den lauten Schreien des Opfers aufmerksam und konnten ihn mit dem abgetrennten Glied ins Krankenhaus bringen.

Gegenüber seiner Frau bestritt der Mann jemals eine Affäre gehabt zu haben. Aufgrund der Kinder und der Familie wird der Mann keine Anzeige gegen seine Ehefrau einleiten.

Der Mann hatte Glück im Unglück. Es ist den Ärzten gelungen, den Penis wieder anzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Arzt, Penis, Ehemann, Philippinen, Glied
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2008 16:41 Uhr von Deepbluesea82
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
huch der arme Kerl....!!!!

Aber ihm scheint seine Familie ja wirklich wichtig zu sein, wenn er die Furie nicht mal wegen sowas anzeigt...


Mich würd mal interessieren, wie das jetzt mit der Potenz des Herren aussieht... !?
Kommentar ansehen
10.04.2008 16:58 Uhr von SaruOne
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Krank: aufgrund der kinder und der familie keine anzeige?

Ich würd die Frau sowas von in himmel schießen..Das ist ja wohl mehr als krankhafte Eifersucht...
Kommentar ansehen
10.04.2008 17:08 Uhr von metzner
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2008 19:00 Uhr von aquarius565
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Auweh: Wieso hat die Frau das Abgehackte nicht durch den Fleischwolf gedreht? Jetzt gibt es keine Spaghetti Bolognese Sauce! >ironie off<
Kommentar ansehen
10.04.2008 19:06 Uhr von Spluli
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ehhh momentmal: sowas habe ich jetzt zum 3. mal hier gelesen...
ich glaube, bei denen ist das genau so, als würden die frauen den lackunseres auto zerkratzen...
Kommentar ansehen
10.04.2008 19:21 Uhr von javaSc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht normal: Wer weiß wie der gute Herr sich seiner Frau gegenüber verhalten hat. Die Axt zu nehmen ist absolute Sch.... !
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:32 Uhr von thefirstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schon beim druchlesen verursacht dies schmerzen....
schlimm diese frau -.-
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:40 Uhr von Teufelline
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig: Würd ich genauso machen....

Affäre = Pullermann ab

ich geb der guten recht ... obwohl es schon ziemlich krass ist was sie da gemacht hat gibt schönere Arten sich zu Rächen
Kommentar ansehen
10.04.2008 21:19 Uhr von javaSc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, es verursacht schmerzen und es ist extrem widerlich zu lesen was sie getan hat, aber wie kommt sie dazu, wieviele behandeln ihre Frauen wie den letzten Dreck und bekommen
von der Gesellschaft in der sie leben auch noch Recht dazu.
Das ist keine Parteiergreifung für solch ein Vorgehen.
Kommentar ansehen
10.04.2008 21:21 Uhr von desolife
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unterste schublade: kann sie ihn ja gleich umbringen aba schwanz ab? die gehört in die klappse und der kitzler gehört als strafe abgeschnibbelt
Kommentar ansehen
10.04.2008 22:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oweia, das beste Stück: einfach so entfernen.
Ich schaue schon beim Blutabnehmen beim Arzt immer weg, aber gleich so etwas. *schlecht wird*
Kommentar ansehen
10.04.2008 22:53 Uhr von suesse-yvi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
autsch: also, selbst wenn er fremdgegangen wäre...wie kommt sie dazu sowas zu tun? wer hat denn solch abartige gedanken und setzt diese dann noch um?
Gut das ihm noch geholfen werden konnte, hoffe er leidet nicht mehr all zu sehr unter den schmerzen, denn das muss ja unglaublich wehgetan haben.
Kommentar ansehen
11.04.2008 01:04 Uhr von Mairlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig geschrieben: Mir gefällt schon der Satz "hellhörige Nachbarn wurden nach den lauten Schreien des Opfers aufmerksam" oder "Es ist den Ärzten gelungen den Penis wieder anzubringen."
Letzteres klingt als wär das gute Stück mit XXXX Sekundenkleber wieder in gewünschte Position gebracht worden *gggg* Nix für ungut,

Für den Mann muss es ein Schock fürs Leben gewesen sein, möcht nicht wissen wieviel Blut er verloren hat :O((
Irgendwie fällt mir jetzt die alte Weisheit ein "Draufpusten dann wirds wieder gut". Bleibt zu hoffen daß die Ehefreu ihre unverzeihliche Missetat wenigstens dadurch ein wenig lindert*g*.
Kommentar ansehen
11.04.2008 07:40 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: damit schadet sie sich doch selbst. - Oder war der Typ so furchtbar schlecht im Bett? - Fremdgehen ist dort doch ganz normal. Was war der wirkliche Grund ?????
Kommentar ansehen
11.04.2008 08:57 Uhr von Akolut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öfters: Sag mal mein ich das nur oder kommt das da öfters vor?? =)
Kommentar ansehen
11.04.2008 09:28 Uhr von Zilk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Alles hat ein Ende nur die Wurst hat 2..

trallala :P
Kommentar ansehen
11.04.2008 10:48 Uhr von Rödelhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wie im Mittelalter, wo den Verbrechern das Organ abgehackt wurde, mit dem das Verbrechen begangen wurde ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2008 14:23 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rödelhannes: In gewissen Ländern... ach, lassen wir das Thema.
Kommentar ansehen
11.04.2008 16:26 Uhr von SchwarzeMilch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt das nicht Philippina?
Kommentar ansehen
12.04.2008 00:15 Uhr von Frokuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teufelline: WIllst du etgwas damit sagen, das wenn ne Frau ne Affäre hätte, das der mann ihr auch was entfernen sollte? Das ist doch echt mal eine abartige Idee!

Wenn du Lust an sowas hast, dann geh nach Afrika, der ist das leider gang und gebe, das Männern und Frauen "unfruchtabr" gemacht werden und sogar an den Folgen daran sterben!

Ich finde es einfach abartig... wie war das... "was du nicht willst, das einer dir tut, das tue auch nicht adnerne an..."

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?