10.04.08 14:49 Uhr
 3.684
 

Wien: 2.008 nackte Menschen lassen sich für die EM im Stadion fotografieren

Der Künstler Spencer Tunick aus New York ist bekannt für seine Bilder von nackten Menschen vor ungewöhnlichem Hintergrund. Jetzt will er für die Fußball Europameisterschaft im Wiener Stadion 2.008 nackte Menschen ablichten.

Katharina Murschetz ist von der Kunsthalle in Wien. Sie meint, Tunicks Arbeit würde gut zur EM passen, weil sie ein enormes Gemeinschaftsgefühl vermittle. Die Aktion läuft am 11. Mai an, egal ob die Sonne scheint oder ob es regnet.

In welchen Posen die Nackten im Ernst-Happel-Stadion abgelichtet werden, weiß noch keiner, das wird der Künstler erst kurz vorher sagen. Am 23. Juni kann die Öffentlichkeit die Bilder auf dem Karlsplatz begutachten. Jeder der bei der Aktion mitmacht, bekommt von der Kunstaktion einen Abzug.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, EM, nackt, Wien, Stadion
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2008 16:31 Uhr von Playa4life
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Weso: genau wie dieser eine "Künstler" (Name fällt mir nicht mehr ein) der in einem Hotelzimmer einfach ein Stück Butter an die Wand geworfen hat und als dann später die Putzfrau sein Zimmer sauber machte und dies entfernte, hat er die Putzfrau verklagt weil sie angeblich sein Kunstwerk zerstört hätte.
Kommentar ansehen
10.04.2008 19:52 Uhr von yiggi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Spencer Tunick - nicht das erste Mal: Er lässt auch schon mal hunderte von nackten Frauen mit pinkfarbenen Luftmatratzen in den Pool, oder lässt Umweltaktivisten nacht auf einen Alpengletscher posieren.
Fotos + Infos hier:
http://www.artinfo24.com/...
Kommentar ansehen
11.04.2008 08:58 Uhr von Anubis71
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Anwesende Kunstexperten: Bevor sich wieder alle mal das Maul verreissen, was denn nun Kunst ist und was nicht, sollte man sich mal ansehen, was Tunick da eigentlich macht. Ich finde schon, dass man seine Arbeit als Kunst ansehen sollte, denn der Aufwand, den er betreibt ist schon echte Arbeit für ein paar gute Bilder und alleine daher ist sein tun als Kunst anzusehen.

Kunst kommt eben von Können und manche können hier nicht mal sinnvolle Kommentare abgeben sondern kehren ihren Minderintellekt dadurch zur Schau, indem sie hier einfach rumsülzen was sie meinen und was dann noch sclimmer" ist, als die Kunst die sie ohne Sinn und Verstand harsch kritisieren.
Kommentar ansehen
11.04.2008 12:21 Uhr von Marc86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
coole aktion: und ich bin dabei ;) wieso schwachsinn? at weso. achso du hast probleme dich nackt zu zeigen ok sorry;) das wusste ich nicht
Kommentar ansehen
11.04.2008 12:23 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
da haben wieder mal welche ahnung von kunst: da wird´s mir ganz schwummrig.
alles was man nicht versteht kann natürlich auch keine kunst sein.
wenn das alles so einfach ist mit der kunst, warum verdient ihr nicht millionen damit?
können muss man ja schließlich nichts.
dann seid ihr doch prädestiniert dafür
prädestiniert:
ugs. "für etwas besonders geeignet sein"
Kommentar ansehen
11.04.2008 20:37 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Christo will alles verhüllen und Spencer Tunick alles nackig machen. Vielleicht sollten beide mal ein gemeinsames Projekt machen?
Kommentar ansehen
12.04.2008 12:13 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst kommt von können: wenn es von Wollen käme,
würde es Wunst heissen.

@playa
Die "Fettecke" war von Joseph Beuys.
(Muss man nicht kennen ;)
Die hat er 1982 in der Düsseldorfer Kunstakademie ausgestellt,
sie wurde postum 1988 von einer Reinigungskraft entfernt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?