10.04.08 14:39 Uhr
 12.684
 

Verbraucherzentrale ruft zu Widerstand gegen Abmahnanwältin auf

Die Münchener Anwältin Katja Günther mahnt derzeit massenweise Verbraucher ab, die angeblich Leistungen der Internetanbieter NetContent Ltd. und Online Service Ltd. (unter anderem Hausaufgabenhilfen, Routenplaner und Hilfen zur Berufswahl) in Anspruch genommen haben sollen.

Günther besteht in ihren Abmahnungen darauf, dass mit der Nutzung der Dienste ein kostenpflichtiger Vertrag zu Stande gekommen sei, und droht bei Nichtzahlung sogar mit einem Eintrag bei der Schufa. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ruft die Abgemahnten auf, sich zu wehren.

Der Verbraucherzentrale zufolge würden keine der ihnen bisher vorliegenden Unterlagen einen gültigen Vertragsabschluss belegen. "Daher sehen wir keine Zahlungspflicht". Außerdem kann man unberechtigte Schufa-Einträge löschen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verbraucher, Verbrauch, Widerstand, Verbraucherzentrale
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2008 14:49 Uhr von Mathimon
 
+60 | -2
 
ANZEIGEN
RSB! Raubritter! Schmarotzer! Bettler!
Einfach nicht reagieren. Eine Abmahnung ist nichts weiter als ein Angebot zur außergerichtlichen Einigung.
Kommentar ansehen
10.04.2008 14:50 Uhr von s3m
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
hehe: Katja Günt(h)er Freiherr von Gravenreuth? ;)
Kommentar ansehen
10.04.2008 14:50 Uhr von artefaktum
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Sozialschmarotzer hartes Wort ich weiß, aber hier passt das. Früher waren das Leute, die Reisenden in einsamen Gegenden auflauerten und ausraubten. Heute haben die ein Jura-Diplom (und damit meine ich solche schwarzen Schafe wie diese Abzockanwältin, nicht Juristen allgemein).
Kommentar ansehen
10.04.2008 15:02 Uhr von anilingus
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
[edit, foo.fraggle]: sollte man solche anwälte... dann wäre vielleicht mal ruhe für eine weile!

diese leute tun richtig alles um ihren berufsstand in den dreck zu ziehen...
Kommentar ansehen
10.04.2008 15:15 Uhr von Gegen alles
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ogino: Du kennst doch bestimmt den Satz: was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.
Kommentar ansehen
10.04.2008 15:37 Uhr von thrillme
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Anwälte sind eine grausige Spezies. Will ja nicht pauschal alle über einen Kamm scheren, aber da gibt es schon verachtenswerte Kreaturen in diesem Berufsstand, denen jedes erdenkliche Mittel recht ist, um den fetten Reibach zu machen - meist auf Kosten von Leuten, die es ohnehin nicht dick haben.
Kommentar ansehen
10.04.2008 15:38 Uhr von müderJoe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
so eine: [edit, foo.fraggle]
Neee, sowas brauchen wir hier nicht!
Die nutzt wahrhaft ihre Macht aus! Aber wenn ich weis, dass ich bei denen nichts gekauft habe, dann würde ich auch nicht zahlen!
Kommentar ansehen
10.04.2008 15:52 Uhr von wilbur245
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Anwälte: die mit normaler Anwaltsarbeit nichts verdienen.....evtl sind es Versageranwälte.... die spezialisieren sich aufs abmahnen....da brauchen sie einen Brief nur zu kopieren....zu mehr reicht es offensichtlich nicht.
Kommentar ansehen
10.04.2008 16:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Bestes Mittel: Selbst abmahnen per Anwalt einen irrsinig hohen Streitwert festlegen damit die Sache gleich vors Landgericht geht.
Dann kann die Anwältin selbst rund 1000 Euro Rechtsanwalt-Honorar für ihr ungerechtfertigtes Schreiben zahlen und eine Unterlassungserklärung unterschreiben.

Würden es ein paar 100 Leute doch so machen ...
Kommentar ansehen
10.04.2008 16:11 Uhr von bigsidekick
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Schufaeintrag: man sollte sich nicht verrückt machen lassen, die Schufa darf nur unstrittige Sachen eintragen. Alles Andere ist Ihr gesetzlich untersagt.

Es wird ja immer wieder gerne damit gedroht, leider zu unrecht wenn nicht mindestens gerichtlich etwas festgestellt wurde bzw. (wie einer Bank) nachweislich z.B. Schulden bestehen. Wem mit einer derartigen Sache gedrocht wird sollte mal einen Anzeige bei der Polizei wegen "Nötigung" erstatten. Die Betreffenden machen dann so etwas nicht so schnell wieder. Bei Anwälten kann ganz schnell die Zulassung entzogen werden wenn hier mal Stafanzeige gestellt wird und dies öffentlich bekannt wird. Es muss nur einer mal anfangen sich zu trauen.
Kommentar ansehen
10.04.2008 16:32 Uhr von kurznach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schufaeintrag: Genau, denn:

Die Drohung mit einer unzulässigen Übermittlung persönlicher Daten verstößt gegen das verfassungsrechtlich geschützte Persönlichkeitsrecht.

Amtsgericht Plön, 10.12.07 - 2C 650/0
Kommentar ansehen
10.04.2008 18:10 Uhr von alter.mann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die gute katja hat sich selbst in nirvana geschossen ;o)

http://rotglut.org/...


gruß
Kommentar ansehen
10.04.2008 18:18 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach nee, die Günther! Kleiner Tipp für andere Betroffene: was denn die Dame als Anwältin für Internetrecht davon hält, dass ihr Mandant seinen "Kunden" keine Anmeldebestätigung der angeblichen Anmeldung inkl. Widerrufsbelehrung zukommen lässt. Ob es in ihrem Sinne und dem ihres Mandanten wäre, wenn man sich mal kurz mit der Wettbewerbszentrale in Verbindung setzen würde.
Kommentar ansehen
10.04.2008 20:52 Uhr von gerechtigkeit100
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
auch meine frau wurde opfer: wehrt euch kann ich nur sagen!!!meine frau wollte sich auf gehalts-rechner.de(ONLINE CONTENT LTD) ihr gehalt ausrechnen lassen,bevor sie ihren neuen job angefangen hat.das war letztes jahr im oktober.man hat ihr sogenannte ´´login´´daten geschickt die nie funktioniert haben.seitdem kamen immer wieder droh standard mails,eine letzte schriftliche mahnung und danach vor ein paar tagen ein schreiben in dem 59,95+anwaltskosten,(falls man diese person überhaupt als anwalt bezeichnen kann)eingetrieben werden sollen.habe mir daraufhin von der seite:

http://rotglut.org/...

dieses formular runtergeladen:

http://www.fastix.de/...

habe dieses per einschreiben mit rückschein an diese person geschickt.sobald ich wieder was höre melde ich mich wieder.

und auf keinen fall bezahlen denn sonst machen diese dubiosen firmen weiter kasse!
Kommentar ansehen
10.04.2008 23:19 Uhr von ChefeAli
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich da nur eine Frage wie kann man denn als Jura studierter Jurist so hirnverbrannt sein und bei solchen mehr als dubiosen Geschäften auch noch mitmachen.

Da kann man nur hoffen das es ihre letzten Streiche in diesem Beruf waren und am besten für alle Beteiligten die Staatsanwaltschaft oder Anwaltskammer dieser Schande für das Berufsbild Rechtsanwalt ein sofortiges Berufsverbot erteilt.

Diese Anwältin Katja Günther sollte dann zu einer anständigen Entschädigung (Forderung aus Kostennote + Schmerzensgeld) für alle von ihr geschädigten oder belästigten Opfer verknackt werden um gleich danach Harz-IV beantragen zu müssen.

Nur nach solchen mehr als gerechten Urteilen informieren sich auch solche Erfüllungsgehilfen ordentlich über ihre Mandanten und deren Geschäftspraktiken.

P.s.: Sind jetzt die ebayabmahnanwälte schlimmer als die OLLE oder andersherum ??? In der ihrer Haut möchte ich jetzt nicht stecken bei dem Medienrummel. Ich komme dann zur Verhandlung im Münchener Landgericht und werde diese Tussi dann kräftig mit auslachen wenn das Urteil verkündet wurde. Dann heißt es für diese ALTE "WILLKOMMEN IN DER WIRKLICHKEIT" HAHAHA !!!
Kommentar ansehen
11.04.2008 02:12 Uhr von newsfeed
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
GELD! Nicht reagieren, oder den Anwalt verklagen ist die beste Lösung.
Verklagen sollte allerdings nur derjenige welche, der sich das auch leisten kann.

Beim abzocken stehen die Bazies ja an erster Stelle! Siehe 9Live oder die anderen Sender (welche alle aus dem ach so dollen Bayern kommen). Hat sich mal jemand die Mühe gemacht und nachgesehen wer hinter den ganzen Abzockshows im Fernsehen steckt? Ich ja:

SevenOne Intermedia GmbH
Medienallee 6
85774 Unterföhring

Aber leider hört es dort nicht auf, es wird richtig Meinung gemacht (da inzwischen etwa 80% der Sender in Bayern sitzen). Lasst euch nicht verarschen!
Kommentar ansehen
11.04.2008 06:50 Uhr von Goofy2666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Asine was sind wir alle froh, dass wenigstens du noch als einzige/r die fahne hoch hältst und absolut keine illegale software benutzt.

aber davon einmal abgesehen, wer redet eigentlich von illegaler software? laut der news (gebe zu, die quelle hab ich nicht gelesen) geht es um "Leistungen der Internetanbieter NetContent Ltd. und Online Service Ltd. (unter anderem Hausaufgabenhilfen, Routenplaner und Hilfen zur Berufswahl)" so betrachtet also alles angebote, die man an jeder "hausecke" im i-net kostenlos bekommt.
Kommentar ansehen
11.04.2008 06:55 Uhr von SherlockHolmes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer keine Lust hat: zu arbeiten, wird Anwalt.
Wer danach nicht genug Klienten bekommt, um ein ordentlicher Anwalt zu sein, verlegt sich halt aufs schmarotzen, sprich wird Abmahnzecke.
Kommentar ansehen
11.04.2008 07:54 Uhr von rcrow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
katja günther? na was für ein zufall? mit dem schei* muss ich mich auch gerade rumstreiten. wieso war ich damals so blöd und hab bezahlt??? nun soll ich 77 euro zahlen für nix...für en bissl rumklicken im netz! ja manchmal ist man schön blöd!

meint ihr, es reicht einen kontoauszug (kopie) hinzuschicken oder gar nicht darauf zu reagieren?
bitte um antwort
Kommentar ansehen
11.04.2008 09:43 Uhr von Mathimon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@rcrow: Pauschal kann ich da keinen Tip geben.
Du solltes mal hier reingucken: http://www.abmahnwahn.dreipage.de
Ansich kann man aber sagen, dass eine Abmahnung nichts weiter ist als eine art Angebot. Der Anwalt bietet Dir halt an das Du bezahlst und dann nicht vor Gericht gezogen wirst. Der Begriff Erpressung trifft es da ganz gut. Wenn Du nicht bezahlst passiert nichts, da der Anwalt keinerlei Anspruch darauf hat, dass Du mit der Abmahnung einverstanden bist. Es kann jedoch passieren, dass Du tatsächlich vors Gericht geschleift wird, was natürlich ein teueres Unterfangen werden kann. Allerdings ist das Risiko für die Gegenseite viel zu hoch, denn wirst Du "freigesprochen" dann haben alle anderen Betroffenen mehr als gute Karten und die Geldquelle ist dicht.
Kommentar ansehen
11.04.2008 12:13 Uhr von Issor_6
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Abmahnung an den Falschen: Hier mal ein Link zu einem Anwalt, der selbst abgemahnt wurde.

http://www.abzockwelle.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2008 12:19 Uhr von Issor_6
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ein Anwalt ist unter den Abgemahnten !!! Hier mal ein Link zu einem Anwalt, der selbst abgemahnt wurde.

http://www.abzockwelle.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2008 15:44 Uhr von skunkyinthebackyard
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die besondere Betonung: liegt mal wieder auf dem Wort RECHTsanwältin...... und wann nun der gewerbsmäige Betrug anfängt oder die Ständevertretung- die Anwaltskammer- ein Handeln für angemessen hält.....

MIT DANK AN: aquarius565
Manus manum lavat, das wußte schon Seneca. Aber wenn eine Hand die andere wäscht, pflegen beide schmutzig zu werden.
Kommentar ansehen
11.04.2008 17:07 Uhr von Biovital22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Parteien und was ändern? Zu dem Thema " Wann endlich schiebt der Gesetzgeber diesen Hyänen den Riegel vor?" wäre zu sagen wer ist der Gesetzgeber, meines wissens nach doch die Bundestagsabgeordneten! Und wieviele von denen sind Rechtsanwälte? Frei nach dem Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Sonst wäre dieser Fall nämlich schon längst erledigt.
Aber in unserem Staate ist nicht nur dieses Faul! Wer hat denn die Bundestagsabgeordneten gewählt? Und warum ist dort nicht Otto Normalverbraucher darunter, warum sitzen da nur geschniegelte Lackaffen, denen die Bürger einen Scheißdreck Interessiert?

Grüße
Detlef Fingerling
Kommentar ansehen
12.04.2008 22:58 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe leider auch mit ihrr Schriftverkehr: Hallo es geht um die Anwältin Günter. Habe mich vor 2 Jahren angeblich in eine Seite angemeldet die ich gar nicht kenne ,10 Monate später wollte sie 30€ . Wir haben uns gewehrt, Lange hörten wir nichts von ihr. Montag wollte sie 80€ . wir haben Widerspruch eingelegt mal sehen was daraus kommt!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?