10.04.08 10:16 Uhr
 1.452
 

Forschung: Kündigen Wolken tatsächlich Erdbeben an?

Chinesische Forscher vermuten einen Zusammenhang zwischen Wolkenbildung und bevorstehenden Erdbeben. Grund für die These sind Satellitenbilder aus Süd-Iran, die auffällige Veränderungen in den Wolkenformationen im Vorfeld zweier Erdbeben in dieser Region zeigen.

Entlang der dortigen Erdplatten-Bruchlinien hatten sich markante Wolkenlücken gebildet, zudem habe sich an gleicher Stelle die Bodentemperatur erhöht. Jeweils zwei Monate später sei es zu schweren Erbeben in dieser Region gekommen.

Experten zweifeln jedoch, ob Veränderungen der Wolkendecke tatsächlich für die Voraussage von Erdbeben taugen. Das Phänomen sei zuvor schon von russischen Forschern beobachtet worden, es habe sich jedoch nur um Einzelfälle gehandelt. Man vermutet, dass aus der Bruchlinie austretende Gase die Wolkenauflösungen begünstigen.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Erdbeben, Wolke
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2008 01:06 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H.A.R.P. ? Man weiss es nicht ...
Kommentar ansehen
11.04.2008 23:10 Uhr von lordxxl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einzelfälle Taugen nicht für Studien oder gar als Grundlage für Wissenschaftliche Theorien.
Bsp.: Ich habe in meinem Leben 4 weibliche Wesen persöhnlich kennengelernt die Nicole hießen. Alle hatten nen Hau weg und alle wollten was von mir.
Schlußfolgerung: Alle Frauen die Nicole heißen sind nicht normal und ich bin ein Frauentyp.
;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?