09.04.08 16:47 Uhr
 760
 

Schweiz: Starenkasten falsch eingestellt - Auch "Normalfahrer" wurden fotografiert

Ein falsch eingestellter Starenkasten hat auf der A2 im Baselgebiet in der Schweiz in den letzten Tagen nahezu jedes vorbeifahrende Fahrzeug geblitzt.

Der offenbar durch den Lieferanten auf 80 Kilometer pro Stunde falsch eingestellte Blitzer machte demnach auch von den Fahrzeugen Aufnahmen, die sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde hielten.

Laut Aussagen der Baseler Polizei muss niemand für sein "Verkehrsdelikt" büßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Normal, Starenkasten
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2008 16:49 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint wohl öfter vorzukommen Ich wurd hier auf der Hauptstraße auch schon mit 40 geblitzt, obwohl 50 erlaubt sind...kam allerdings auch nie was ;)
Kommentar ansehen
09.04.2008 17:41 Uhr von Philippba
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.04.2008 22:24 Uhr von Pommbaer84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt Wenn das Gerät irgendwie falsch eingestellt ist, sind alle Bilder ungültig. Auch wenn einer auch bei richtiger Einstellung geblitzt worden wäre - der hat dann glück gehabt.

Passiert hier in der Gegend öfter - in meinem Bekanntenkreis ist es das übliche Prozedere. Wird einer geblitzt wird erstmal ein Eichprotokoll angefordert und aufs kleinste Untersucht.. Allein eine geringe Abweichung bedeutet Ungültigkeit der Daten.
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beschert der: Statskasse/Stadtsäckel keinen müden Euro/Franken. Mehr der noch was hören sollte, die Anwälte würden sich die Hände reiben....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?