09.04.08 15:21 Uhr
 1.217
 

Berlin: Kita muss schließen, weil Nachbar keine lachenden Kinder ertragen konnte

Die seit 21 Jahren in Berlin-Friedenau beheimatete Kindertagesstätte "Milchzahn" e.V muss bis zum 31. Mai aus ihren Räumlichkeiten ausziehen. Hintergrund ist ein Streit mit einem Nachbarn, der vor Gericht gegen die seiner Meinung nach zu laute Kita klagte.

Vereinsvorstand Renate Kühl zufolge, begann der Ärger "als wir 2004 die Kita erweiterten, einen Laden zu zwei zusätzlichen Räumen ausbauten. Der Nachbar in seiner Eigentumswohnung beschwerte sich, dass er nicht mehr schlafen könne." Daraufhin wurden in den Räumen Teppiche ausgelegt.

Aber weder dies, noch die zeitversetzte Nutzung der Räume ließen den Mann ruhig schlafen. 2007 zog er vor Gericht, welches ihm Recht gab: Das Ladengeschäft dürfe auch nur als solches genutzt werden. Die Erzieher suchen nun für die 32 Mädchen und Jungen eine neue Unterkunft.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Nachbar, Kita
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2008 15:47 Uhr von shimano123
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Prozesshansel: ist wohl selbst nie klein gewesen und hatte wohl auch nichts zu lachen.
Kommentar ansehen
09.04.2008 15:52 Uhr von leba
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
DU BIST DEUTSCHLAND: mehr muss man dazu nicht sagen..

schade, dass es leute gibt die wunschkinder waren und schon "groß" zu welt gekommen sind..

ohne worte.
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:01 Uhr von pippin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland! Es wäre mal interessant zu wissen, was der Kläger beruflich macht, wenn ihn die Kinder tagsüber am Schlaf hindern.

Klar kann eine Gruppe Kinder ordentlich laut sein, aber wo bitte sollen die Kleinen in einer Stadt wie Berlin denn hin?

Der Frage von shimano123 nach der traurigen Kindheit des Klägers kann ich mich nur anschließen.
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:22 Uhr von Jimyp
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Kann den Kläger schon verstehen. Er hat dort eine Eigentumswohnung und wenn man dort jeden Tag Kindergeschrei ausgesetzt ist, geht das extrem auf die Nerven. Das hat nichts mit kinderfeindlich zu tun, sondern einfach nur mit Lärmbelästigung!
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:32 Uhr von high-da
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wann: geht der alte den bitte schlafen???

die kindergärten die ich kenne sind ab 7 uhr offen und schließen im regelfall um 17uhr.normalerweise geht man nachts schlafen.

vor meiner balkonfenster ist auch ein spielplatz und es wird öfters laut,dann mache ich eben meine tür zu und der lärm ist weg.
man kann doch keinen kind das spielen verbieten.
ist bestimmt so ein alter sack der noch nie kinder hatte und alleine in seiner bude hockt
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:35 Uhr von shortcomment
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Jimp: Erstmal muss ich sagen, der Kläger hätte auch ausziehen können. Wenn eine Peson umzieht hat das weniger Aufwand als wenn paar 30 Leute umziehen. Dann, der Kläger ist, wenn ich die Nachrichten richtig verfolgt habe im Rentenalter. Er lebt von uns jungen Leuten.

Es wird sich darüber beschwert das Deutschland keine Kinder hat, aber dann geklagt. Was noch schlimmer ist, wie kann man solche Klagen auch noch zu lassen? Ich kann auch nicht die Verkehrsbetriebe verklagen weil immer mehr Straßenbahnen vor meinem Fenster rumfahren als vor meinem Einzug.

Kinder, müssten in der Hinsicht immer im Vorteil stehen. Tun sie aber nicht.
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:43 Uhr von Jimyp
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@shortcomment: Eine Eigentumswohnung ist ein bisschen was anderes als ne Mietswohnung und es müssen dort keine 30 Leute umziehen, denn die Kinder wohnen sicherlich nicht im Kindergarten.
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:55 Uhr von nettesMädel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Ein normaler, arbeitender Mensch bekommt doch gar nichts davon mit.....
Kommentar ansehen
09.04.2008 16:59 Uhr von shortcomment
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Jimp: du hast wohl die Weisheitmit Schöpflöffel gefressen.
Du bist genau das beste Beispiel für Menschen die gegen Kindergärten klagen (Ja ich weiß, das ist eine Unterstellung).
Kommentar ansehen
09.04.2008 17:12 Uhr von Jimyp
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ Klaus Ch. Wein @nettesMädel: @ Klaus Ch. Wein
Eigentumswohnung! Das ist sein Eigentum! Niemand kann ihn da rauswerfen oder kündigen!


@nettesMädel

Was sind denn normale Arbeitszeiten? Angenommen dieser Mann ist kein Rentner, sondern arbeitet vielleicht in Schichten, muss Vormittags schlafen um Abends arbeiten gehen zu können.

Hier wird wieder ein riesen Wirbel drum gemacht.
Der Kindgarten wird schon neue Räume finden!
Kommentar ansehen
09.04.2008 17:35 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ist wahrscheinlich gleich als Erwachsener auf die Welt gekommen.Bei uns gegenüber ist auch ein Kindergarten stört mich nicht die Bohne.
Kommentar ansehen
09.04.2008 17:43 Uhr von high-da
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jimmy: also ich arbeite auch im 3 schicht system,wenn ich von der arbeit nach hause komme bin ich meistens so ko das mich keiner wecken kann.da kann sogar meine frau im zimmer staubsaugen,das juckt mich nicht mal.

langsam stimmt das deutschland nicht kinderfreundlich ist,es werden kindergärten,spiel und bolzplätze geschlossen nur weil sich ein rentner oder irgendein wichtigtuer sich gestört fühlt.die kinder die dich vielleicht heute stören werden später unsere renten bezahlen.

und neue räume zu finden ist auch nicht so leicht wie du denkst,immerhin müssen die raüme gross genug sein und der umzug wird auch bestimmt nicht innerhalb einer std passieren.
Kommentar ansehen
09.04.2008 19:15 Uhr von Deepbluesea82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jemand der klagt wegen ein paar Kindern die eventuell mal zu laut sind scheint vergessen zu haben, das er selber mal Kind war. :-(

Na da sieht man ja mal wie wahnsinnig kindfreundlich unser Land ist, wenn eine Kita sogar gezwungen ist umzuziehen, weil sich EINE Person belästigt fühlt. :-(


Ja, und jetzt bewerft mich mit Minuspünktchen... *g* ;-)
Kommentar ansehen
09.04.2008 19:56 Uhr von BigMad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon eine Frechheit wegen dem Kindergarten vor Gericht zu ziehen (Oh Mann, du bist der Held vom Erdbeerfeld, was?). Die größte Frechheit ist allerdings dass das Gericht im Recht gegeben hat.

Einfach nur arm das Ganze. Das alles ist Deutschland....
Kommentar ansehen
09.04.2008 20:42 Uhr von Big-Sid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also, waas für ein trottel sone kita macht frühestens um 7:30 auf und schließt vermutich spätestens um 17:00.
wo ist da das Problem?
Kommentar ansehen
09.04.2008 23:59 Uhr von Erdwin01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Hast du lieber kleine spielende Kinder vor dem Haus oder asoziale Säufer, Drogendealer, Kinderschänder???

Jeder war mal in dem Alter und sowas sollte man auch tolerieren können!!!

Es gibt bei weitem schlimmeres.
Kommentar ansehen
10.04.2008 09:33 Uhr von nemesis128
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann ihn verstehen. Wer will schon Kinder in seiner Nähe haben :-)
Kommentar ansehen
10.04.2008 12:09 Uhr von awv
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Den Nachbarn: anzeigen wegen verletzung der Menschenwürde in 32 Fällen. Jemanden das lachen zu verbieten oder kinder die selbiges tun, das verstößt nach meinem Verständniss gegen das Recht auf Menschenwürde.
Kommentar ansehen
10.04.2008 23:00 Uhr von Erdwin01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ich hätte auch lieber Drogendealer, Penner, Autoknacker vor meiner Tür als laute Kinder IN einem Kindergarten.

Sonst gehts noch oder???
Kommentar ansehen
10.04.2008 23:02 Uhr von Erdwin01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: doppelt gepostet.
Kommentar ansehen
11.04.2008 12:36 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seit 21 jahren: sitzt die kindertagesstätte dort?

dem mann würde ich raten in die wüste zu ziehen, da gibt es keine kinder.

wobei ich kinder und jugendliche in der s-bahn auch unerträglich finde
:-))
Kommentar ansehen
12.04.2008 13:55 Uhr von Blackhart12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: der wird doch sicher gewusst haben was auf ihn zukommt wenn er neben einer Kita einzieht? Was soll denn der Käse? Soll er sich doch ne neue Bleibe suchen. Wäre auf jedenfall leichter als für eine Kita. Ausserdem in der Nacht sind doch keine Kinder in der Kita. Wenn er schon tags über pennen will dann gibt es ja auch noch Ohrenstöpsel
Kommentar ansehen
19.05.2010 16:41 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtwächter? Dass er am Tag schläft, dafür können doch die armen Kinder nix. Da muss er sich Ohrstöpsel reinmachen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?