09.04.08 10:10 Uhr
 1.069
 

Großbrand in Köln: Jetzt Messwerte im Internet veröffentlicht

Die Stadt Köln veröffentlichte nun die Messwerte, die beim Großbrand des Chemieunternehmens Ineos in Köln-Worringen von der Feuerwehr am 17.03. und 18.03. gesammelt wurden.

Die Feuerwehr entnahm 15 Boden- und zehn Pflanzenproben von besonders sensiblen Plätzen wie Kindergärten, Spielplätzen oder Schulen.

Bei den Proben konnten keine toxischen Stoffe nachgewiesen werden. Somit schließt man eine Gesundheitsgefahr aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Köln
Quelle: www.koeln.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2008 10:15 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür hielt man die erhöhten Werte: wärend des Brandes unter Verschluss...

Das ist für mich nicht´s anderes als Gut-Wetter-mache...
"Seht ihr, war doch alles gar nicht so schlimm"
Kommentar ansehen
09.04.2008 12:11 Uhr von Blacky Panther
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Versagerfirma Ineos: Seitdem dies Ineos ist ist diese Firma eine riesen Gefahr für die Menschen dort. Immer weniger Personal, immer schlechtere Sicherheitskontrollen.
Kommentar ansehen
09.04.2008 12:27 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: "Bei den Proben konnten keine toxischen Stoffe nachgewiesen werden."

"Er stiess sich den Kopf an der Türkante"
"Duck & Cover retten vor Atombomben"
"Beim Waffenreinigen löste sich ein Schuss"
"USA bringen Freiheit"

Jajaaaaaaaaaaaaa - Wers glaubt, wird selig...
*rofl*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trennungskinder haben es schwerer im Leben
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Kandidat schafft es, nach 3.899 Bewerbungen endlich zu "Wer wird Millionär"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?