08.04.08 19:20 Uhr
 192
 

Fußball: Geldstrafen für 1. FCN und Eintracht Frankfurt

Nach den Ausschreitungen der Fans am vergangenen Samstag hat das Sportgericht des DFB beide Vereine, Eintracht Frankfurt und den 1. FC Nürnberg, zu Geldstrafen verurteilt.

Der 1. FC Nürnberg muss 50.000 Euro wegen "mangelnde[n] Schutzes des Schiedsrichters, der Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners in Tateinheit mit einem unsportlichen Verhalten" zahlen. Eintracht Frankfurt zahlt aus demselben Grund 25.000 Euro.

Bei einem erneuten Vorfall dieser Art drohen dem 1. FCN eine Platzsperre, ein Teilausschluss der Öffentlichkeit oder eine Spielansetzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Frankfurt, Geldstrafe, Eintracht Frankfurt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale
Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2008 19:47 Uhr von Philippba
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Fussballer sind bekloppt: Fans sind noch viel Bekloppter.
Kommentar ansehen
09.04.2008 07:40 Uhr von DjLumo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
als von uns frankfurtern hab ich da kein fehlverhalten gesehn. War im stadion und zum abbruch kam es weil die herrschaften ausm nürnberger block die roten feuerwerkskörper aufs spielfeld geschmissen haben.

die strafe gegen frankfurt ist naja nicht wirklich gerechtfertigt
Kommentar ansehen
09.04.2008 08:35 Uhr von VanillaIce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Frankfurt muss zahlen, schließlich ist es deren Pflicht, dass Raketen oder sonstige Pyrotechnik nicht mit ins Stadion genommen werden darf! Also ist die Strafe gegen beide Vereine gerechtfertigt!
Kommentar ansehen
09.04.2008 08:41 Uhr von neeth2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als Clubberer Finde ich die hohe Geldstrafe gercht. Solche Trottel ham im Stadion nichts verloren. Wer in einer Situation, in der seine Mannschaft den Ausgleich geschossen hat und "am Drücker ist" beinahe einen Spielabbruch provoziert, ist doch kein Fußballfan!
Und DJ Lumo: Eintracht Frankfurt wurde für mangelnde Stadionsicherheit bestraft. Als Gastgeber tragen die schließlich hierfür die Verantwortung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale
Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?