08.04.08 18:33 Uhr
 2.716
 

US-Kommandeur rührt die Kriegstrommel gegen den Iran

Britische Offizielle geben bekannt, dass dem für den Nahen Osten verantwortlichen US-Kommandeur General David Petraeus offensichtlich klare Beweise für eine iranische Kriegsbeteiligung vorliegen.

Diese werde Petraeus in der kommenden Woche in Washington vortragen und beweisen, dass der Iran gegen die irakische Regierung und ihre US-Verbündeten Kampfhandlungen unterstützt hat.

"General Petraeus wird dem Iran als Quelle für die Angriffe auf die amerikanischen Bemühungen entgegentreten", sagt ein britischer Offizieller.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Krieg, Kommandeur
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2008 18:39 Uhr von canada-chris
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
und wieder gehts los wieder haben die USA einen dahergeholten
Grund gefunden um irgentwo einzumaschieren .. und die Waffenhersteller können wieder ihre neusten Produkte testen ..
hoffe das das nach der Wahl ein Ende hat ... egal ob Obama oder Clinton ...
Kommentar ansehen
08.04.2008 18:46 Uhr von artefaktum
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Das Geschäft der Generäle ist der Krieg. Gibt es keinen Krieg braucht man keine Generäle. Das sollte man bei der Beurteilung solcher Äußerungen berücksichtigen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 18:47 Uhr von Wieselpower
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ja war doch abzusehen: Es stand doch eigentlich schon fest, dass die USA den Iran angreifen. Jetzt bestätigen es auch noch offizielle Berichte. Wo soll das noch enden? Zu mal Saudi Arabien schon vor einem atomaren bzw. nuklearen Schlag gegen den Iran von amerikanischer Seite gewarnt wurde... und Saudi Arabien schon einmal Sicherheitsvorkehrungen treffen soll...
Kommentar ansehen
08.04.2008 18:51 Uhr von Borgir
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
und dann über mir einer kritik: an china während die usa machen dürfen was sie wollen. wann wird endlich damit aufgehört, in sachen usa mit zweierei maß zu messen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 18:52 Uhr von Raptor667
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ohman kann den Bush nicht mal jemand zum Mond schiessen? Es wird erst wieder frieden geben wenn der Depp nicht mehr Präsident Evil is...ich hab nichts gegen die Amis...aber dieser Mensch hat eine einst blühende Wirtschaft in eine Krise gestürzt von der wir alle noch lange was haben werden.
Und an die die immer schreien kauft nichts von den Amis...denkt mal nach...einen so ähnlichen spruch gab es schonmal...der gemeine Bürger hat keinen Einfluss auf die Regierung...unter Bush ist Amerika keine Demokratie sondern eine Diktatur mit einem Typen an der Macht der offenbar den Sinn für die realität verloren hat.
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:01 Uhr von Wieselpower
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@terrorstorm dem würde ich nicht 100%ig zustimmen. Im Anbetracht das Amerika und Israel so eng zusammenarbeiten, würde ich eher sagen das Israel evtl. den Militärschlag gegen den Iran ausnutzen könnte um mit der Verstärkung der amerikanischen Truppen im Syrien einzufallen oder auch im Libanon. Damit hätte George Bush zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und Israel hätte auch was davon. Geographisch liegt ja auch alles "zufälligerweise" nebeneinander.
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:06 Uhr von Wieselpower
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ zipfi: Ja zipfi da hast du recht, deswegen ist ja auch ein evtl. Angriff auf die atomaren Anlagen oder generell ein atomarer Schlag gegen den Iran geplant. Das würde enorm Bodentruppen und einen andauernden Krieg sparen. Amerikanische Wissenschaftler haben doch schon Studien angefertigt in denen sie die Opferzahlen eines Atomschlags gegen den Iran berechnet haben.
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:11 Uhr von Irminsul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja mag sein das die Iranische Regierung es gern sieht das die USA im Irak beschäftigt sind und das unterstützt so unwahrscheinlich ist es nicht.
Allerdings war glaub ich fast Jedem klar das der Iran das nächste Ziel ist der USA.
Obs nun Wahr ist oder nicht steht ja auch gar nicht zu Debatte.
Auf beiden Seiten sind Lügner und Verwirrte die regierenden es ist nur eine Frage der Zeit gewesen, jetzt würd sich halt nochmal gerechtfertigt vor dem Kongress, der Bevölkerung etc...
Ne wirkliche Chance kann man dem Iran militärische ja nicht einräumen, also wird es wohl so laufen wie im Irak.
Die USA greifen an machen die Regierung platt, nehmen die Soldaten gefangen und danach haben sie den Ärger mit dem Widerstand, das alte Lied vom Frieden durch Sieg....
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:29 Uhr von Irminsul
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die [edit, foo.fraggle] die Waffen verkaufen sichern meine Rente also schön vorsichtig...
Wenn wir bald keine Autos mehr in die USA verkaufen können weil die alle pleite sind können wir froh sein wenn sie unsere Waffen noch kaufen..
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:40 Uhr von lopad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
War doch abzusehen denn wo Öl ist da ist auf dauer auch der Amerikaner nicht weit.

Wäre aber interessant zu wissen wie Herr Bush das finanzieren wollen würde? Die haben ja schließlich noch Afghanistan, den Irak und nun auch deren Wirtschaftskriese an der Backe.

Naja, Gott sei dank muss der alte Mann bald abdanken. Hoffen wir dass sein Nachfolger nicht so ein Kriegstreiber wird.
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:44 Uhr von Hugo Tobler
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@fairaberhard: Hallo fairaberhard!
Sie schreiben:
>>amerika hasser wünschen sich einen angriff auf iran denn das würde amerika wirtschaftlich und aussenpolitisch den rest geben, aber leider auch uns.<<
Genau das Gegenteil würde eintreffen. Es würde uns besser gehen, wenn wir von den US-Konzernen nicht mehr ausgesaugt würden.
Gruss
Hugo Tobler
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:45 Uhr von :raven:
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@lopad: Hoffen wir zunächt, dass es überhaupt einen Nachfolger geben wird.
Bush hat alle notwendigen Gesetze geschaffen, um sich im Kriegsfall "unsterblich" zu machen. Er könnte sich mit einem Fingerzeig zum Quasi-Diktator machen...
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:52 Uhr von Wieselpower
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@lopad: Das stimmt und selbst wenn es nicht so wäre darf ein amerikanischer Präsident zwar nur für 2 mal 4 Jahre gewählt werden aber bis zu 10 Jahre im Amt bleiben laut der dortigen Regelung.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:04 Uhr von Wieselpower
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@fak9r: Also bist du der Meinung das zich Kriege der USA nicht langsam genug seien und gerechtfertigt sind durch plumpe Propaganda, wofür die Amerikaner doch wohl bekannt sind. Nichts und niemand rechtfertigt einen Krieg, also bitte schlage dich jetzt nicht auf irgend eine Seite.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:05 Uhr von maki
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und was macht das Lama mit seinen Tanten? Mit seinen Tibetanten?

Es lenkt wie bestellt prima durch globalen Massenaufruhr von den [edit, foo.fraggle] plänen der [edit, foo.fraggle] ab.

Und die Issis manöverieren fleissig rum...

Zufälle gibts...

:-DDDD
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:11 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
komisch ist nur das die regierende schiitische Partei in Bagdad als die gilt, die vom Iran gesteuert wird.
Und wie desolat die "irakische Armee" ist, hat man in Basra
gesehen. Für einen neuen Krieg gegen den Iran sind sie wohl
kaum zu gebrauchen, denn der würde auch im Irak ausgetragen
werden.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:16 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Petraeus goes bomb bomb bomb bomb bomb Iran Vor so ziemlich genau einem Jahr sollten die amis laut eines russischen Generals ja längst im Iran eingefallen sein.

Eine Invasion ist nicht denkbar. Das kann das amerikanische Militär einfach nicht stämmen. Also bleibt noch die Variante Luftangriffe.

Hier allerdings muss man sich fragen: Was würde das bringen? In erster Linie noch mehr Ami-Hasser. Wütende Reaktionen auf SN ;-)

Also, im Ernst - es würde bedeuten, dass sich
1.) Iran bekräftigt sieht wirklich Atomwaffen zu bauen
2.) die iranische Bevölkerung von da an geschlossen hinter ihrem Irren stehen wird
3.) Teheran noch näheren Kontakt zu Peking und Moskau suchen wird (die von mir befürchtete Achse wär perfekt)
4.) Terrorgruppen noch mehr Hilfe vom iranischen Regime bekommen würden
5.) auch gemäßigte Schiiten radikal werden dürften (und auch einige gemäßigte Anhänger anderer islamischer Subglauben).

Wenn die USA Iran einfach weitermachen lassen wirds aber später vielleicht noch jemand bereuen. Vor allem würde sicher Israel die Bomber-Rolle irgendwann einnehmen. Die haben ja schon oft genug gezeigt, was die mit Einrichtungen machen, die ihnen nicht passen.

Der einzige weg wäre, den Iran komplett platt zu bomben wie damals Deutschland und danach Wiederaufbauhelfer zu spielen. Aber das wäre natürlich gegen jedes Menschenrecht.

Also so oder so, die Amis werdens falsch machen. Der Fluch der Weltmacht...
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:20 Uhr von Wieselpower
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@fak9r: Also ich würde sagen das der Krieg den Irakern nur noch mehr Leid gebracht hat als vorher und denkst du nicht es hätte eine andere diplomatische Lösung gegeben? Wieso muss denn gerade die USA jedes Land befreien? Genau es wir daraus Kapital geschlagen, da die Wirtschaft der USA schon immer nur durch Kriege funktioniert und ob man von Befreiung sprechen kann ist auch fraglich.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:35 Uhr von Wieselpower
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@fak9r: Deswegen ist ja ein Krieg auch nicht die Lösung, da er Leid über die Menschen bringt. Naja zum Thema Soldaten ist zu sagen, dass laut Geheimbirichten die Stationierung jetzt auf unbestimmte Zeit unterschrieben wurde. Bedeutet, Bush kann auch für seine weiteren Einsätze überall seine Truppen stationieren und um noch einmal zum Iran zu kommen, was ja eigentlich das Hauptthema ist. Putin hatte vor eine Gasleitung über Iran - Pakistan - Indien zu bauen um Asienb mit Europa zu verbinden. Dieses Projekt war ein direkter Konkurrent des von USA geförderten Projekts über Baku, Tiflis und Ceyhan. Man könnte also vermuten da USA auch ein Ziel gegen Russland verfolgt. Was oder Wen wollen sie da wieder einmal befreien? Das Russland und die USA nicht die dicksten Freunde sind weiß sowieso jeder.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:49 Uhr von Wieselpower
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@fak9r: Ja sicherlich aber haben die USA den 2. WK begonnen? Nein! Die USA sind in den 2. WK eingetreten.
Jetzt beginnen sie Kriege!
Kommentar ansehen
08.04.2008 21:00 Uhr von Flund3r
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Amis haben ja nichts zu befürchten. Sie kämpfen auf fremden Boden weit genug vom eigenen Terretorium enfernt.
Kommentar ansehen
08.04.2008 22:24 Uhr von loewe59
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
iran: haben die nicht schon genug geld verpulvert.jetzt reicht es langsam .mir gefällt das regime im irak auch nicht ,das ist aber noch lange kein grund für krieg.es geht halt nur um auftäge für die rüstungsindustie und um öl.und deutschland wird mitbezahlen.es reicht wir haben die schnauze voll vom weltpolizisten USA.
Kommentar ansehen
08.04.2008 22:43 Uhr von Margez
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Iran-Krieg? Bitte NICHT! Ich hoffe sehr, dass es nicht dazu kommt!
Bush ist ja jetzt schon ein Depp, aber damit würde er die Welt völlig destabilisieren!

Aber viele sparen hier mit Kritik am Iran.
Das sind Terroristen-Unterstützer (z.b. Hisbollah!).
Das ist wahrlich ein Land, das den Irak versucht ins Chaos zu stürzen (ist ja eigentlich schon gelungen).
Die Bevölkerungsmehrzahl im Irak und im Iran sind Schiiten.
genau da nehmen die Iraner Einfluss.

Aber Krieg? Nooooooooooooo!!! Bitte Nicht!
Kommentar ansehen
08.04.2008 23:35 Uhr von D-0nKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre die Menschheit ohne Kriege?
Es lassen sich immer Gründe für Angriffe finden, und oftmals auch Berechtigte.

Kriege sind aber nunmal auch wenn es keiner wahr haben will wirtschaftlich notwendig. Sie sind ein ganz zentraler Faktor beim Vorankommen einer Gesellschaft.... ein Vorankommen das natürlich Opfer braucht.

Was der Iran macht ist falsch und was die USA machen ist auch falsch, dass steht fest.... aber vermeidbar ist es eh nicht mehr.
Also bleibt uns nur noch zu hoffen, dass wir irgendwann mal daraus unsere Vorteile ziehen!
Kommentar ansehen
09.04.2008 02:10 Uhr von metin2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles nur Panikmache: um die eigenen Leute bei der Stange zu halten und von eigenen Misserfolgen abzulenken.
Die hier spekulierte Invasion von Israel im Libanon und in Syrien kann ich mir nicht vorstellen, weil die beste Waffe Israels, der Markava, im Libanonkrieg entzaubert worden ist. Die werden nicht wieder so schnell mit ihren Panzern andere Länder betreten.
Aber die These mit einem Angriff auf Israel als Kriegsvorwand finde ich gar nicht mal abwegig. Das muss sich aber um eine riesige Sache wie den 11.09 handeln. Sonst zieht die Show nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?