08.04.08 18:05 Uhr
 465
 

Zvjezdan Misimovic vom 1. FCN spielt nicht mehr für das bosnische Nationalteam

Der bosnische Mittelfeldspieler Zvjezdan Misimovic, der beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag steht, hat mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt aus der bosnischen Nationalmannschaft, bei der er auch Kapitän war, bekannt gegeben.

Auf der Homepage von Zvjezdan Misimovic ist zu lesen, dass er in der Vergangenheit mit Verletzungen behaftet war und die Belastung durch die Nationalmannschaft und seinen Klub, dem 1. FC Nürnberg, zu hoch seien.

"Ich möchte mich nun ganz auf den 1. FC Nürnberg konzentrieren und mit dem Club den Klassenerhalt schaffen", erklärte Misimovic seine Entscheidung.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nation, National, Nationalteam
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball: Nationalspielerin beklagt - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2008 17:27 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, mit 25 Jahren Probleme mit der Doppelbelastung Klub und Nationalmannschaft ? In dem Alter steht man normalerweise voll im Saft.
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:48 Uhr von CroNeo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat weniger mit der Doppelbelastung sondern mehr mit dem bosnisch-herzegowinischen Fußballbund zu tun. Sind ein total unprofessioneller, korrumpierter Sauhaufen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 22:50 Uhr von Izo84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Verband ist Schuld da hat Cro Neo schon den Nagel auf den Kopf getroffen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?