08.04.08 13:02 Uhr
 5.984
 

Atomkrieg zwischen Indien und Pakistan würde ein riesiges Loch in die Ozonschicht reißen

Forscher haben anhand einer Computersimulation herausgefunden, dass ein regionaler Atomkrieg, der zum Beispiel zwischen Indien und Pakistan entbrennt, ein riesiges Ozonloch verursacht, das den Menschen und dem Ökosystem schwer schädigen würde.

Augenkrankheiten und Hautkrebs könnten durch das Loch im Ozon bei Menschen häufiger auftreten. Um 132 Prozent würde die Schädigung der Pflanzen zunehmen, die dem ungefilterten Sonnenlicht ausgesetzt wären. DNA-Schäden bei Menschen würden um 213 Prozent steigen.

Bei der Simulation hat man Indien und Pakistan als Beispiel genommen. Bei dem Krieg wären 100 Atombomben im Einsatz gewesen, jede mit der Sprengkraft der Hiroshima-Bombe. Die Ergebnisse der Simulation stehen in der "Proceedings of the National Academy of Sciences".


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Pakistan, Loch, Atomkrieg
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2008 13:06 Uhr von Jack-The-Ripper
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wie gesagt, die Menschen werden sich selbst zerstören
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:07 Uhr von BigMad
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
So abwegig ist dieses Szenario ja nicht, wenn man mitverfolgt was seit Jahren zwischen diesen beiden Ländern abgeht...

Aber eins ist ja wohl auch klar, ein Atomkrieg wird niemals regional bleiben...

Wenns zwischen den beiden Ländern kracht kriegen wir auch ein schönes großes Stück vom Kuchen ab.....(Ironie/off)
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:13 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Forscher mit Tunnelblick? Wenn sich diese beiden Länder mit A-Bomben zuschütten, dann wäre die Ozonschicht so ziemlich das Letzte, worum ich mir Sorgen machen würde. Viel interessanter ist da der Nukleare Fallout, der sich ruck zuck bis nach Europa und evtl. auch Amerika ausbreiten kann. Und ich behaupte mal dass diese Folgen weit schwerer wiegen würden als ein "bisschen Sonnenbrand" wegen dem Ozonloch. Abgesehen davon: Da wo die Ozonschicht am schwersten geschädigt würde, dürfte nach so einem Krieg vermutlich keiner mehr etwas mitbekommen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:16 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag: "Die Menschen haben einen Hang zur Selbstzerstörung." (T-800 im Film ´Terminator´)
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:16 Uhr von Il_Ducatista
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
traurig traurig: das ist wirklich traurig.jetzt darf nman aus Gründen des Umweltschutzes nicht mal mehr einen Atomkrieg führen.
Wo doch nur dadurch die Unzahl der überflüssigen indischen Programmer gesenkt werden würde und endlich wieder mehr Jobs in Europa frei werden (würden).
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:19 Uhr von ledeni
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Würde ganz andere Löcher: reißen...
Ozonschicht hin oder her. Wenn Du tot bist kann es dir egal sein...
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:11 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Die Überlebenden werden sich garantiert keine Gedanken um DNA-Schäden durch UV-Licht machen !
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:31 Uhr von Oberhenne1980
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ach das gute, alte Ozonloch. Das hätte ich vor lauter Feinstaub, Biodiesel und CO2 von scheissenden Kühen, ganz vergessen!
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:32 Uhr von Unding
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: gibet schon und sogar verschiedene formen davon z.b.

http://en.wikipedia.org/...

und das ding wurde irgendwan in den 60ern oder 70ern erfunden also sicherlich schon mal weiterentwickelt..

viel spass mit dem falout
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:37 Uhr von Unding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mal mit ner edit funktion steh nicht auf: doppel posts...

einige auszüge aus zur beschreibung der tsar bombe.

The heat from the explosion could have caused third degree burns 100 km away from ground zero.

The subsequent mushroom cloud was about 60 km high and 30–40 km wide.

The detonation of Tsar Bomba is the single most physically powerful device ever utilized throughout the history of humanity

wie gesagt SCHÖNEN TAG NOCH...
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:44 Uhr von Zylon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind ja klasse Forscher! Man lernt mittlerweile überall auf weiterführenden Schulen, dass eine Atombombenexplosion globale Auswirkungen hat. Was ist denn daran neu? Die Explosion von Tschernobyl hatte auch Folgen, die weit über die Grenzen der damaligen UDSSR zu bemerken waren.
Kommentar ansehen
08.04.2008 15:25 Uhr von abey83
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kritische rechnung: ich mach mal eine kleine rechnung auf:
sprengkraft der hiroshimabombe 0,0125 megatonnen/tnt(12.500 t/tnt)
0,0125*100= 1,25 megatonnen/tnt gesamtsprengkraft bei 100 a-bomben
dies soll dna-schäden bei menschen um 213% steigern??????

die größte je abgeworfene Wasserstoffbombe (Zar-bombe) besaß eine sprengkraft von 57 Megatonnen (57.000.000 t/tnt=4560mal hiroshima)...das lass ich mal einfach so stehen
Kommentar ansehen
08.04.2008 15:39 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@abey83: Nicht die Bomben selbst, sondern die erhöhte UV-Strahlung mangels Ozonschicht nach dem Holocaust soll für den Anstieg verantwortlich sein. Aber wie schon gesagt: Da, wo dann die Ozonschicht fehlt, werden die DNA-Schäden durch UV-Strahlung vermutlich gegen Null tendieren. Denn wo nix lebt kann nix mutieren.

Und falls es noch nicht bis zu dir vorgedrungen sien sollte:
Bei einer Atombombe werden erhebliche Mengen radioaktiver Strahlung frei, die sich im schlimmsten Fall über den gesamten Globus verteilen kann.
Eine Wasserstoffbombe basiert hingegen auf einer chemischen Reaktion, bei der keine Strahlung freigesetzt wird.

Also mal abgesehen vom Zerstörungspotenzial, bei dem die H2-Bombe die Nase vorn hat, ist die H2-Bombe doch eher die harmlosere Variante, wenn man die Kollateralschäden in Betracht zieht.
Kommentar ansehen
08.04.2008 16:05 Uhr von quinn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach was: da kriege im allgemeinen ein lokal beschränkes phänomen sind wird so ein atomkrieg bestimmt keine auswirkungen über die jeweiligen landesgrenzen hinweg haben und deswegen wird sich auch keiner dafür interessieren, wenn die das machen und wenn bei denen auf einmal sonnenmilch boomt, dann ist das nur gut für die wirtschafft.

spaß beiseite:
wenn ich indien wäre, würde ich auf jeden fall so viel da rüber schmeißen, bis sicher ist, dass da bestimmt nix zurück kommt. da parkistan nicht so groß ist, gehen die wohl von einem recht eindrucksvollen erstschlag seitens parkistan aus, oder wie?
Kommentar ansehen
08.04.2008 16:17 Uhr von Nigi1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kepas_Beleglorn: Wasserstoffbomben brauchen eine Atombombe zur Zündung und es is auch keine chemische Reaktion. Bei einer Wasserstoffbombe findet eine Kernfusion statt
Kommentar ansehen
08.04.2008 16:25 Uhr von seto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind: wieder so tolle zukunftsvisionen....überleget doch lieber mal wie es nicht zu sowas kommen kann geschweige denn wie man die ozonschicht repariert..

aber ganz nebenbei: das C0² das ausgestoßen wird zerstört die umwelt seit jahrzehnten..daran könnte man ja mal arbeiten, anstatt thesen zu entwickeln die so unproduktiv sind wie nen hamster in eine mikrowelle zu stecken...
Kommentar ansehen
08.04.2008 16:59 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nigi: "Wasserstoffbomben brauchen eine Atombombe zur Zündung und es is auch keine chemische Reaktion. Bei einer Wasserstoffbombe findet eine Kernfusion statt"

Ich gehe mal davon aus, dass sich der Kommentar auf die darüber stehende Rechnung bezog. Insofern gelten H-Bomben durchaus als "saubere Bomben", weil sie im Verhältnis zur Sprengkraft relativ wenig spaltbares Material enthalten.
Kommentar ansehen
08.04.2008 17:02 Uhr von Prototype08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube irgendwie, bei einem Atomkrieg zwischen zwei ländern, ist ein Loch in der Ozonschicht noch das kleinere Problem...
Kommentar ansehen
08.04.2008 17:04 Uhr von Prototype08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so nebenbei ich bin was die Süd-Ost Asien Politik nicht so bewandert, aber gibt es denn Grund zur annahme das es möglich wäre das es zu so einem Krieg kommen würde??
Kommentar ansehen
08.04.2008 17:13 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prototype08: Stell dir mal Nordkorea und Südkorea vor. Dass die sich auf den Tod nicht ausstehen können dürfte jedem bekannt sein. ;-)

Und mit Pakistan und Indien ist es ganz ähnlich. Die können sich gegenseitig auch nicht leiden.

Wenn man so will ein kleiner "Kalter Krieg". Nur ist noch nicht raus, ob der genauso kalt endet, wie seiner Zeit der zwischen UdSSR und USA.
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:06 Uhr von seto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lochmann: weil diese tests für gewöhnlich unter der erde stattfinden und nicht an der oberfläche
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:23 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: keiner wird ne atombombe abschießen, das resultat ist selbst vernichtung, da hat doch keiner was von...schei* egal ob man alleine abwirft oder gleichzeitig eine zurückkriegt...das ist ein politisches machtmittel, das hatte ich woanders schon mal geschrieben
Kommentar ansehen
08.04.2008 19:39 Uhr von Toni14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhmmmmm ich glaube mal, dass nicht nur in der Ozonschicht ein großes loch vorzufinden sein wird........
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:03 Uhr von beapart
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Erde der Körper ist. Befallen von Krebs, dann sind die Menschen wie Chemotherapie. Sie hat die Möglichkeit den Körper zu retten, oder zu zerstören. Das Problem ist, dass nicht alles in der Macht der Menschen liegt. Es gibt zu viele Faktoren, die sie nicht einkalulieren, oder beinflussen können.

Vergeben wir uns selber, amen...
Kommentar ansehen
08.04.2008 20:56 Uhr von DasBauM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,Die Explosion fand in einer Höhe von ca. 4.000 m statt. "
soviel dazu das diese test unter der erde stattfinde... (bezieht sich auf die Tsar Bombe, also die grösste jemals gezündete bombe)

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"
Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?