08.04.08 09:19 Uhr
 384
 

Berlin: Betrunkener Messerstecher verletzt Hund lebensgefährlich

Auf dem Kreuzberger U-Bahnhof Mehringdamm hatte am vergangenen Sonntagnachmittag ein betrunkener Mann mehrere Fahrgäste belästigt und einen 15-Jährigen mit einem Messer bedroht. Ein 39-jähriger Hundebesitzer nahm dies zum Anlass, den 23-Jährigen zur Ruhe zu Ermahnen.

Der alkoholisierte zog jedoch erneut seine Waffe. Angesichts der Bedrohung löste der Halter den Maulkorb seines Hundes, woraufhin das Tier dem Mann leicht in den Bauch biss. Der Angreifer stach hierauf mehrmals auf den American Staffordshire Terrier ein und verletzte ihn lebensgefährlich.

Der Täter, der eine ärztliche Behandlung ablehnte, wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen. Das schwer verletzte Tier wurde von der Feuerwehr in eine Tierklinik gebracht, wo es notoperiert wurde.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gefahr, Hund, Messe, Messer, Trunkenheit, Messerstecher
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2008 09:48 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, der Hund überlebt.
Kommentar ansehen
08.04.2008 10:05 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm Staffordshire = Klassisches Kampfhund-Klischee. Ergo würde ich wohl auch alle Register ziehen, um so ein Tier abzuwehren, wenn es auf mich losgelassen würde. Nicht, weil jeder von denen eine Bestie ist, sondern weil ich ihre Beisskraft kenne.

Hier haben sich, wie so oft, beide Seiten daneben benommen. Daher ist es auch unmöglich, hier vom "bösen Betrunkenen", oder vom "armen Hund" zu reden.
Kommentar ansehen
08.04.2008 10:19 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: da kann ich dir nicht ganz zustimmen - vom "armen hund" zu reden ist in meinen augen durchaus gerechtfertigt ...
ein hund handelt nicht (oder so gut wie nie?!) aus bösartigkeit - in diesem fall hat er zb sicher nur versucht, sein herrchen zu schützen - aber hunde handeln nicht gut oder böse, sie besitzen keine solchen moralischen standarts!
die frage ist doch eher, inwieweit man dem hundebesitzer eine mitschuld an der verletzung seines tieres geben kann...
Kommentar ansehen
08.04.2008 10:26 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Erdbär: Der Hund steht in diesem Fall natürlich für den Besitzer, der falsch gehandelt hat. Ich dachte, das ergibt sich aus dem Kontext.
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:04 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Täter, der eine ärztliche Behandlung ablehnte, wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen."

Frage mich grade WARUM vorübergehend - der gehört aus dem verkehr gezogen....!!!
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:35 Uhr von herrderdinge
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Hundehalter: muss ja wohl ein Feigling sein, daß er nicht selbst aktiv wird und seinen Hund vorschickt.

Der Besoffene hat ja noch die "Entschuldigung" daß er besoffen war, haha.

Beide hart bestrafen!
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:10 Uhr von alldyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Besoffener mit einem Messer vor meinem Gesicht rumfuchteln würde, würde ich es wohl auch mit der Angst zu tun bekommen. Trotzdem war die Aktion des Hundebesitzers völlig verantwortungslos, da der Hund ja hätte verletzt werden können (was dann ja auch passierte) und auch der Betrunkene hätte Schaden nehmen können (was ja ebenfalls zutraf), denn der Hundebesitzer wird schon wissen, warum sein Tier einen Maulkorb trägt.
Kommentar ansehen
08.04.2008 15:00 Uhr von Lolali
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich der Hundebesitzer gewesen, hätte ich genauso gehandelt. Reine Notwehr.
Kommentar ansehen
10.04.2008 19:56 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte ich gesehen: das wer auf einen Hund einsticht hätte der notoperiert werden müssen..

armer hund, hoffentlich muss der kerl lange zeit in den bau, oder besser ne fette geldstrafe die den so ausnimmt das der nie mehr was kaufen kann ausser wasser und brot..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?