07.04.08 13:33 Uhr
 5.998
 

Kommt Windows 7 bereits im nächsten Jahr?

In Miami hat Bill Gates am Freitag etwas Verwunderliches gesagt: Der Vista-Nachfolger soll schon im nächsten Jahr kommen.

Der Microsoft-Mitbegründer sagte auf der Veranstaltung wortwörtlich: "Irgendwann im nächsten Jahr oder so werden wir eine neue Version haben."

Bisher redete Microsoft davon, dass Windows 7 erst im Jahr 2010 veröffentlicht wird. Die Äußerung von Bill Gates wurde dann von Microsoft entschärft, im nächsten Jahr soll es eine Testerversion geben, aber die Markteinführung wäre kommendes Jahr noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Windows, 7, Windows 7
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2008 13:57 Uhr von Zottel1962
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
Klar, das ist ja auch notwendig Es gibt bis jetzt ja noch nicht einmal die notwendigen treiber für "Microschrott" vista, also bauen wir ne neue version, das auch ja keiner mit der Treiberprogrammierung hinterher kommt.

Die sollten mal den Support für Windoof 2000 und XP beibehalten, außer neuen bunten bildern ist ja sowieso keine verbesserung zu erwarten, außer das für das neue system wieder neue rechner gekauft werden müssen.
Kommentar ansehen
07.04.2008 14:24 Uhr von elenath
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht um eine ALPHA- Version: des neuen Betribessystems Windows 7, welche nächstes Jahr bereit stehen soll, und NICHT um eine Beta- Version oder gar einen Release Candidate.
Kommentar ansehen
07.04.2008 16:25 Uhr von WWWiesel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Zottel1962 @Nesselsitzer: @Zottel1962

Man beachte die laaaange Beta Zeit von Vista... schon komisch MS bietet es den Herstellern an Treiber zu programmieren, aber diese tun es nicht.

Noch mehr seltsam ist, dass jeder dem seine Hardware nicht unter Vista läuft, sagt "Vista is schrott!"
Aber zum Hardwarehersteller heißt es dann: "Geile Soundkarte! Top Gerät!" Nur das die Treiber zu der Karte gehören und nicht zum OS kapieren einige wohl nie!

@Nesselsitzer
Ich hab mir Vista gekauft. Ich liebs mittlerweile... wenn ich heute vor nem XP sitze denk ich auch wahrscheinlich so wie du wenn ich dich vor ner Win98 Kiste setze.
Bemerkenswert unter Vista ist die Performance! Es läuft nach einem Jahr immernoch innerhalb 28Sek hoch. XP hatte anfangs ca. 23 Sekunden, allerdings nach nem halben Jahr fast das doppelte! Vista läuft und das wie ein gut geschmiertes Uhrwerk. Hatte bisher auch keine Probleme, keine Abstürze NIX!
Kommentar ansehen
07.04.2008 16:45 Uhr von Zottel1962
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@WWWiesel: LOL, ich hab ne relativ gute kiste mit Linux und win2k laufen, und das schon seit ein paar Jahren.

Auf dem Notebook sind Linux und Win98 SE

Und wenn solche firmen wie HP Systeme an Schule ausliefern, mit Windoof Vista vorinstalliert und GROSSEN schwierigkeiten diese Systeme in ein Netz einzubinden, warum werde ich dann wohl sauer ?

Nebenbei, ich hab als Netzwerk&System Admin gearbeitet, und bin auch bei Siemens als solches ausgebildet worden, also bin ich nun nicht grade ein Anfänger.

Warum wird wohl in der Profi Welt Vista abgelehnt ?

Weil es so schön Bunt ist ? Oder vielleicht weil es einfach nur unmöglich ist, schulungsräume mal schnell auf den immensen Hardwarehunger umzustellen ?
Kommentar ansehen
07.04.2008 17:41 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sagte auf der Veranstaltung wortwörtlich: Es heißt doch "sagte auf der Veranstaltung wortwörtlich".
"Irgendwann im nächsten Jahr oder so werden wir eine neue Version haben."
Das heißt aber noch lange nicht das es im nächsten Jahr das neue Windows BS geben wird.
Es handelt sich laut den aussagen um irgendeine frühe Version im Betastadium.
Unter den kommenden 4-5 Jahren kommt sowieso kein neues BS von MS.
Von daher
Kommentar ansehen
07.04.2008 18:55 Uhr von Freakster
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Verkauf Vista läuft: schleppend, da an jeder Ecke davon abgeraten wird. Somit kaufen sich die meisten kein Vista. Ich persönlich habs mir vor nem halben Jahr gekauft, und hab es damals testweise parallel zu WinXP installiert, und ich verwende heute nurnoch Vista und bin mehr als zufrieden. Klar hat das Programm noch Kinderkrankheiten, ist aber echt gut.

Naja wenn ich mir diese Diskussionen anhör denk ich jedesmal an die Einführung von XP, da war auch jeder der selbsternannten PC-Pro´s der Meinung XP niemals ich bleib bei Win98 oder 2k und jetzt das gleich in grün. Alle die damals nicht auf XP wechseln wollten, erzählen heute niemals Vista ich bleib bei XP das ist so gut und ausgereift.
Kommentar ansehen
07.04.2008 19:04 Uhr von Blubbsert
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Meines erachtens wird es so aussehen:
Jahr 2000: Windows 2000 kommt auf den Markt, alle findens toll
Jahr 2001: Windows XP kommt auf den markt, viele finde es ist müll
Jahr 2007: Windows Vista kommt auf den Markt: alle finden Vista doof und nehmen XP
Und 2010 heisst es dann Windows 7: doof, Win XP: doof, Vista: toll

(Ja, es wird so sein)

Betriebssysteme sind nunmal "Bananenware". Auch Linux war nicht von anfangan perfekt.

Aber seht es mal so:
MS wird verklagt weil irgentwas net so läuft wie die Leute wollen (z.B. dieser komische Vista Aufkleber).

Aber sollte man nun einmal Windows mit einer Banane vergleichen:
Bei Windows wird gemekert, aber hey schaut mal in einem Laden nach Bananen. Was is mit denen? Genau die sind Grün und unreif. Wieso verklagen wir also nichtmal einen Bananenanbauer weil er uns so einen kram verkauft?

(Hoffe das wenigstens ein paar Leute meiner meinung sind)
Kommentar ansehen
07.04.2008 19:58 Uhr von DasBauM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blubbsert: ich bin deiner meinung....
ich hab jezz seid eineigen monaten visat am laufen und der hardwarehunger ist echt zu stilllen, ich spiel nebenbei auch noch viel und hab kaum gravirende performanceeinbussen im gegensatz zu xp...
einzige problem ist das ich mir eine neute wlankarte holen musste, weil netgear keine anständigen treiber rausbringt... diesmal gabs aus genau dem grund auch nicht nochmal netgear...
Kommentar ansehen
07.04.2008 20:30 Uhr von WWWiesel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Zottel1962: was hat denn das damit zu tun?? ich bekomme mein vista spielend einfach in jedes Netzwerk eingebunden.

Die Aussage, das Profis lieber XP nehmen find ich ein bisschen überzogen. Denn Profis wissen wie Sie ihr Vista konfigurieren.

Was Linux betrifft, lustig das viele meinen Linux wäre das non plus ultra, ich mag das OS auch genauso wie FreeBSD, Solaris usw. Aber ein falsch konfiguriertes Linux ist auch nicht wirklich "sicher" und stabiler.
Kommentar ansehen
07.04.2008 21:02 Uhr von Josch93
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
toll? Damit meint er sicher ein neues Servicepack, eine neue "Version" meinte er nur. Ich glaube er hätte ein neues "Produkt" gesagt würde er windows 7 meinen.
Kommentar ansehen
07.04.2008 21:13 Uhr von chip303
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Nach NT 4: gab es meiner Meinung nach überhaupt kein vernünftiges und stabiles "professionelles" System von Microsoft mehr. Der Zusammenwurf mit Teilen von Millenium, den Unterbau von NT, dem Feeling von 98, Kompatibilität zu so ziemlich jeder Hardware, dass kann nur nach hinten losgehen.

Natürlich ist es mühsam, jeden Treiber von Hand ins System einzubinden. Aber man schleppt nicht megabyteweise Müll im System mit.

Das Ende des Supports von NT 4 nahm ich zum Anlass, anfangs auf Linux, später auf Mac umzusteigen.
Kommentar ansehen
07.04.2008 22:49 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
schön aber doof! tut mir leid für alle die vista gekauft haben wenn das nächstes jahr kommt, vista ist so schon reine abzocke gewesen und wenn das schon so schnell kommt, das windows 7, kann ms gleich sagen das sie die user ausnehmen wollen, aber die beqeumlichkeit siegt und nichts vom erhofften "linux over all"
Kommentar ansehen
08.04.2008 01:20 Uhr von Zottel1962
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@WWWiesel: ich wollte damit nicht sagen dasProfis XP lieben, nur wenn du 45 kisten mit Vista Home kriegst, und die teile in eine xp/98/linux umgebung einbauen sollst, dann weißt du was ich meine.

Und ich lasse alle meine rechner lieber unter Linux laufen, nur habe ich immer noch Windoof drauf wenn ich mal spielen will, für mehr ist das system nicht gut
Kommentar ansehen
08.04.2008 01:32 Uhr von Zottel1962
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@kidneybohne & chip303: @chip 303

Ich hatte damals NT4 (auf meinem privaten rechner ) drauf und war echt zufrieden damit. im beruflichen umfeld war dann eher Unix bzw. nun Linux angesagt.

Windoof ME war doch wohl der letzte müll den man auf die menschheit loslassen konnte, und du findest heute noch leute die von diesem schrott überzeugt sind.

@kidneybohne

Sei sicher
LINUX STRIKES BACK :-)
Kommentar ansehen
08.04.2008 09:39 Uhr von WWWiesel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zottel1962: hehe... is doch normal... neues os... neue Einstellmöglichkeiten... ich kann dich beruhigen, alle Einstellungen die du in XP machen konntest, kannste unter Vista auch machen... nutze die magische "Alt" Taste :)
Sämtliche Vista PCs haben sich somit spielend einfach in jede Umgebung bringen lassen.

Aber du bezeichnest doch Linux nicht als sicher oder?? Jedes System... egal ob Linux, Unix oder Windows ist nur so sicher wie der User der davor sitzt. Wobei ich sagen muss Linux Computer, die mit Viren befallen sind, sind eindeutig ekliger zum bereinigen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 10:23 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Blubbsert: Ich kann dir da nur zum Teil recht geben.
XP war am Anfang einfach Müll. Zu der Zeit als XP auf den Markt kam, war Win2k soweit mit Servicepacks ausgestattet und ausgereift, dass es einfach stabiler lief als XP.
Seit SP1, und erst recht nach SP2 ist auch XP endlich erwachsen geworden und läuft schnell und stabil.

Vista hat noch Kinderkrankheiten? Ok, dann warte ich zumindest noch SP1 ab. Denn Kinderkrankheiten mag ich nicht. Ich lehne Vista nicht komplett ab. Aber die Erfahrungen mit der Pubertät von XP und diversen Berichten über Vista warte ich eben noch ab, bis auch Vista die gröbsten Krankheiten wie Windpocken und Mumps überstanden hat.

Da ich meinen Privat PC eh primär zum Spielen nutze, und mir das nötige Kleingeld für Vista-taugliche und DX10-fähige Hardware fehlt, werde ich auch noch eine ganze Weile völlig schmerzfrei auf Vista verzichten können.
Kommentar ansehen
08.04.2008 12:10 Uhr von Michi1177
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Winschrott, nein Danke!
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:02 Uhr von oschulz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe gestern erst XP gelöscht: Ich habe Vista bisher immer noch als Notfallsystem nebenher laufen gehabt, falls es Software gibt die mit Vista noch Schwierigkeiten haben sollte. Seit der Installation hab ich es aber nie wieder gestartet, so das gestern der Abschied gekommen ist. Inzwischen kann ich Vista (so lange es nicht die 64-Bit ist) auch empfehlen.

Für die ganzen Helden die meinen das Microsoft auch anders geschrieben werden kann (Microschrott, Windoof....), setzt euch einfach mal mit der Materie auseinander, als hier solche dummen Kommentare abzugeben.
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:04 Uhr von oschulz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Ich meinte natürlich ich haben immer noch WinXP als Notfallsystem zu laufen gehabt.

(Editierfunktion :) )
Kommentar ansehen
08.04.2008 17:49 Uhr von call.medic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Produktive Arbeit mit Windows Vista: Nein.
...mit MacOSX-Leopard: vielleicht.
...mit Windows XP: vielleicht.
...mit MacOSX-Tiger: sicher.

Für Gamer ist Windows natürlich leider unverzichtbar, die können nichts anderes tun als immer mehr Geld für ihr Hobby ausgeben zu müssen. Die Spielchen mit Treibern und Software kennt man bei Microsoft ja noch von Direct X, insofern beißen sich da die Hunde schon lange selbst in den Schwanz. Der Windows-Ärger kommt nicht von ungefähr, Microsoft hat jahrelang darauf verzichtet, wichtige Details ihres Betriebssystems offen zu legen soweit wie das im Prinzip jeder tut (ausser Microsoft bis vor kurzem). Gigabytegroße Dateien öffnen, verwalten, speichern, unter Windows der totale Krampf, das Netzwerk ist zum Kotzen, im Endeffekt alles andere als eine saubere Lösung. Als alter Anwender findet man sich nicht mehr zurecht und Neulinge werden von der Grafik und den nichtssagenden Dialogen erschlagen.

Von dem elenden Kernel und den Programmbibliotheken will ich gar nicht erst anfangen. Wenn man unter MacOS ein Programm deinstallieren will zieht man das Icon in den Papierkorb, FERTIG, unter Windows muss noch mühsam nachgesäubert werden, da gibt´s auch noch extra Drittanbieter-Programme für. Nichtmal einen PDF-Viewer gibt es bei Windows im System, das ist auch einer der großen Witze bei Microsoft über die Steve Ballmer sich wahrscheinlich täglich amüsiert, dass jeder Windows-User den grottigen Freeware-Acrobat installiert haben muss. Kann Vista eigentlich ZIP-Dateien standardmäßig öffnen oder muss man da auch ein Extra-Programm installieren?

Für Gamer und User die sich nur zwischendurch mal an den PC setzen um Word und Excel zu nutzen ist das alles ja okay, aber für aufwändige Arbeiten absolut kontraproduktiv. Sicher kann man alles einstellen und konfigurieren, aber dafür geht meine Zeit flöten die ich anders sinnvoller investieren kann. Die Lösung ist da natürlich ein neues Windows rauszurotzen, bevor sich der alte Dreck überhaupt mal ordnen kann. Damit bekommt man sie, die Poweruser, mit ständigen Neuerungen so dass sich keiner drauf verlassen kann dass er auf dem neuesten Stand ist und das System die nächsten 2-3 Jahre läuft wie man es wünscht.
Kommentar ansehen
08.04.2008 23:53 Uhr von heliopolis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Wundern tut es nicht, denn Vista ist nicht der Verkaufsschlager, den MS als solches darstellt. Natürlich werden jede Menge Rechner mit Vista verkauft. Allerdings werden die XP-Versionen nicht abgezogen, die viele Kunden im Tausch beim oder nach dem Kauf für ihr Vista verlangen.

Ich habe das Produkt aus der Werbung genommen. Natürlich bekommt man es auf Anfrage, aber das wurde in den vergangenen Wochen wirklich nicht verlangt.
Kommentar ansehen
11.04.2008 15:02 Uhr von PakebuschR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde News, das da nicht die Final von Windows 7 gemeint sein kann sollte doch klar sein außer MS hat ordentlich Features gestrichen aber selbst dann währe es noch zu früh, erstmal muss Vista verbreitet werden was ja schon bei XP gedauert hat bis die User die Vorteile erkannt haben wobei es für 2000 Umsteiger ja auch kaum welche gegeben hat
Kommentar ansehen
13.04.2008 22:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das wird schon noch ein paar Jahre dauern, bis der RC von Windows 7 rauskommt!

Die sollten erstmal Vista anständig hinbekommen!!!!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?